Karlsbader Mitteilungsblatt

Schachclub Ittersbach

Neues von der Senoren-Mannschafts-WM

10.07.2018

Senioren-Mannschafts-WM: Drei Runden sind absolviert

Unsere als klare Außenseiter gestarteten SCI-Senioren schlagen sich bisher sehr wacker bei der Mannschafts-WM in Radebeul. In der ersten Runde bescherte uns die Losfee das Team England Women. Eine 0-4-Niederlage war eigentlich einkalkuliert, doch Axel Wagner (gegen Helen Frostick) und Joachim Bartmann (gegen Großmeisterin Sheila Jackson) konnten ihren Kontrahentinnen mit solidem Spiel jeweils ein Remis abringen. Die Siege für die Engländerinnen fuhren ausgerechnet zwei gebürtige Deutsche ein, nämlich die Internationale Meisterin Ingrid Lauterbach gegen Martin Gegenheimer und FIDE-Meisterin Petra Fink-Nunn gegen Georg Austermann. Trotzdem feierten wir die 1-3-Niederlage als Achtungserfolg.

Am Sonntag dann ein deja vu: Wieder ein Frauenteam, diesmal Germany Women 2. Und wie am Vortag gelang es Joachim Bartmann (gegen Internationale Meisterin Constanze Jahn) und Axel Wagner (gegen FIDE-Meisterin Diana Skibbe), ihre Partien im Gleichgewicht zu halten. Ziemlich chancenlos waren dagegen Georg Austermann und Wieland Mitschele. Also erneut ein 1-3, aber wieder internationaler Erfahrung getrotzt! Der Nachmittag wurde zu einem Ausflug ans Schloss Moritzburg genutzt.

Dann besonders viel Glück bei der Auslosung für die dritte Runde am Montag: Ein Freilos wegen der ungeraden Anzahl der Mannschaften. Das bedeutete eine kampflose 4-0-Wertung, die uns ein gutes Stück nach oben auf Platz 40 in der Zwischenabrechnung trug. Die Kehrseite der Medaille: In der vierten Runde wartet mit Belgien ein schwerer Brocken. Aber erst einmal verbrachten wir den freien Tag im Elbsandsteingebirge!

(JB)