Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Ruhender Pol im Sekretariat des Gymnasiums

Redaktionelle Berichte

Ruhender Pol im Sekretariat des Gymnasiums

20.07.2021

Renate Ebert in Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet

Mitte Juli wurde Renate Ebert vom Sekretariat des Karlsbader Gymnasiums in einem kleinen, coronagemäßen Akt im Neuen Rathaus verabschiedet.  Nach über 18-jähriger Tätigkeit an ihrem Arbeitsplatz würdigten  Bürgermeister Jens Timm, Oberstudiendirektor Christian Wehrle, Tanja Jäck vom  Personalamt sowie Tina Nonnenmann vom Personalrat ihr Wirken an der Schule. „Seit Beginn meiner Amtszeit habe ich Sie als ruhenden Pol an Ihrem Arbeitsplatz erlebt“, so Bürgermeister Jens Timm. Sie habe mit Engagement und Liebe die Arbeit gemacht und sich auch in Stoßzeiten in einem „schönen Team“ eingebracht. Ihre gute Erfahrung anerkannte auch Christian Wehrle im Namen aller Schulakteure. Strahlend nahm Renate Ebert die Dankesworte entgegen und meinte, dass sie mit einem lachenden und weinenden Auge in den nächsten Lebensabschnitt gehe. In ihrer Arbeitszeit habe sich vieles verändert, in jüngster Zeit sei allgemein das Tempo gestiegen. Trotzdem blickte sie zufrieden auf eine – gerade durch den Kontakt mit Schülerinnen und Schülern – sehr abwechslungsreiche Zeit zurück. Für die Zukunft hat sie den Wunsch, mehr reisen zu können. Auch ehrenamtlich ist sie weiterhin tätig.

V.l.  Tanja Jäck vom Personalamt, Bürgermeister Jens Timm, Renate Ebert, Oberstudiendirektor Christian Wehrle sowie Tina Nonnenmann vom Personalrat. Foto: Gemeinde Karlsbad

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik