Karlsbader Mitteilungsblatt

SPD Karlsbad

Rassismus in Karlsbad

23.02.2021

In den vergangenen Tagen mussten die Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde leider feststellen, dass rassistische Tendenzen auch vor Karlsbad nicht Halt machen.

Zum Jahrestag der Morde von Hanau wurde ein großformatiges Wahlplakat unserer Landtagswahl-Kandidatin Aisha Fahir mit einem Hakenkreuz auf ihrem Gesicht besprüht.

Es handelt sich hierbei nicht um einen Streich, ein Kavaliersdelikt oder eine einfache Beschmierung, wie sie bei Plakaten hin und wieder leider vorkommt, sondern um Rassismus. Es ist ein direkter Angriff auf die demokratischen Werte unserer Gesellschaft.

Das Plakat wurde zeitnah ausgetauscht, was die Tat jedoch nicht ungeschehen macht. Die Behörden haben bereits die notwendigen Schritte eingeleitet.

Wir, die SPD Karlsbad, sind schockiert und traurig über die Geschehnisse in unserer Mitte.
Als Sozialdemokrat:innen werden wir uns immer und überall gegen rechte Gewalt stemmen und niemals schweigen.

***

Wer Aisha vor den anstehenden Landtagswahlen nochmals live (wenn auch digital) erleben möchte, hat an jedem Freitag um 20 Uhr in ihrem "Instagram Live" auf @aishafahir die Möglichkeit, ihr Fragen zu unterschiedlichsten Themen zu stellen.
Sie hat bereits mit verschiedenen Gesprächspartner:innen über Rassimus, Pflege und viele weitere Themen gesprochen. Die Videos sind ebenfalls unter @aishafahir abgelegt und verfügbar.

***

Die SPD Karlsbad findet ihr wie immer auch im Internet:

Homepage: https://www.spd-karlsbad.de/
Facebook: https://www.facebook.com/spdkarlsbad
Instagram: @spdkarlsbad