Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Parteien und Wählervereinigungen > FDP Ortsverband Karlsbad/Marxzell/Waldbronn > Städtebauförderung 2022: Über 10 Millionen Euro Fördermittel für Kommunen im Landkreis Karlsruhe und die Stadt Karlsruhe

ARCHIV: FDP Ortsverband Karlsbad/Marxzell/Waldbronn

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Städtebauförderung 2022: Über 10 Millionen Euro Fördermittel für Kommunen im Landkreis Karlsruhe und die Stadt Karlsruhe

07.06.2022 – 30.06.2022

Über 10 Millionen Euro erhalten Kommunen im Landkreis Karlsruhe und die Stadt Karlsruhe durch die Städtebauförderung 2022 des Landes Baden-Württemberg. „Diese umfasst insgesamt 237,1 Millionen Euro, hiervon beträgt der Anteil der Bundesmittel rund 76 Millionen Euro. Es ist eine gute Nachricht, dass mit den Mitteln zahlreiche Projekte nun angegangen werden können“, sagte der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung (Wahlkreis Bretten), der stellvertretender Vorsitzender des Landtagsausschusses für Landesentwicklung und Wohnen ist, nach der Auswertung der Förderbescheide des Landes am Montag in Weingarten/Baden.

 

Folgende Kommunen und Erneuerungsgebiete/Projekte werden gefördert:

-       Bruchsal (Südstadt), 900.000 €, Finanzhilfe für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

-       Bruchsal (Weststadt-Weidenbusch), 300.000 €, Finanzhilfe für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

-       Bruchsal (Heidelsheim Ortskern Nord), 180.000 €, Finanzhilfe für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

-       Karlsbad (Ortsmitte Langensteinbach), 1.300.000 €, Neumaßnahme zur Stärkung des Wohnstandortes;

-       Karlsdorf-Neuthard (Ortsmitte Neuthard II), 1.800.000 €, Finanzhilfeerhöhung für den Neubau von Kindergärten, die Sanierung und Erweiterung des Rathauses in Karlsdorf sowie die Gestaltung von Wegen;

-       Karlsruhe (Kaiserstraße-West), 4.800.000 €, Neumaßnahme zur Weiterentwicklung der historischen Stadtstruktur, Aufwertung der Kaiserstraße, Intensivierung der Nutzungsmischung, Schaffung von bezahlbarem Wohnraum;

-       Philippsburg (Rheinsheim), 100.000 €, Finanzhilfeerhöhung für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

-       Weingarten (Baden)/(Jöhlinger Straße), 700.000 €, Finanzhilfeerhöhung für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

-       Weingarten (Baden)/(Ortskern), 500.000 €, Finanzhilfeerhöhung für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet;

Mit der aktuellen Programmentscheidung erhalten die geförderten Städte und Gemeinden nach Mitteilung von MdL Christian Jung eine deutliche spürbare finanzielle Unterstützung von Bund und Land für ihre zukünftige städtebauliche Entwicklung.