Heimatverein Karlsbad

Nachruf Bernd Wacker

20.01.2021

So kannten wir unseren Bernd, den Begründer, Leiter, Regisseur und Schauspieler unserer Theatergruppe „Kuckucksbühne“:

                                               

 

Bernd Wacker in „Betthupferl“

 

In 16 Produktionen mit unterschiedlichen Besetzungen, angefangen 1991 mit dem legendären „Kunst und Käse“ über „Schiller-Parodien“ (2005) bis zu den „Betthupferln“ und „Hans Sachs“ (2011 und 2012) begeisterte er unser Publikum und auch viele Bühnen-Unerfahrene, die er mit seiner offenen Art zu Auftritten auf die Ittersbacher „Kuckucksbühne“ lockte.

 

Er war kreativ in der Auswahl der Themen, der Titel und ihrer Inszenierung, war nachdenklich und doch sehr spontan und manchmal auch sprunghaft in seinen Regie-Ideen, er war begeisterungsfähig für neue Impulse.

 

Bernd Wacker war das Zentrum dieser Truppe, mit seiner Integrationsfähigkeit schaffte er es immer wieder, die „Alten“ neu zu motivieren und „Neue“ einzubinden.

 

Am 13. Januar ist er nach langer Zeit der körperlichen Einschränkungen im Alter von 84 Jahren zu Hause in seinem Bett gestorben.

 

Wir trauern um unseren Ideengeber und „Reschissöör“ Bernd und wir trauern vor allem auch mit seiner Ehefrau Irmtraud, die bei allen seinen Theaterproduktionen an seiner Seite stand und ihm den Rücken frei hielt, wir trauern mit seinen Söhnen Ulrich mit Familie und Konrad.

 

Bernd Wacker war Teil des Heimatvereins-Lebens und prägte mit seiner Kuckucksbühne weit mehr als die Hälfte der kurzen Heimatvereins-Geschichte mit. Er wird uns als wichtiger Teil dieser Geschichte in guter Erinnerung bleiben.