Karlsbader Mitteilungsblatt

Schachclub Ittersbach

SC PFORZHEIM 4 - SCI 1 2:6

03.12.2018

Ein Ausrufezeichen konnte die Erste Mannschaft am letzten Spieltag des Kalenderjahres beim Neuling in Pforzheim setzen. Wieder einmal war das Personal knapp und um wenigstesn vollzählig anzutreten, sprang kurzfristig Markus Gegenheimer ein, der eigentlich der Zweiten Mannschaft angehört. Diese musste jedoch das gleichzeitig angesetzte C-Klassenspiel in Simmersfeld - ebenfalls aus Personalmangel - kampflos abschenken.

Als nach gerade mal einer Stunde sein Match verloren war, ahnte noch niemand, dass dies die einzige persönliche Niederlage des Teams bleiben würde. Doch nicht nur das, unser Gegner kam über zwei Remis nicht hinaus, für die auf unserer Seite Georg Austermann und Andreas Wicker verantwortlich zeichneten. Joachim Bartmann, Martin Gegenheimer und Axel Wagner gewannen ihre Spiele ebenso wie Uli Wicker, der spielte, als hätte er nie pausiert. Ganz besondere Erwähnung verdient aber Sonya Zirkelbach, die auch das dritte Spiel in Folge gewann und damit zu den Top 3 der LIga gehört. Unter den drei Spielern, die diese blütenweiße Weste aufweisen, ist sie darüberhinaus die einzige Frau und besitzt auch die niedrigste DWZ (Wertungszahl).

So kommt es zu der durchaus komfortablen Situation, dass der SCI als Tabellendritter und punktgleich mit dem Spitzenreiter ins neue Jahr geht und somit relativ beruhigt die Feiertage und die Winterfeier genießen kann. Auch wenn die Abstiegsgefahr noch nicht endgültig gebannt ist, so ist sie doch deutlich geringer als die "Aufstiegsgefahr". (MGI)