Impfangebote in der Gemeinde Karlsbad

Spontanes Impfen in der Beckerhalle ohne Termin

Dr. Heinz Schelp und Dr. Klaus Hodel bieten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Karlsbad und der Unterstützung durch Mitglieder des Lionsclubs Waldbronn, „spontanes Impfen ohne Termin“ an. Bitte planen Sie Wartezeiten mit ein.

An folgenden Tagen sind Dr. Schelp und Dr. Hodel auf der Empore der Beckerhalle, Am Schelmenbusch, in Karlsbad-Langensteinbach vor Ort:

 

Definitv bestätigte Termine:

 

Donnerstag, 02.12.2021 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Impfstoff vorhanden)

Freitag, 03.12.2021 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Imfpstoff vorhanden)

Samstag, 04.12.2021 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Imfpstoff vorhanden)

 

Montag, 06.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Impfstoff vorhanden)

Dienstag, 07.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Impfstoff vorhanden)

Donnerstag, 09.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Solange wie Impfstoff vorhanden)

 

 

Derzeit weiter geplante Termine:

Montag, 13.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

Dienstag, 14.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

Mittwoch, 15.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

Samstag, 18.12.2021 von 15:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

 

 

Montag, 20.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

Dienstag, 21.12.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

Donnerstag, 23.12.2021 von 14:00 bis 20:00 Uhr
(Moderna und/oder BioNTech - Lieferung Impfstoff noch unklar)

 

Bei der Impfaktion werden sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen als Grundimmunisierung sowie Drittimpfungen als Auffrischung (sog. "Boosterimpfungen") durchgeführt. Verimpft werden die Impfstoffe von BioNTech und Moderna - je nach Verfügbarkeit. Die Entscheidung über den zu verwendenden Impfstoff trifft im Einzelfall der Impfarzt. Wir bitten um Verständnis, dass den zu impfenden Personen kein individuelles Wahlrecht eingeräumt werden kann, da der zu verwendende Impfstoff auch von der zur Verfügung stehenden jeweiligen Menge abhängig ist.

Geimpft werden können für die Grundimmunisierung mit BioNTech alle Personen ab 12 Jahren, Schwangere ab der 14. Schwangerschaftswoche und auch Stillende.

Moderna darf für die Grundimmunisierung nur an Personen über 30 Jahre und nicht für Schwangere oder Stillende verimpft werden.

Für eine Auffrischungsimpfung muss allerdings die letzte Impfung mindestens 5 Monate zurückliegen und die Personen müssen mindestens18 Jahre (bei Moderna Ü-30) sein.

Die Impfaktion richtet sich sowohl an die Karlsbader Bürger/innen wie auch an auswärtige Personen.

Zum Impftermin bringen Sie bitte Ihren Impfpass und Ihre Versichertenkarte mit. Sie können uns die Abläufe erleichtern und damit Wartezeiten verkürzen, in dem Sie zusätzlich zum Termin das ausgefüllte Aufklärungsmerkblatt und den Anamnesebogen mitbringen. Diese können Sie problemlos unter den vorgenannten Links herunterladen und am PC elektronisch ausfüllen. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, stehen im Impfzentrum Leervordrucke zur Verfügung, die dann manuell ausgefüllt werden müssen. Nicht volljährige Personen müssen zusätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern/Sorgeberechtigten mitbringen oder in Begleitung dieser zum Impfen kommen.

Weitere Informationen, Aufklärungsmerkblatt und Anamnesebogen in "leichter Sprache" und in etlichen Fremdsprachen finden Sie auf den Infoseiten des RKI.

ACHTUNG - Geänderte Abläufe / Wartenummern / Ausgabe Jahnhalle

Wir verteilen ab 1 Stunde vor Impfbeginn Wartenummern in der Jahnhalle für die Impfungen. Damit können Sie absehen, wann die Impfung erfolgt und die Wartezeit auf der Tribüne der Jahnhalle (im Trockenen und Warmen) oder auch zuhause verbringen. Bitte dann allerdings 1/2 Stunde vor der geplanten Impfzeit wieder in der Jahnhalle einfinden. Dort werden Sie dann nach Nummernkreisen zur Impfung aufgerufen, die dann in der Beckerhalle stattfindet.

Sobald die Wartenummern für alle zu diesem Termin vorhandenen Impfdosen vergeben sind, können wir leider keine weiteren Personen zur Impfung zulassen.

Bitte beachten Sie während der Wartezeit die Abstandsregelung und tragen Sie eine medizinische Maske.

Weitere Termine sind verbindlich bis Mitte Dezember (Weihnachten) eingeplant. Diese werden rechtzeitig auf unserer Homepage und im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Impftermine mussten abgesagt werden

29.11.2021

Da für die heute, Montag, 29.11.2021 geplante Imfpaktion keine Impfstofflieferung erfolgt ist, muss diese leider abgesagt werden.

Inwieweit zu den nächsten geplanten Terminen Impfstoffe zur Verfügung stehen, kann uns derzeit niemand verbindlich sagen.

Wir müssen Sie daher bitten, sich immer tagesaktuell auf unserer Homepage (siehe nachstehend) zu informieren.

Dort finden Sie die aktuell gültigen Termine, evtl. Terminabsagen und alle weiteren Informationen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Zu den zugesagten - und nicht eingehaltenen - Impfstofflieferungen und den deshalb ausgefallenen Impfterminen hat auch die überörtliche Presse berichtet_

Siehe auch:

Pressebericht BNN vom 26.11.2021

Regionalnachrichten SWR 3 vom 26.11.2021

Radiobeitrag SWR 4 vom 26.11.2021

Online-Artikel zum SWR-4-Radiobeitrag

Impfangebot im Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Pressemitteilung Landratsamt Karlsruhe vom 16.11.2021

Um einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu bieten, wie man im Moment im Stadt- und Landkreis Karlsruhe eine Coronaschutzimpfung - gleich ob Erst-, Zwei- oder Boosterimpfung - erhalten kann, hat das Landratsamt auf seiner Homepage unter www.landkreis-karlsruhe.de/coronavirus und auf dem gemeinsam mit der Stadt Karlsruhe betriebenen Corona-Portal unter www.corona.karlsruhe.de eine interaktive Karte freigeschaltet.

Die Karte beinhaltet zum einen die bekannte Übersicht über Arztpraxen, die über ihren eigenen Patientenstamm hinaus Impfangebote gemeldet haben. Neu sind vier dauerhafte Impfstützpunkte, an denen man sich an mindestens einem Tag pro Woche und nach vorheriger Terminvereinbarung in der Zeit von 08.30 Uhr bis 18.00 Uhr impfen lassen kann: mittwochs und sonntags in Graben-Neudorf in der Pestalozzi-Halle, Pestalozzi-Straße 2a, an Samstagen in Bretten beim DRK Ortsverein, Breitenbachweg 3, sowie an Sonntagen in Bruchsal in der Sporthalle am Hallenbad, Sportzentrum 3. Beginn ist am Mittwoch, 17. November. 200 Impfungen werden pro Tag in diesen Stützpunkten möglich sein. Für den südlichen Landkreis ist ein Impfstützpunkt in Ettlingen in der Bürgerhalle in Ettlingenweier vorgesehen.

Aufgeführt in der Karte werden auch sogenannte Pop-Up-Impfungen der Mobilen Impfteams: Für den Landkreis sind bereits Termine in Dettenheim, Malsch, Marxzell und Walzbachtal eingestellt. Weitere Termine werden schon in Kürze folgen.

Und schließlich werden in der Karte auch Impfaktionen in Kommunen eingepflegt, die die Bürgermeisterämter in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und in Eigenregie vor Ort organisieren, sofern sie dem Landratsamt mitgeteilt werden. Ob es sich bei diesen einmaligen Impfangeboten um offene Angebote oder solche mit Terminvergabe handelt, wird in der Karte ebenso angezeigt wie die jeweiligen Kontaktadressen und Buchungsinformationen. Komplettiert wird die Karte mit Impfmöglichkeiten auf dem Gebiet der Stadt Karlsruhe.

Ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass alle Impftermine sämtliche Einwohnerinnen und Einwohner in Anspruch nehmen können, nicht nur Bürgerinnen und Bürger der jeweiligen Kommune. Ebenso ist es selbstverständlich möglich, Impftermine außerhalb des Stadt- und Landkreises Karlsruhe wahrzunehmen.

Die Termine werden ständig fortgeschrieben, deshalb lohnt sich der regelmäßige Blick in die Karte.

 

 

 

Impftermine im ZIZ oder KIZ

Die Kreisimpfzentren und die zentralen Impfzentren in Baden-Württemberg sind geschlossen. Impfungen erfolgen durch die niedergelassenen Ärzte sowie über die vorstehend genannten Impfangebote.