Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Umwelt und Natur > BUND Karlsbad-Waldbronn > Star der Woche im Kräutergarten: die Traubensilberkerze

ARCHIV: BUND Karlsbad-Waldbronn

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Star der Woche im Kräutergarten: die Traubensilberkerze

20.09.2021 – 18.10.2021

Die Traubensilberkerze ist ein Gewächs aus der Familie der Hahnenfußgewächse. Die Pflanze hat große doppelt gefiederte, gestielte Blätter. Der Stängel, der endständig mehrere traubige Blütenstände mit vielen filigranen weißen Blüten trägt, kann mehr als 1,5 m hoch werden. Die Pflanze blüht – je nach Witterung -  von Juli bis in den September hinein. An ihnen laben sich verschiedene Bienen, Fliegen und Käfer. Wir beobachten vor allen Dingen Honigbienen.

Die Heimat der Traubensilberkerze ist Nordamerika.  Im Kräutergarten pflanzten wir sie erstmals 2015 an. Sie braucht viele Nährstoffe, einen Schattenplatz und Feuchtigkeit, deshalb kommt sie im Kräutergarten nicht in jedem Jahr zur Blüte.

Die Traubensilberkerze ist ein so genanntes „Frauenkraut“. Extrakte ihrer Wurzel sind häufig Bestandteil von Fertigpräparaten, die gegen verschiedene Frauenleiden und in der Schwangerschaft eingesetzt werden. Die Ureinwohner Nordamerikas gebrauchen die Pflanze überdies zur Heilung nach Schlangenbissen. Selbstmedikation mit Tee aus dem Wurzelstock der Traubensilberkerze kann nicht empfohlen werden, denn die Pflanze ist schwach giftig.