Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Abt. Fussball

12.09.2022

SVL I

Erster Dreier der Saison!
Vfb Bretten - SV Langensteinbach 0:2
Den ersten Saisonsieg konnte die Wolfinger-Elf gegen den gut gestarteten Aufsteiger aus Bretten verbuchen. Von Beginn an war der SVL bemüht das Spiel zu kontrollieren und
hätte bereits in den ersten fünfzehn Minuten führen müssen, doch Paulo Koffler vergab zweimal aus aussichtsreicher Position. Bretten war nur durch Konter gefährlich und hatte ebenfalls eine Großchance welcher - der Mann des Tages im Tor - Stavros Eirinikos im eins gegen eins klasse vereitelte. Kurz vor der Pause hatte Dominic Riedel aus aussichtsreicher Freistoßposition den Führungstreffer auf dem Fuß, aber auch hier
hielt Ex-SVLer Katzenmaier seinen Kasten im Brettener Tor sauber.
In der 2. Halbzeit war es nun ein offenes Spiel. Ein Mittelfeld war nicht mehr vorhanden und es gab auf beiden Seiten Chancen im Minutentakt. In dieser Phase hatte der SVL etwas Glück als Bretten nur den Pfosten traf. Ansonsten konnte man sich an diesem Tag auf Stavros Eirinikos verlassen der erneut zweimal im eins gegen eins den SVL vor einem Rückstand bewahrte. Eine taktische Umstellung und zwei Auswechslungen führten dazu,
dass der SVL mehr und mehr wieder Kontrolle ins Spiel brachte. Der SVL kombinierte nun sicher und ließ Ball und Gegner laufen. In der 83. Minute setzte sich Marvin Rayling gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, doch sein Abschluss landete am Pfosten. Dominic Riedel stand aber goldrichtig und schoss zum vielumjubelten Führungstreffer für den SVL ein. Den Schlusspunkt setzte Paulo Koffler in der 90. Minute. Glänzend vom eingewechselten Besart Krasniqi bedient, verwandelte er eiskalt zum 0:2 Endstand.

Nächstes Spiel: Sonntag, 18.09.2022 um 15:30 zuhause gegen Waldhof Mannheim II

SVL II

Unentschieden nach hartem Kampf

PSK Karlsruhe - SV Langensteinbach 2:2
Dank tollen Moral und einer trotz 0:2 Rückstand souveränen Leistung, schaffte es die „Zweite“ von Coach Andi Krauth kurz vor Schluss doch noch, den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. 
Bei einer von der ersten Minute an sehr robust geführten Partie der Heimelf, war der SVL in Halbzeit eins klar dominant und hätte eigentlich schon alles klar machen können. Ein guter und kontrollierter Spielaufbau mit daraus resultierenden viele Chancen, davon 4 richtig gute, wurden leider nicht genutzt und so musste man mit einem 0:0 in die Pause gehen.
Wie es dann häufig der Fall ist, war es dann der Gegner, der seine wenigen Chancen eiskalt nutzte und in der zweiten Halbzeit in der 56. und 68. Minute mit 2:0 in Führung gehen konnte. Großes Lob an die gesamt Mannschaft, die sich, durch die in vielen Situationen sehr unsportlich verhaltenden Gastgeber, nicht aus der Ruhe haben bringen lassen und sich trotz allem sehr fair verhalten hat. Die Bemühungen wurden letztlich belohnt und man schaffte durch zwei Tore vom eingewechselten Romeo Zarcone und Raphael Martin in der Nachspielzeit den mehr als verdienten 2:2 Ausgleich.

Erwähnenswert auch die Tatsache, dass uns vom Gastgeber kein Wasser in der Pause bereitgestellt wurde und wir für 60.- Euro (in Worten: sechzig) und einen Kasten kaufen mussten... Herzlichen Dank an dieser Stelle an Martin Gohla!

Nächstes Spiel: Sonntag, 18.09.2022 um 13:00 Uhr gegen SG Rüppurr III

SVL-U11-Cup

(glücklicher E-Jugendspieler Elias Späth)

Zwei Tage lang erlebten im SONOTRONIC Sportpark in Langensteinbach 36 Mannschaften aus Nah und Fern und erfreulich viele Zuschauer_Innen ein U11-Jugendturnier der Extraklasse. Spannende Spiele, hervorragende Leistungen auf den Spielfeldern und eine perfekte Organisation sorgten für zufriedene Gesichter beim SV Langensteinbach und bei allen teilnehmenden Vereinen. 
In der Vorrunde am Samstag qualifizierten sich die Mannschaften für vier Endrunden (Champions-, Gold-, Silber- und Bronzerunde) am Folgetag. In einem sehr guten Endspiel der Championsrunde war es schließlich die U11 der Fortuna Düsseldorf, die sich mit 2:0 Toren gegen Karlsruher SC durchsetzen konnte und somit den „Championscup“ in Empfang nehmen konnte. 

In der Goldrunde hieß der Sieger ASKÖ Linz (AUT), in der Silberrunde FV Löchgau und in der Bronzerunde JSK Rodgau.

Unsere E-Jugendmannschaften schlugen sich wacker, konnten aber bei dem starken Teilnehmerfeld leider nur die Plätze 5 und 6 in der Bronzerunde belegen. Kopf hoch, liebe Kinder. Es war trotzdem ein tolles Erlebnis für die Mädchen und Jungs vom SVL.

Die Platzierungen aller teilnehmenden Mannschaften sind auf www.svl-fussball.de nachzulesen.


VIELEN LIEBEN DANK allen Helfern, die über die beiden Tage Unglaubliches geleistet haben. Sei es beim Auf- und Abbau, in der Küche und bei den Getränken, an der Kasse und beim Einlass, beim Kuchenverkauf, bei den Kuchespendenden, bei den Schiedsrichtern,  bei unseren "Läufern", beim Roten Kreuz, bei unseren Gastelternm und bei ganz vielen Mithelfenden im Hintergrund. Gerade auch die Turnierleitung leistete Überragendes, es sei erwähnt dass der Turnierplan fast bis auf die Sekunde eingehalten wurde. Bei 184 (!!!) Spielen auf vier Feldern und zwei Plätzen eine Meisterleistung!

Besonders wollen wir uns auch bei unseren Handballen bedanken, die uns bei der Verpflegung der Mannschaften klasse unterstützt und sich ein Lob von allen Teams redlich verdient haben (#einVerein).

Ein weiteres Dankeschön geht an alle unsere Sponsoren, die durch ihre Unterstützung es möglich gemacht haben, diesen „SVL-U11-Cup“ durchführen zu können.

Und zum Schluss wollen wir uns bei allen teilnehmenden Mannschaften aus Finnland, Österreich und Deutschland sowie allen Zuschauerinnen und Zuschauern herzlich für die zwei schönen Tage mit Euch bedanken. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik