Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > ATSV Mutschelbach > ATSV Mutschelbach I - VfB Eppingen I 0:2 (0:1)

ATSV Mutschelbach

ATSV Mutschelbach I - VfB Eppingen I 0:2 (0:1)

04.12.2018

Niederlage zum Jahresausklang!

Mit einer Niederlage endete die erste Verbandsliga-Hinserie der ATSV-Geschichte. Der ATSV hatte zu einem besonderen Jahresausklang geladen. Die neu installierte LED-Beleuchtung begrüßte Freunde und Fans in blau-weißem Licht, von der Firma Piston Edeka Märkte wurde Glühwein ausgeschenkt und zwei Nikoläuse verteilten Schoko-Weihnachtsmänner an alle Gäste. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die großzügige Spende der Firma Piston Edeka Märkte.

Leider gelang es unserer Mannschaft nicht, sich mit einem weiteren Dreier vom Publikum zu verabschieden. Trotz einiger klarer Möglichkeiten sollte heute kein Treffer für den ATSV fallen. Die Gäste aus Eppingen zeigten sich als enorm stabiles und strukturiertes Team. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung entführten sie nicht unverdient die drei Punkte aus dem Waldenserdorf. Die erste Chance gehörte zwar dem ATSV, doch Torjäger Stoll wurde bei seinem Abschluss nach wenigen Sekunden entscheidend gestört. Dann zeigte aber auch Eppingen, dass sie nicht nach Mutschelbach gekommen waren um die Punkte abzuliefern. Nach langem Ball aus der eigenen Hälfte stand plötzlich ein Stürmer frei vor Bleich, traf jedoch nur den Außenpfosten. Kurz darauf dann doch die Gästeführung. Mit einem Konter und Zuspiel ins Zentrum wurde Zakel freigespielt und traf zum 0:1 Zwischen der 21. und der 42. Minute hatte unsere Elf mehrere, teils hochkarätige Chancen zum Ausgleich. Doch irgendwie schien das Tor wie vernagelt. Mit dem 0:1 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in Hälfte zwei war der ATSV zwar feldüberlegen, hatte auch weiterhin klare Torchancen, doch blieb im Abschluss einfach etwas glücklos. Bereits nach 60 Minuten deutete sich an, dass Blau-Weiß auch noch mehrere Stunden spielen könnte, ohne einen Treffer zu erzielen. So war das 0:2 durch Bostan in der 70. Spielminute mehr als eine Vorentscheidung und bei diesem Ergebnis blieb es letztendlich.

Wenn auch der Jahresabschluss nicht ganz glücklich verlief, kann der gesamte ATSV auf ein sensationelles Fußballjahr 2018 zurückblicken. Der erstmalige Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden, garniert durch den gleichzeitigen Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Landesliga Mittelbaden, werden für immer in den Geschichtsbüchern verewigt sein.

Beide Mannschaften präsentieren sich auch in den höheren Ligen, als Einheiten, die nicht nur kämpferisch sondern vielmals auch spielerisch zu überzeugen wissen. Dass die Dritte Mannschaft in der Kreisklasse C als Tabellenführer in die Winterpause geht und unsere Damen-Landesliga-Mannschaft ebenfalls in jedem Spiel auf Augenhöhe mit ihrem Gegner ist, runden die Fußball-Bilanz des ATSV noch ab.

An dieser Stelle wünschen alle Teams ihren treuen Fans, Sponsoren, Gönnern und Begleitern eine besinnliche und geruhsame Vorweihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2019.