Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Titelverteidiger RB Leipzig sichert sich den Pokal

Redaktionelle Berichte

Titelverteidiger RB Leipzig sichert sich den Pokal

21.06.2022

Bundesliga-Nachwuchs jubelt beim ATSV Mutschelbach

Die Vereinslogos namhafter Bundesliga-Clubs empfingen am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen in Mutschelbach die Teilnehmer sowie die Besucher des Waldenser-Pokals. Aus nah und fern reisten die Bundesliga-Nachwuchs-Kicker sowie lokale Größen an. Der aus der Region stammende und verwurzelte Trainer des SC Paderborn 07 - Lukas Kwasniok - übernahm sehr gerne die Schirmherrschaft für das Turnier und ließ es sich im Vorfeld auch nicht nehmen, selbst nach Mutschelbach zu kommen, beim Training der D-Junioren mit dabei zu sein und schließlich einige Worte für die Turnierteilnehmer aufzunehmen. Beim Neu-Start des Events nach 2-jähriger Pandemiepause jubelten bei der 17. Auflage des Traditionsturniers die Jungs des RB Leipzig am Ende am lautesten. Sie durften als Turniersieger vom Platz gehen und den eigens für Sie gravierten Siegerpokal mit nach Hause nehmen! Die vielen lachenden Gesichter bei der Siegerehrung rundeten einen komplett gelungenen Turniertag bei tropischen Temperaturen wunderbar ab.
Stars von übermorgen in Aktion
Der Gewinner setzte sich gegen keine Geringeren als die Nachwuchskicker weiterer großer Vereine mit klangvollen Namen durch:
FSV Mainz 05, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FSV Mainz 05. Weiter traten an der SV Sandhausen, 1. FC Kaiserslautern und Karlsruher SC, Waldhof Mannheim sowie aus der Region die SG DJK/FV Daxlanden, die kurzfristig für den SV Sandhausen eingesprungen sind und aus der Nachbarschaft der FC Nöttingen und der ATSV Mutschelbach als Gastgeber selbst.
Hervorragende, packende und spannende Begegnungen
Am Sonntagmorgen stiegen nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Spannung und ab 9.00 Uhr rollte der Ball. Eine besondere Wertigkeit vermittelte den Teams das Einlaufen zusammen mit dem Schiedsrichter-Gespann bei den jeweils ersten Begegnungen, bevor der Fight um den glänzenden Pokal begann. In Mutschelbach wurde über den ganzen Tag hinweg Juniorenfußball vom Feinsten geboten: schnelle Sprints, Übersteiger, Doppelpässe, Weitschüsse und geniale Pässe am laufenden Band. Eine Augenweise – nicht nur für Fußballbegeisterte. Am Nachmittag wurden dann die Platzierungsspiele ausgetragen. In den Halbfinal-Begegnungen konnten sich die der FC Augsburg gegen die TSG Hoffenheim und RB Leipzig nach Neunmeter-Schießen gegen den FSV Mainz 05 durchsetzen. Im folgenden Spiel um Platz 3 schenkten sich die beiden Unterlegenen der Halbfinals nichts. Dieses packende Spiel konnte der FSV Mainz 05 mit 1:0 gegen die TSG Hoffenheim für sich entscheiden.

Packendes Finale
Der Höhepunkt des sportlichen Tages war selbstverständlich das ersehnte Endspiel, in dem sich die Jungs vom FC Augsburg und RB Leipzig final messen konnten. Nach einem unglaublich temporeichen, kampfbetonten und hochkarätigen Spiel, das nach Ende der regulären Spielzeit 1:1 stand, jubelten die Nachwuchskicker von RB Leipzig einem spannenden Neunmeter-Schießen über den Sieg. Bei der abschließenden Siegerehrung, die vom großen Waldenser-Pokal-Team umrahmt wurde, dankte Jugendleiter Niko Caleta allen Mannschaften für die Teilnahme und für die hervorragende Unterhaltung, die durch das grandiose Turniergeschehen gegeben war sowie die hervorragende Fairness, mit der alle Teams den Gegnern gegenüber brachten. Weiter zeigte er sich dankbar darüber, dass trotz der großen Hitze keine körperlichen Probleme – weder bei Spielern noch bei den Zuschauern – auftraten.
Ehrenpreise vergeben
Die Preisträger der Trophäen „Bester Spieler“ und „Bester Torwart“ wurden durch die Trainerteams der Teilnehmer gewählt. So übergab Turnier-Organisatorin Elke Wild die Trophäe für den besten Torwart an Kilian Mann vom FC Augsburg. Die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers konnte Danton Snoh vom FSV Mainz 05 mit nach Hause nehmen. Da mehrere Spieler mit derselben Anzahl an erzielten Toren zu verzeichnen waren, entschied man sich für die Auszeichnung des schönsten und spektakulärsten Tores. Somit wurde Zinedine Hadzic vom FSV Mainz 05 für seinen Drop-Kick-Treffer aus großer Entfernung direkt in den linken oberen Winkel ausgezeichnet. Die Pokale für die Platzierungen 10 bis 4 übergab Vereinsvorstand und Turnier-Präsident Jörg Konstandin und dankte in seiner Ansprache allen Teilnehmern sowie dem Organisationsteam für den unvergesslichen Turniertag sowie den Helfern des DRK und dem ATSV-Schiedsrichter-Team. Weiter brachte er seine Freude über ein Wiedersehen in 2023 zur 18. Auflage des Turniers zum Ausdruck. Bürgermeister Jens Timm lobte den Veranstalter für die hervorragende Organisation sowie die Spieler für den gezeigten Spitzen-Juniorenfußball. Im Namen der Gemeinde Karlsbad übergab er sowohl dem Ausrichter sowie den beiden Finalisten einen Spielball sowie die Pokale. Die lachenden und anschließend euphorisch feiernden Nachwuchstalente des RB Leipzig nahmen den heiß ersehnten, großen, silber-glänzenden Sieger-Pokal mit der Gravur des Namens des Champions freudestrahlend entgegen. Ortsvorsteher Michael Wenz überreichte dem Drittplatzierten FSV Mainz 05 den Pokal und zollte in seiner kurzen Ansprache den Teilnehmern sowie dem ATSV Mutschelbach für die gelungene Veranstaltung enormen Respekt.
Grandiose Teamleistung
Ein sehr heißer, aber auch ein unvergesslicher, Turniertag ging zu Ende, an dem sich die Teilnehmer ausnahmslos sehr wohl gefühlt und ein durchweg überragendes Feedback an das Organisations-Team gegeben haben. Eine große Bestätigung für den Veranstalter ist es auch immer wieder, dass sich viele Teams auch gleich wieder für die Teilnahme im kommenden Jahr anmelden.
Dank und Zukunftspläne
Der ATSV Mutschelbach bedankt sich für die Unterstützung und Schirmherrschaft ganz herzlich beim Lukas Kwasniok, der seine weitere Zusammenarbeit mit dem ATSV Mutschelbach zum Waldenserpokal 2023 bereits zugesagt hat, und freut sich darauf, auch in Zukunft professionell das bundesweit bekannte und geschätzte Turnier zu veranstalten. So treten auch am 18.06.2023 die Nachwuchskicker aus Nah und Fern gegeneinander an, um am Ende beim 18. Großen Süddeutschen U12-Turnier den Waldenser-Pokal in Händen zu halten.

Text: ATSV Mutschelbach

Erfolgreiche Titelverteidiger RB Leipzig. Foto: ATSV Mutschelbach

Pokalübergabe durch Bürgermeister Jens Timm. Foto: ATSV Mutschelbach

Ortsvorsteher Michael Wenz bei der Ansprache vor dem Überreichen des Pokals an den Drittplatzierten FSV Mainz 05. Foto: ATSV Mutschelbach

Vorstellung der Teams. Foto: ATSV Mutschelbach

Rubrik-Archiv anzeigen