Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Leichtathletik

13.07.2021

Baden-Württembergische Meisterschaften:

Spitzenleistungen im SONOTRONIC Sportpark

Bei nahezu optimalen Bedingungen wurden am vergangenen Wochenende im SONOTRONIC Sportpark die Titelkämpfe der U18 und U20 sowie der 4x400m-Staffeln der Männer und Frauen ausgetragen. Für die rund 600 Teilnehmer war es die erste große Meisterschaft nach der langen pandemiebedingten Wettkampfpause und man hat es alle angemerkt, wie sehr ein solches Kräftemessen auf hohem Niveau gefehlt hat. Entsprechend hoch war die Motivation – und auch die Leistungen, die gezeigt wurden. Die Highlights setzten dieses Mal vor allem die Werfer: So flog die Kugel des U20-Siegers Noah Lauria Tizian (VfL Sindelfingen) auf 19,50m und nur 3 Stunden nach diesem phänomenalen Stoß holte er sich mit 54,49m auch den Titel im Diskuswerfen. Am Sonntag ließ in der U18 Nick Thumm (LAV Stadtwerke Tübingen) mit 70,65m im Speerwurf aufhorchen. Es war das erste Mal, dass er die 70m-Marke übertroffen hat – und das mit einer beeindruckenden Serie, bei der der kürzeste Wurf bei 66,23m landete. Auch die Sprintleistungen waren herausragend: Die 100m-Sieger der männlichen Jugend mussten klare 10er-Zeiten für den Titel laufen und bei den U20 glänzte Emilie Meier (MTG Mannheim) mit 11,96 Sekunden bei ihrem Sprint zum Meistertitel. Über 200m der U18 gab es ein packendes Finish, trennten doch am Ende nur 6 Hundertstel die drei Erstplatzierten Heiko Gussmann (LGR Karlsruhe – 22,24), Justin Woit (LG Ortenau Nord – 22,28) und Maik Skupin-Alfa (LG Offenburg - 22,30). Heiko gelang damit das Double, hatte er doch schon die 100m in 10,78 Sekunden für sich entschieden.

Eine goldene Medaille holte Vanda Skupin-Alfa über 400m in 59,06 Sekunden und der große Bruder Milo krönte das Sportwochenende für die Familie bei den parallel stattfindenden U23 Europameisterschaften am Wochenende mit neuem Europarekord und dem Gewinn der Goldmedaille mit der 4x100m-Staffel.

 

Alle Leistungen des Wochenendes gibt es auf www.svl-leichtathletik.de im Überblick. Hier sind auch die Links zu den Berichten des badischen und des württembergischen Leichtathletik-Verbands.

Das große Lob, das von allen Seiten wurde, gilt allen Helfern des SVL und der Leichtathletik-Verbände, die sich hier engagiert und zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Danke auch an die Einsatzbereitschaft des DRK für den Sanitätsdienst und an die zahlreichen Kuchenbäcker(innen). Deutlich wurde jedoch auch, dass es noch viel mehr engagierter Jugendlicher und Erwachsener bedarf, damit die Last der Vorbereitung und Durchführung nicht nur auf wenigen Schultern liegt. Als Individualsportart sind wir sehr personalintensiv: Alleine für den Wettkampfbereich waren rund 50 Personen nahezu durchgängig im Einsatz. Auch das Kantinenteam musste um die 12 Köpfe je Schicht kämpfen. Daher ein besonderer Dank an alle, die sich hier engagiert haben. Gleichzeitig geht ein Aufruf an alle, die sich noch nicht „getraut“ haben, beim nächsten Mal mit anzupacken.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik