Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Abt. Fussball

07.03.2022

Verdiente Niederlage im Derby

SVL - ATSV Mutschelbach 1:5
Der erste Spieltag der Verbandsligarückrunde stand unter keinen guten Vorzeichen, zu holprig verlief die Vorbereitung. Trainer Sebastian Weber musste verletzungs-/ coronabedingt gleich auf fünf Spieler verzichten, sodass mit Raphael Martin und Jason Müller zwei Spieler der 2. Mannschaft im Kader standen.
Der SVL begann die ersten 20 Minuten vor durchaus stattlicher Kulisse sehr gut. Man stand organisiert in der Defensive, zwang Mutschelbach zu langen Bällen und hätte auch gute und gerne durch Dominic Riedel in Führung gehen können, doch sein Schussversuch wurde in letzter Sekunde durch Christian Reuer gestoppt. Leider verletzte sich Dominic in dieser Aktion und musste wenige Minuten später ausgewechselt werden.
In der Folgezeit wurde Mutschelbach besser und erspielte sich ein optisches Übergewicht. In der 37. Minute wurde dann die erste richtige Torchance gleich zum 0:1 für die Gäste genutzt. Keine zwei Minuten später legten die Waldenser per Kopf nach einem Eckball zum 0:2 kurz vor der Pause nach.
In der Halbzeit musste man erneut mit Jeanot Soja und Steffen Roth zwei weitere verletze Spieler auswechseln, sodass die Anzahl der nicht einsatzfähigen Spieler sich auf 8 erhöht.
In der zweiten Halbzeit schraubte Mutschelbach das Ergebnis noch mit sehenswerten Toren auf 0:5 nach oben. Der SVL aber gab sich nie auf und kämpfte bis zur letzten Minute. So gelang Niclas Schmider - nach Flanke von Robin Müller -  der Ehrentreffer für den SVL.
Vielen Dank an der Stelle an die Spieler der 2. Mannschaft für die Unterstützung! Auf Euch ist immer Verlass. An alle verletzten und kranken Spieler die besten Genesungswünsche, auf dass sie bald wieder für den SVL auflaufen können.

Verdienter Heimsieg der Zweiten 

SVL II - FV Linkenheim II 2:0
Nach einer guten Vorbereitung ging man durchaus optimistisch in die Partie gegen den Tabellenzehnten aus Linkenheim. Die Truppe von Trainer Andi Krauth nahm sofort das
Spiel in die Hand und hatte in der Anfangsphase Pech mit einem Lattentreffer und ein, zwei weiteren guten Möglichkeiten. Auch die Gäste waren nicht ungefährlich, der SVL
ließ aber dank einer guten Abwehr vor Torhüter Calvin Fuchs keine nennenswerten Chancen zu. Zehn Minuten vor der Pause war es dann Raphael Martin, der eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr ausnutzte, allein auf Tor zulief und zum 1:0 Pausenstand abschließen konnte. 

Foto: Raphael Martin in Aktion!


In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die blau-schwarzen waren die spielbestimmende Mannschaft und Mitte der zweiten Halbzeit stand es 2:0 nach einem sehr schönen Abschluss ins lange Eck, wieder von Raphael Martin. Bemühungen der Gäste waren weiterhin nicht von Erfolg gekrönt. Die Partie wurde zunehmend hektischer und etwa 10 Minuten vor Ende der Partie gab es eine Rudelbildung, die fast noch ein Spielabbruch herbeigeführt hätte. Vorausgegangen war ein böses Foul eine Linkenheim Spielers, der dafür zurecht mit „Rot“ vom Platz gestellt wurde. Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, schaffte es die „Zweite“ sicher das Spiel nach Hause zu bringen.
Drei Punkte, die der Mannschaft richtig gut tun und die dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mehr als verdient war.

Termine

Sonntag, 13.03.2022

FV Fortuna Heddesheim - SVL (15 Uhr)

Informationen zum Fanbus bei Hans Rupp

FC Germania Neureut II -  SVL II (13 Uhr)

Aktuelle Informationen auch immer auf unserer Homepage www.svl-fussball.de oder folgen Sie uns auf Instagram oder Facebook.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik