Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Miteinander Zukunft gestalten

Redaktionelle Berichte

Miteinander Zukunft gestalten

05.07.2022

Bürgerinnen und Bürger bilden Arbeitskreise – weitere Engagierte willkommen

Eine gute Stimmung herrschte beim Treffen der Interessierten am 27. Juni in Karlsbad-Auerbach. In die Talblickhalle strömten mehr Menschen als erwartet. Bei diesem „Treffen der Interessierten“ ging es darum, sich gegenseitig kennenzulernen und Arbeitskreise zu bilden. In ganz lockerer Sitzungsrunde im Kreis fanden sich über 40 Personen ein, darunter etliche Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Bernhard Goldschmidt und Verena Baader von SPES moderierten den Ablauf.

Das tun, was ich gerne mache

„Sich in Karlsbad zu engagieren soll Spaß machen. Jeder bestimmt selbst, wofür und wie lange er oder sie sich engagieren will.“, stimmte Goldschmidt die Anwesenden auf den Abend ein. Zunächst ging es um die ganz persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten der Teilnehmenden. Im Sitzungskreis lagen in verschiedenen Farben Karten mit Aussagen zur Persönlichkeit. Jede und Jeder entdeckte dabei spielerisch, wie er bzw. sie selbst „tickt“. Mit dem Erkennen der eigenen Stärken soll klar werden, wie ich mich in einem Arbeitskreis einbringen kann. Bin ich etwa der zielstrebige Organisator oder der kreative Innovator mit vielen neuen Ideen? Nach dieser Runde konnten sich die teilnehmenden Personen auf Arbeitstische verteilen. Auf diesen standen Karten mit den gesammelten Themen und Aussagen aus den MontagsMacher-Veranstaltungen. Bald entstanden eifrige Diskussionen um Themen und Prioritäten. Am Ende des Abends stellten sich die Arbeitskreise vor. Ein Ergebnis war, dass die vorhandenen Arbeitskreise aus der Agendaarbeit teilweise bestehen bleiben. Weiterhin gibt es auch neue Arbeitskreise. Schon Aktive und neu Interessierte mischten sich dabei.

Bürgermeister Jens Timm freute sich am Ende darüber, dass die eigenen Ideen der Bürgerinnen und Bürger jetzt einfließen. Er ermunterte zusammen mit Bernhard Goldschmidt und Verena Baader, sich zu beteiligen. „Es ist immer möglich, ein- bzw. auszusteigen. Wer in einer Lebensphase mit viel zeitlicher Bindung steckt, kann sich auch später noch einklinken“.

Ich habe Interesse, mich als Bürger/in zu engagieren, an wen wende ich mich?

Die Gemeinde Karlsbad wird bei der Bürgerbeteiligung von SPES begleitet. Daher freuen sich Bernhard Goldschmidt und Verena Baader jederzeit über interessierte Karlsbaderinnen und Karlsbader. Kontaktadressen: goldschmidt@spes.de bzw. mail@verena-baader.de

Wie geht es weiter und wo finde ich weitere Informationen?

Als Nächstes sollen die Arbeitskreise sich selbst organisieren und strukturieren. Außerdem steht an, einen Steuerungskreis zu bilden. Die bisherigen Strukturen im Agendarat werden sich weiterentwickeln.

Auf der Startseite von Karlsbad.de ist das Logo Miteinander Zukunft gestalten zu finden. Wer dieses anklickt, findet alle notwendigen Informationen.

Der direkte Link zum Projekt lautet:

https://www.karlsbad.de/website/de/rathaus/senioren_jugend_agenda/miteinander_zukunft_gestalten

Fotos: Gemeinde Karlsbad