Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Abt. Fußball

17.04.2022

SVL - SV Spielberg 1:2

Niederlage nach glanzlosem Derby

Bei tollem Fußballwetter und vor eine großen Kulisse standen sich der Tabellenzweite Spielberg und der SVL im Sonotronic Sportpark gegenüber. Zum ersten Mal seit langer Zeit konnte das Trainergespann Weber/Kaiser wieder 16 Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft aufbieten, wobei einige mit sehr wenigen Trainingseinheiten noch lange nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Wie erwartet übernahmen die Gäste das Kommando auf dem Platz schafften es aber nicht sich gegen eine gut positionierte SVL Abwehr entscheidend in Szene zu setzen. Erst nach einer Standartsituation erzielte Fabian Gondorf die Führung für Spielberg. Mit etwas Glück für den SVL, der sich nur ein- zweimal gefährlich vor dem Gästetor zeigte, ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Spielberg war ohne zu überzeugen die spielbestimmende Mannschaft und der SVL war bemüht nach vorne zu spielen und den Ausgleich zu erzielen. Ein zwei gute Möglichkeiten waren auch vorhanden, die notwendige Durchschlagskraft fehlte aber der SVL-Offensive. Auch Spielberg hatte weitere gute Chancen, die durch Torhüter Patrick Fabry glänzend pariert wurden. 

Kurz vor Ende der Partie die Entscheidung als Robin Müller bei einem Klärungsversuch auf der Linie unglücklicherweise einen Spielberg Stürmer anschoss, so dass der Ball im Tor landete. Fast mit dem Schlusspfiff dann noch der Anschlusstreffer von Dominic Riedel mit seinem 12. Saisontreffer.

Alles in allem ein verdienter Sieg für Spielberg gegen einen SV Langensteinbach, der den positiven Aufwärtstrend für die nächsten wichtigen Spiele mitnehme muss.

SVL II - FV Malsch II 3:0

Verdienter Sieg nach sehr gutem Auftritt

Nach fünf Niederlagen in Folge konnte unsere Zweite endlich wieder drei notwendige Punkte einfahren. Die Mannschaft zeigte dabei eine richtig gute Partie und der Sieg hätte nach vielen weiteren Chancen auch deutlich höher ausfallen können. Wesentlich offensiver ausgerichtet als in den Spielen zuvor überzeugte die  Krauth/Kocaman Truppe auch spielerisch und erspielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten von denen Patrick Feißt in der 39. Minuten den zu weit vor dem Tor stehenden Gästetorhüter mit einem Weitschuss überlisten konnte.

Gleich nach der Pause das nächste Tor für den SVL. Raphael Martin war sehr aufmerksam, nutzte eine Unsicherheit in der Gästeabwehr, schnappte sich den Ball und vollendete zu diesem Zeitpunkt zum hochverdienten 2:0.

„Tor des Tages“ war zweifellos das 3:0 für Langensteinbach in der 57. Minute. SVL Keeper Heiko Knösing, der das ganze Spiel über ein sehr sicherer Rückhalt seiner Mannschaft war, fing sicher eine Flanke der Gäste ab und verwandelte den anschließenden Abschlag aus der Hand mit etwas Windunterstützung  und einem verdutzten Malscher Torhüter ins gegnerische Tor. 

Die SVL Abwehr lies gegen stärker aufkommende Gäste nichts mehr anbrennen, hatte durchaus noch weitere gute Möglichkeiten das Spiel klarer zu gewinnen. 

Eine absolut geschlossen gute Mannschaftsleistung bei der endlich einmal die Mannschaft auch mit Toren und einem Sieg belohnt wurde.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik