Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Reiter begeistern bei 41. Reit- und Springturnier der Pferdefreunde Karlsbad

Redaktionelle Berichte

Reiter begeistern bei 41. Reit- und Springturnier der Pferdefreunde Karlsbad

11.07.2017

Zuschauer genießen sportliche Wettkämpfe und schöne Pferde

Am 8. und 9. Juli 2017  erlebten zahlreiche Zuschauer in den Auerbachwiesen Pferdesport vom Feinsten. Geladen hatten die Pferdefreunde Karlsbad zu ihrem 41. Reit- und Springturnier. Bei den insgesamt 22 Wettbewerben war den Reiterinnen und Reitern nicht nur die Anstrengung in den Gesichtern anzusehen, sondern vor allem die Hitze. Besonders am ersten Turniertag herrschten auf dem Reitsportgelände tropische Bedingungen. „Von den Sportlern und Sportlerinnen kann man bei diesem Wetter nur den Hut ziehen“, zeigte sich eine Zuschauerin aus Mühlacker begeistert. An beiden Turniertagen waren rund 300 Reiter mit knapp 500 Nennungen am Start.  Mit diesen Zahlen können wir sehr zufrieden sein“, freute sich Turnierleiter Ulrich Herr,  „Zudem haben sich zahlreiche Gastreiter aus der Pfalz und ganz Baden-Württemberg angemeldet“. Besonders  das große Angebot an unterschiedlichen Wettbewerben lockt jährlich an. Von der Führzügelklasse für die Kleinsten bis zur mittelschweren M-Prüfungen konnte gemeldet werden. Ebenso waren auch Spring- und Dressurprüfungen im Rahmen des „Ringcups 2017“ des Reiterrings Hügelland und Jugendförderprüfungen des Pferdesportverbandes Nordbaden in das Programm eingebunden.  „Es ist wichtig, bei Turnieren dem Nachwuchs eine Chance zu geben, da von ihm die Basis für die kommenden Jahre ausgeht“, so Herr. Neben dem vielfältigen Prüfungsangebot freute sich der Turnierleiter vor allem über das Lob für die Infrastruktur der Anlage. Zahlreiche Teilnehmer und die Wertungsrichter hätten die Anlage mit ihren kurzen Wegen sehr positiv bewertet.   

Die Ergebnisse

Ambitionierten Pferdesport konnten die Zuschauer vor allem beim  M-Springen und der M-Dressur erleben. Hierbei entwickelte sich ein  spannender Wettkampf zwischen den Reitern.  Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand am Sonntag das M-Springen um den „Großen Preis der Gemeinde Karlsbad“. Gleich acht Paare blieben nach dem ersten Umlauf fehlerfrei und  kamen somit ins Stechen. Hierbei setzte sich die erst 16-jährige Cornelia Volk vom RSV Büchenbronn auf Braveheart 32 durch. Die nächsten beiden Ränge nahm Alexander Müller vom RV Philippsburg auf zwei unterschiedlichen Pferden ein.  Auch auf dem Dressurplatz gab es einiges zu staunen. Die anspruchsvollste Leistung zeigte in der M-Dressur Alexandra Pfeil vom TV Mühlacker mit Diamond Lady P. Mit ihrem zweiten Pferd Wanonida belegte sie zusammen mit Maike Schäfer vom RV Oberderdingen auf Briano den zweiten Rang. Bürgermeister Jens Timm übergab bei den M-Prüfungen die Preise. Beim L-Springen um die Ringcup Wertung siegte Julia Strohhäcker vom Pforzheimer Reitverein auf First Choice 34. Auf den weiteren Plätzen folgten Vivienne Vincon, RV Oberderdingen auf Gerlos 6 und Denise Gehrmann, RFV Ehningen auf Casanova. Die Ringcup Wertung in der L-Dressur gewann Alexandra Pfeil vom TV Mühlacker auf Diamond Lady P vor Sharon Brenk vom RFV Königsbach auf Fürst Fawkes und Francina de Man vom RC Schloßäcker auf Francis` Kiss. Bei der Dressurreiterprüfung Klasse A Jugendförderprüfung siegte Lena Schmidt  vom RFV Durmersheim auf Veikko. Den zweiten Platz teilten sich  Miriam Schwärzler, RSV Hubertushof-Linkenheim  auf Mirah 3 und Celine Singer von den VPF Karlsbad auf Toffifee 45. In der Stilspringprüfung der Klasse A der  Jugendförderprüfung siegte Viviene Wernert  vom LRZFV Göbrichen auf Lorraine 32. Rang zwei ging an Janine Madeleine Rothenberger vom RFV Pfinztal auf Nora 423 und Rang drei an Pamina Hitscherich,  RFV Rheinstetten auf Bonita 431.  Aus Sicht der Pferdefreunde Karlsbad konnte Celine Singer neben ihrem zweiten Rang beim Jugendförderpreis die Dressurprüfung der Klasse A für sich entscheiden. Karin Kalkbrenner  und Jana Beuchert folgten in dieser Klasse auf den Plätzen zwei und vier. Alice Frahnert konnte in unterschiedlichen Prüfungen jeweils vierte Ränge feiern. Für den reibungslosen Ablauf des Turnierwochenendes dankte der Vorsitzende der „Pferdefreunde Karlsbad“, Dieter Grosch, den mehr als 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern seines Vereins. Diese sorgten nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für ideale Parcours-Verhältnisse.

Die Siegerin vom M-Springen um den „Großen Preis der Gemeinde Karlsbad”, Cornelia Volk vom RSV Büchenbronn, Dieter Grosch, Vorsitzender  der Pferdefreunde Karlsbad - Bildmitte und Bürgermeister Jens Timm (links).

Die Siegerin der M-Dressur Alexandra Pfeil vom TV Mühlacker, Dieter Grosch, Vorsitzender der Pferdefreunde Karlsbad - Bildmitte und Bürgermeister Jens Timm (rechts). Fotos: Meister

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik