Zutritt zu den Rathäusern ab 01.01.2022 nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und unter der sog. "3-G-Regelung" erlaubt

Aufgrund der CoronaVO gilt für Rathäuser ab 01.01.2022 eine Zutrittsbeschränkung. Es dürfen nur noch geimpfte, genesene oder getestete Personen nach Terminvereinbarung eingelassen werden. Bitte bringen Sie einen Nachweis zum Termin mit. Weiter besteht die Pflicht zum Tragen eines Atemschutzes (mind. FFP-2 oder vergleichbar)

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > 40 und 25 Jahre Dienst bei der Gemeinde Karlsbad

Redaktionelle Berichte

40 und 25 Jahre Dienst bei der Gemeinde Karlsbad

11.01.2022

Dienstjubiläen verschiedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Fünf Beschäftigte und zwei Beamte begingen im Dezember 2021 ihr Dienstjubiläum.  Bürgermeister Jens Timm freute sich über deren Einsatz für die Gemeinde und wünschte weiterhin viel Freude bei der Arbeit. „In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, so lange einem Arbeitgeber bzw. Dienstherr treu zu sein“, lobte Timm die Jubilare und Jubilarinnen. Personalratsvorsitzende Marielle Reuter schloss sich dem Dank an.

40jähriges Dienstjubiläum

Jürgen Augenstein (Beamter) begann seine Ausbildung im Mittleren Dienst als Gemeindeassistentenanwärter bei der Gemeinde Karlsbad. Nach bestandener Prüfung war er zunächst in der Ortsverwaltung Spielberg / Bauamt tätig. Seit 1984 ist er im Ordnungsamt. Dort wurde er Sachgebietsleiter und übt seit 2001 die Funktion des stellvertretenden Hauptamtsleiters aus.

Andrea Bodemer begann ihre Ausbildung im Mittleren Dienst als Gemeindeassistentenanwärterin bei der Gemeinde Karlsbad. Nach Abschluss der Ausbildung wurde sie im Grundbuchamt übernommen. Nach einer Station in der Finanzverwaltung ist sie derzeit im Gebäudemanagement / Bauamt Spielberg tätig.

V.l. Bürgermeister Jens Timm, Andrea Bodemer, Jürgen Augenstein, Personalratsvorsitzende Marielle Reuter und Personalsachbearbeiterin Tanja Jäck. Foto: Gemeinde Karlsbad

25jähriges Dienstjubiläum

Maria Fink ist seit ihrer Einstellung als Mitarbeiterin in der Kernzeitbetreuung Ittersbach tätig.

Monika Guthmann ist von Anfang an in der Kernzeitbetreuung Langensteinbach im Einsatz.

Andreas Huber absolvierte zunächst eine Ausbildung als Gärtner im Garten- und Umweltamt. Danach wurde er als Landschaftsgärtner eingestellt. Er arbeitet im Technischen Dienst der Gemeinde. 

Ronald Knackfuß ist als  Ortsbaumeister bei der Gemeinde Karlsbad eingestellt worden. Er leitet das Bauamt mit den Bereichen  Wasserversorgung und Gebäudemanagement. In seine Dienstzeit fielen u.a. große Bauprojekte wie der Bau der Becker-Halle, des Karlsbader Jugendzentrums und des Doppelkreisels im Gewerbegebiet Schießhüttenäcker.

Holger Stolze wurde nach vorheriger Tätigkeit bei der Stadt Pforzheim als EDV-Mitarbeiter eingestellt.

V.l. Bürgermeister Jens Timm, Ronald Knackfuß, Andreas Huber, Vorgesetzter Thomas Anderer, Holger Stolze, Personalratsvorsitzende Marielle Reuter und Personalsachbearbeiterin Tanja Jäck. Nicht auf dem Bild: Maria Fink und Monika Guthmann. Foto: Gemeinde Karlsbad