Karlsbader Mitteilungsblatt

Heimatverein Karlsbad

Dr. Heinz Schelp zum neuen Vorsitzenden gewählt

03.08.2022

Bei herrlichem Sommerwetter fand die die gut besuchte Jahreshauptversammlung im Hof des Heimatmuseums statt. Auch BM Jens Timm ist der Einladung gefolgt und war unter den Gästen.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Neuwahlen des Vorstands. Und nachdem Markus Gossenberger nach 8 Jahren Vorstandsarbeit (zuletzt 7 Jahre als 1. Vorsitzender) aus beruflichen Gründen seinen Rückzug aus dem Vorstand angekündigt hatte, waren die Mitglieder besonders auf die Neuwahl des 1. Vorsitzenden gespannt. Wahlleiter Gerhard Becker eröffnete die Wahl und bat den Kandidaten für den Vorsitz, Dr. Heinz Schelp, sich den Anwesenden vorzustellen:
Die Chance in einer mit modernster Technik ausgestatte Praxis in Karlsruhe einzusteigen, führte den Facharzt für Radiologe, der aus dem nordhessischen Waldeck stammt, 1992  ins badische. „Bei der Wohnortsuche kamen wir auch nach Ittersbach und die ganze Familie war sich sofort einig; da wollen wir wohnen!“, so Dr. Schelp. In Karlsbad sei man sehr gut aufgenommen worden und war schnell integriert. Die ganze Familie fühle sich inzwischen mit der Region verbunden. Seit Jahren Mitglied im Heimatverein, möchte er mit seiner Kandidatur nun gerne mehr Verantwortung übernehmen und die erfolgreiche Arbeit des Heimatvereins fortsetzen. Dr. Schelp ist seit einigen Jahren im Ruhestand; allerdings ist er noch vielfältig aktiv, so werden ihn viele Karlsbader als Corona-Impfarzt aus der Langensteinbacher Beckerhalle kennen.
Mit einer Enthaltung und keiner Gegenstimme wurde Dr. Heinz Schelp zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Besonderheiten und Traditionen der Gemeinde und  Region zu pflegen, zu bewahren und zu fördern sowie die Förderung kultureller Veranstaltungen sieht der neue Vorsitzende als Ziele der Vereinsarbeit. Häufig ist damit auch Pflege der Gemeinschaft verbunden.

Der neue 1. Vorsitzende, Dr. Schelp (Mitte) mit Markus Gossenberger (links) und Gerhard Becker

Gewählt wurden ferner:

2. Vorsitzende:                          Angelika Scheuerlein

Kassier:                                     Dr. Udo Blaschke
Schriftführer:                            Felix Rieger

Presse:                                      Günter Denninger

Abteilung Backhaus:                 Günter Rausch

Abteilung Museum:                   Gabriele Bornholdt
Abteilung Scheune:                   Angelika Scheuerlein
Abteilung Familienforschung:    Wieland Mitschele
Beisitzender EDV:                      Peter Scheuerlein

Kassenprüfer:                            Heidi Ochs, Gerhard Becker

Der neu gewählte Vorstand

Rückblick 2021/22 mit Bericht des 1. Vorsitzenden

Markus Gossenberger berichtet, dass sich die Vereinsaktivitäten aufgrund der Pandemie in Grenzen hielten. 2021/22 fand eine umfassende Außenrenovierung des Museumsgebäudes statt. Er dankte der Gemeinde sowie Angelika Scheuerlein, welche als Bauaufsicht tätig war. Mit einer Serie von heimatgeschichtlichen Beiträgen im Gemeindeblatt konnte der Verein die „kontaktlose Zeit“ etwas überbrücken. Zum Tag des offenen Denkmals gab es eine Sonderausstellung, „Ittersbach 1960“, welche sich auf Gemeinderatsprotokolle der damals selbstständigen Gemeinde Ittersbach stützte. Zum Internationalen Museumstag fand im März 2022 eine große Sonderausstellung zum Thema „Legende Becker“ statt, welche die technische und wirtschaftliche Entwicklung der heutigen Firma Harman-Becker darstellte. Es kamen mehr als 700 Besucher und auch die Mitglieder des Vereins arbeiteten sehr engagiert mit. Markus Gossenberger schließt mit der Feststellung, dass der Heimatverein für erfolgreiche Veranstaltungen Partner benötigt und verweist unter anderem auf die Ausstellung über die Keramikmanufaktur Knauff, die erfolgreiche Kooperation mit dem Runden Tisch Asyl oder ARCI und die sehr erfolgreiche Ausstellung „Legende Becker“, welche in Zusammenarbeit mit Harman-International zustande kam. Er schlägt vor, in Zukunft verstärkt mit Klima– und Umwelthemen die Jugend für die Vereinsarbeit zu motivieren.

Rückschau des scheidenden 1. Vorsitzenden

„Als  das Amt 2015 „zu mir kam“, standen viele interessante Aufgaben an. Allein im „Rekordjahr 2018“ standen 60 Termine in meinem Kalender. Immer wieder mal gab es Stress und Frust, aber es hat Spaß gemacht, auch wenn es mich manchmal bis an meine Grenzen brachte“, so Markus Gossenberger bei seiner persönlichen Rückschau. Die oben genannten Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern waren ihm ein besonderes Anliegen. In seiner Amtszeit gelang auch die komplette Neubesetzung und Verjüngung des Vorstands. Die Renovierung des Museumsgebäudes, die Anbringung des Torbogens und die Einrichtung des „Kleindenkmal-Refugiums“ auf der Museumswiese sind weitere Projekte, die Markus Gossenberger als Hauptverantwortlicher erfolgreich umsetzen konnte. Er schloss mit den Worten: „Danke für das Vertrauen und die Unterstützung! Es war mir eine Ehre diesem Verein ach Jahre dienen zu können.“

Im Namen aller Mitglieder bedankte sich Gerhard Becker (rechts) für die sehr gute Arbeit von Markus Gossenberger.

Bericht der weiteren Vorstandsmitglieder

Die Familiengeschichtsforscher, geleitet von Wieland Mitschele, sind weiterhin sehr aktiv (während der Pandemie auch virtuell) und mit mehreren Forscherkreisen gut vernetzt. Es konnten viele Neumitglieder, auch außerhalb Ittersbachs, gewonnen werden.

Angelika Scheuerlein berichtet als Leiterin der Vereinsabteilung „Museumsscheune“, dass während der Pandemie die Hälfte der Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Im Herbst 2021 und im Frühjahr 2022 fanden nur fünf Veranstaltungen mit je 20 bis 30 Besuchern statt. Da noch nicht klar ist, ob es im Herbst wieder Einschränkungen geben wird, werden für den Herbst nur fünf Veranstaltungen geplant. Angelika Scheuerlein bedankt sich noch einmal beim Thekenteam, für sie gibt es in nächster Zeit ein Helferfest. Der 1. Vorsitzende lobt, dass das Team den Mut und die Kraft hatte, trotz aller Widrigkeiten den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Gabi Bornholdt berichtet den Vereinsmitgliedern vom Heimatmuseum. Es gab 2021 pandemiebedingt lange Schließzeiten, trotzdem wurde das Museum an allen Sonntagen, an denen es möglich war, geöffnet. Oft war ein Backtag vorgeschoben und das Museum bekam ein Blech Kuchen. Hierfür bedankt sie sich noch einmal bei Günter Rausch. Die Sonderausstellung „Legende Becker“ brachte das Museumsteam an seine Grenzen, die Kehrseite von 700 Besuchern war ein enormer Aufwand. Im August ist Sommerpause, nur der Ferienspaß findet am 3. August statt. Gabi Bornholdt bedankt sich noch einmal bei Angelika Scheuerlein, Horst Sommer, Günter Rausch und Klaus Kappler für ihre tatkräftige Unterstützung, außerdem bei allen, die bei der Renovierung des Museums geholfen haben.

Laut Schatzmeister Udo Blaschke erwirtschaftete der Verein, trotz vieler ausgefallener oder defizitärer Veranstaltungen, insgesamt noch einen Gewinn. Die Finanzsituation des Vereins ist gut. Die Kassenprüfer bescheinigten Udo Blaschke eine einwandfreie Führung der Kasse.
Vorstand und Kassenverwaltung werden mit 24 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen entlastet.

Ehrung der Verstorbenen

Im Dezember 2021 verstarb Egbert Haas, im Mai 2022 Margot Dennig, Margarete Dann und Georg Rath. Wir werden sie nicht vergessen.

Terminankündigung

Am 11. September 2022 findet der Tag des offenen Denkmals statt.

Im Heimatmuseum gibt an diesem Tag eine Kunstausstellung der Ittersbacher Künstlerin Natalie Hayn zu sehen.

Info@heimat-karlsbad.de
Heimatverein Karlsbad e. V.
Friedrich-Dietz-Straße 2
76307 Karlsbad-Ittersbach

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik