Karlsbader Mitteilungsblatt

Tennisclub Mutschelbach

Wechselhafter Spieltag

11.07.2018

Unsere gemischte U16 verabschiedete sich am vergangenen und für sie letzten Spieltag (6.-8.7.) aus der Saison. Zum Abschluss unterlagen die Jungs und Mädels dem Tabellenzweiten, der Post SG 05 Pforzheim, mit 6:0. Dennoch stehen sie am Ende der Runde auf dem vierten Tabellenplatz. Glückwunsch!

Auch die Herren mussten eine Niederlage hinnehmen. Sie spielten 3:6 beim TC Eutingen II. Felix Grimm konnte als einziger Mutschelbacher sein Einzel gewinnen – noch dazu im Match-Tiebreak (4:6 6:3 10:2). Eines der Doppel gewann unser Team mittels Walk-over, in einem zweiten musste der Gegner verletzungsbedingt aufgeben.

Besser lief das vergangene Wochenende für die Herren 40 bei der Partie gegen den TC Dietlingen II. Wolfgang Schäfer siegte in seinem Einzel souverän mit 6:4 6:2. Auch Edmund Künzler marschierte durch sein Match (6:2 6:2). Michael Blaich und Markus Poneleit mussten sich leider geschlagen geben – in einer Partie sogar im Match-Tiebreak. So ging es mit einem 2:2 in die Doppel.
Dort zeigte unser Team dann noch einmal, was es kann: In zwei starken Partien setzten sich sowohl Markus Poneleit und Uwe Scharf (6:1 7:5) als auch Wolfgang Schäfer und Michael Blaich (6:1 6:0) durch. Am Ende stand ein verdienter 4:2-Sieg für unsere Herren 40.

Die Herren 30 machten es am Sonntag gegen den Tabellenersten TSG TB Gaggenau/TC BW Gaggenau II richtig spannend. Tobias Maier erkämpfte sich im Einzel einen Sieg im Match-Tiebreak (7:5 6:7 10:6). Björn Hoffmann unterlag einer starken Nummer 1 des Gegners, Matthias Bandion musste sich trotz eines harten Kampfes im Einzel knapp geschlagen geben. Dominik Schwaab zog sein Spiel durch und sorgte mit seinem Sieg (6:4 6:3) für das 2:2 nach den Einzeln.
In den Doppeln wurde es beim letzten Heimspiel in der Saison nicht minder spannend. Während das erste Doppel an den Gegner ging, war das zweite Match denkbar knapp. Tobias Maier und Dominik Schwaab kamen nach einem 2:6 im ersten Satz zurück und konnten den zweiten Durchgang mit 6:2 für den TC Mutschelbach entscheiden. Im alles entscheidenden Match-Tiebreak bewiesen sie starke Nerven und bezwangen ihre Gegenspieler schließlich mit 10:8. Am Ende stand so ein verdientes und hart erkämpftes 3:3 des Tabellendritten aus Mutschelbach gegen den Tabellenführer aus Gaggenau.