Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Landkreisinformationen > "Brustkrebsfrüherkennung und Vorsorge, was Frau für sich tun kann"

Landkreisinformationen

"Brustkrebsfrüherkennung und Vorsorge, was Frau für sich tun kann"

04.02.2019

Informationsveranstaltung am 9. April im Landratsamt Karlsruhe

Die Kooperation der Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt Karlsruhe, Astrid Stolz,  mit dem Mammographie Screening Zentrum Karlsruhe wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Unter dem Titel „Brustkrebsfrüherkennung und Vorsorge, was Frau für sich tun kann“ findet am 9. April von 19.00 bis 21.00 Uhr eine weitere Informationsveranstaltung im großen Sitzungssaal des Landratsamtes statt. Dr.med. Margit Deinzer, Programmverantwortliche Ärztin im Mammographie Screening Karlsruhe referiert zunächst zum Thema „Brustkrebsfrüherkennung“. Anschließend folgt  ein weiterer Vortrag unter dem Titel „Als Fürsorge- Vorsorge!“ von Prof. Dr. med. Jürgen Wacker, Ärztlicher Direktor der Frauenklinik an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal. Die Referierenden stehen nach den Vorträgen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Außerdem wird Natalie Wipfler, Breast Care Nurse der Bruchsaler Klinik, zu Gast sein. Sie wird mit Hilfe von Silikonbrustmodellen die Abtastung der Brust demonstrieren. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen. Ansprechpartnerinnen für diese Informationsveranstaltung  sind  Kathrin Spieler, Mammographie Screening Karlsruhe, telefonisch unter  0721 / 6807870 bzw. E-Mail  info@mammographie-ka.de und  Astrid Stolz, Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt Karlsruhe,  unter gleichstellungsbeauftragte@landratsamt-karlsruhe.de. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Platzzahl empfiehlt sich eine Anmeldung unter gleichstellungsbeauftragte@landratsamt-karlsruhe.de