Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Ein Sommer mit drei Wochen Spaß

Redaktionelle Berichte

Ein Sommer mit drei Wochen Spaß

01.08.2022

In der Gemeinde Karlsbad heißt es für Kinder und Jugendliche in den diesjährigen Sommerferien wieder neugierig zu sein, neue Sachen auszuprobieren und einfach unbeschwerten Spaß zu haben. Vom 1. bis 19. August bietet die Gemeinde seinen jüngsten Bürgern wieder den Karlsbader Ferienspaß. Die VR Bank Enz plus unterstützt diese Jugendarbeit mit 500 Euro

„Zwei Jahre mussten wir alle, aber vor allem die Kinder und Jugendlichen, auf einiges verzichten“, verdeutlicht Bürgermeister Jens Timm die Situation der vergangenen beiden Jahre. Auf Grund der Pandemielage konnte in den Jahren 2020 und 2021 auch der Ferienspaß Karlsbad nicht stattfinden. Damals hat sich das Gemeindeoberhaupt für eine alternative Notbetreuung der Grundschulkinder entschieden, um vor allem berufstätige Eltern zu entlasten. „Umso mehr freuen wir uns, dass es in diesem Sommer nun wieder einen Ferienspaß in gewohnter Form geben kann“, betont das Gemeindeoberhaupt und bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei Teilmarktleiter Walter Eisele von der VR Bank Enz plus für die langjährige Förderung.


Eisele hat die Eröffnung der Ferienspaß-Betreuung genutzt, um eine Spende in Höhe von 500 Euro an Bürgermeister Timm und an den Organisator des Ferienspaßes, Hauptamtsmitarbeiter Kai Basler zu übergeben. Am Eröffnungstag profitierten die Betreuungskinder darüber hinaus auch vom Einsatz der Hüpfburg, die die VR Bank Enz plus der Gemeinde zu diesem Zweck kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Die Genossenschaftsbank unterstützt in den letzten Jahren die Gemeinden in ihrem Geschäftsgebiet regelmäßig mit jeweils 500 Euro zur Förderung der Ferienprogramme. Diese Unterstützung stellte die VR Bank auch dann zur Verfügung, wenn aufgrund von Corona kein Sommerferienprogramm stattfinden konnte. Die Gelder kamen je nach Entscheidung der jeweiligen Gemeinde, dann entweder der Kernzeitbetreuung zugute oder flossen im aktuellen Jahr zusätzlich in das gemeindeeigene Ferienprogramm. Die VR Bank Enz plus fördert die Jugendarbeit der Gemeinden in der Region in den Sommerferien somit jedes Jahr mit insgesamt 6.000 Euro.

Bildunterschrift: Teilmarktleiter Walter Eisele übergibt im Namen der VR Bank Enz plus eine Spende von 500 Euro an Bürgermeister Jens Timm und Hauptamtsmitarbeiter Kai Basler zur Unterstützung des Sommerferienprogramms „Ferienspaß Karlsbad“