Karlsbader Mitteilungsblatt

Tennisclub Mutschelbach

Tennisclub Mutschelbach

04.07.2018

Die Herren 30-Mannschaft knüpfte am vergangenen Spieltag (29.6.-1.7.) an ihre Erfolge an und schaffte einen weiteren Sieg, diesmal gegen den TC RW Burbach.
An 1 spielte Björn Hoffmann, der den ersten Satz mit 1:6 abgeben musste. Im zweiten Satz wurde es deutlich spannender, trotzdem ging auch dieser Satz leider mit 5:7 verloren. Zeitgleich spielten Tobias Maier und Dominik Schwaab, die ihre Spiele deutlich mit 6:2 6:1 und 6:1 6:1 gewinnen konnten. Das vierte Einzel spielte im Nachgang Matthias Bandion, der sein Spiel mit 6:1 und 5:3 nach Verletzungsaufgabe seines Gegners gewinnen konnte.
Nach dem anfänglichen Schreckmoment aufgrund der Verletzung fand die Mannschaft von Burbach glücklicherweise noch einen weiteren Spieler für die Doppel. Das erste Doppel spielten Tobias Maier und Dominik Schwaab und gewannen gegen 1 und 2 von Burbach mit 6:1 6:0. Das zweite Doppel absolvierten Björn Hoffmann und Matthias Bandion, die auch ihr Spiel für sich entscheiden konnten.

Der gemischten U16 gelang ein 6:0-Sieg gegen den TC Neulingen. Nils Schäfer setzte seinen Gegner permanent unter Druck und entschied sein Match mit 6:2 6:0 deutlich für sich. Moritz Kast gewann sein Einzel mittels Walk-over. Emma Gaier brauchte eine Weile, um ins Spiel zu kommen, setzte sich aber am Ende mit 6:3 6:1 durch. Amelie Rieger kämpfte sich bei ihrem 6:2 6:3 durch lange Ballwechsel.
Auch im Doppel überzeugten Amelie Rieger und Emma Gaier: Die Mädels gewannen deutlich mit 6:0 6:2. Das zweite Doppel ging mittels Walk-over an unser Team.
Das Nachholspiel der gemischten U16, ebenfalls am vergangenen Wochenende, ging mit 1:5 gegen den Ski-Club Brötzingen verloren.

Bei tropischen Temperaturen traf sich am sonnigsten Sonntag des Jahres die Herrenmannschaft des TC Mutschelbach auf heimischem Boden zu einem besonderen Spiel. Trotz der zwei weiteren Herausforderungen in den kommenden Wochen wurde an diesem Sonntag schon das letzte Heimspiel ausgetragen. Aus diesem Grund bereitete man schon in aller früh für die Gäste der Post-SG 05 Pforzheim 2 ein wahres Festmahl zu. Den ganzen Tag brutzelte das von uns präparierte Premium Pulled Pork im Johann Lafer Grill. Doch trotz des anstehenden Gaumenschmaußes musste das Rundenspiel über die Bühne gebracht werden.
Felix Grimm bewies einmal mehr, wie abgezockt er ist und ließ seinem Kontrahenten, der teilweise wie abwesend wirkte, keinerlei Chancen und gewann ohne Punktverlust. Auf Position 5 traf das Jahrhunderttalent Nils Schäfer des TCM auf einen ebenbürtigen Konkurrenten. Nach 2 Sätzen ging der Goldjunge als Sieger vom Platz (6:4 6:2). Der langatmige Luca Pollack musste sich in einem packenden Tennismatch im Tiebreak geschlagen geben (6:1 3:6 6:10). Der wiedermal jodelnde Johannes Waßmuth sowie der kühle Kevin Merz konnten die Gunst der Stunde nicht nutzen und mussten sich nach ihren spannenden Spielen dennoch geschlagen geben. Das längste Spiel des Tages wurde zwischen Yannik Künzler und seinem Gegenüber ausgetragen. Zu später Abendstunde befand sich das Spiel nach teilweise minutenlangen Ballwechseln allerdings auf der Zielgerade. Im mäßig mitreisenden Match-Tiebreak war das Glück nicht auf der Seite des TCM (6:3 5:7 7:10).
Die essentiellen Entscheidungen mussten daher im Doppel gefällt werden. Da das Essen schon so gut wie fertig war, wurden die ersten beiden Doppel schnell über die Bühne gebracht. Das wohlduftende Fleischaroma wirkte sich negativ auf die Konzentration der Mannschaft aus und so musste man sich in beiden Doppeln geschlagen geben. Doch der Goldjunge Nils und der angehende Vorstand Robert Denninger konnten durch ihren hohen Grad an Professionalität die Umgebung komplett ausblenden. So lieferten sie sich einen heißen Tanz mit dem Gegner, bei dem letztlich leider die Gäste die Nase vorne hatte. Erfreulicherweise erschien nach diesem packenden Spiel dann auch der treuste Fan des Vereins: Pascal Schwab, der keine Kilometer scheut und daher die Mannschaft sogar bei Auswärtsspielen tatkräftig unterstützte.
Die junge Mannschaft des TCM gewann an diesem Sonntag hauptsächlich an Erfahrung („und Bräune“ Fabio Stano). Gemeinsam ging man daher auf die dritte Halbzeit zu, in der die wahre Stärke der Spieler liegt. Das Essen, bestehend aus Pulled Pork, drei verschiedenen Krautsalaten und Pommes Frites, ließ die Jungs die 2:7-Niederlage vergessen.

Die nächsten Heimspiele:
Sonntag, 8. Juli, 9.30 Uhr:  Herren 30 TC Mutschelbach - TSG TB Gaggenau/TC BW Gaggenau II

Wir freuen uns auf Unterstützer!