Karlsbader Mitteilungsblatt

ARCHIV: BUND Karlsbad-Waldbronn

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Bio für gesündere Gewässer

05.05.2019 – 19.05.2019

Man kennt es von den eigenen Topfpflanzen. Wer ordentliche Blüten will, düngt seine Pflanzen. Auch Landwirte führen ihren Pflanzen zusätzliche Nährstoffe zu. Da in der Landwirtschaft Düngemittel in ganz anderen Maßstäben als daheim zum Einsatz kommen, haben sie auch größere Auswirkungen auf die Umwelt. Nitrat, welches im Dünger enthalten ist, gelangt bei Überdüngung als Rückstand ins Grundwasser und schließlich in Bäche und Flüsse. Umgewandelt in Nitrit, ist es schädlich für den Menschen. Bei der Trinkwasseraufbereitung wird es umständlich wieder herausgefiltert. Die Lebewesen in unseren Gewässern sind nicht auf so viele Nährstoffe angepasst. Übermäßiger Algenwuchs zerstört das ursprüngliche Ökosystem - man spricht von Eutrophierung.

Wir wollen darum allen Bauern aus der Region ein großes Lob aussprechen, für ihre Bemühungen darin, den Einfluss auf die Gewässer gering zu halten, indem sie auf den Einsatz von Mineraldünger verzichten und Mist und Gülle nur entsprechend dem Austrag durch die Pflanzen einsetzen. Auch als Konsument können Sie die Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt mitbeeinflussen.