Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine !

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Schulen > Grundschule Langensteinbach > Erfolgreicher Sponsorenlauf in der Grundschule Langensteinbach

Grundschule Langensteinbach

Erfolgreicher Sponsorenlauf in der Grundschule Langensteinbach

30.05.2022

Sportlich für soziale Zwecke: Seit 2016 engagiert sich die Grundschule Langensteinbach für das Kinderhaus Casa Ninos Rosa Maria in Honduras. Ein wichtiger Termin ist dabei der einmal jährliche Sponsorenlauf. Dieses Mal haben rund 200 Schüler einen Parcours auf dem zentralen Ballspielplatz der Schule absolviert. Zehn Runden können sie jeweils zurücklegen, für die sie sich zuvor im Freundes- und Familienkreis Sponsoren gesucht haben.

Entsprechend prächtig ist vor dem Feiertag unter den Kindern die Stimmung, einige Eltern oder Großeltern sind mitgekommen und schauen entspannt zu. Die Schule habe damals ein Sozialprojekt gesucht, um das

 „Gemeinschaftliche“ zu fördern, sagt Schulleiter Alexander Epting. „Im letzten Jahr haben wir 7.500 Euro sammeln können“, erzählt er. An diesem Nachmittag wird er sich über 8.600 Euro freuen, die der Lauf eingebracht hat, nicht nur für Honduras, sondern aufgrund der Aktualität auch für die Ukraine. Überhaupt sei die Spendenbereitschaft der Schulgemeinschaft groß: „Wir hatten zuletzt die Aktion‚ Basteln für die Ukraine‘, zu der die Kinder an der Schule Gebasteltes mit nach Hause nahmen und dort eine Spende einsammelten.

Rund 2.000 Euro sind dabei zusammengekommen.“

Derweil sind die Läufe in vollem Gang. Während die eine Klasse springt, läuft, klettert oder einen Slalom absolviert, wird sie von der anderen angefeuert. Die Fans machen die berühmte La Ola Welle und rufen „Ausdauer, Ausdauer!“ oder „Macht noch mehr, macht noch mehr“. Karolina Lürßen schaut ihrem Sohn Frederic zu: „Er hat regelrecht darauf hingefiebert und sich heute Morgen mit seinem gelben T-Shirt in Schale geworfen“, sagt sie. Und findet es absolut schön, dass die Schule so etwas macht.

Vor allem die Kinder finden es gut, Geld zu verdienen, mit dem anderen geholfen werden kann“. Aber es wird an diesem Morgen nicht nur gelaufen. Wilfried Weber, Eptings Vorgänger als Schulleiter, hat in Vertretung die Präsentation des Projekts in Mittelamerika übernommen. Denn schließlich sollen die Kinder auch gut darüber Bescheid wissen, um was es beim Sponsorenlauf geht, nämlich darum, Straßenkindern, misshandelten und ausgesetzten Jungen und Mädchen ein Zuhause zu geben. Und eine Bildungsperspektive.  Rund 100 Grundschüler sitzen in der Schulsporthalle und hören zu, darunter auch Johanna aus der 4a und Clemens aus der 4b. Die Großeltern, Eltern und Onkel sponsern Johanna mit fünf Euro pro gelaufener Runde. Und Clemens denkt oft daran „wie gut wir es hier haben“. (BNN, 27.5.2022)

Ganz herzlich bedanken wir uns bei der Bäckerei Nussbaumer und bei der Firma Pistons Edeka für die großzügigen Kuchen- und Getränkespenden, bei den helfenden Eltern, bei Herrn Wilfried Weber für den Vortrag und bei Frau Weinert für die hervorragende Organisation und Durchführung.