Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Karlsbader Mitteilungsblatt

ARCHIV: TSV Auerbach

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

www.tsv-auerbach.de

19.09.2022 – 27.09.2022

Unser Hauptsponsor IN-Software GmbH präsentiert die Spielberichte

KIT SC – TSV Auerbach 2:3 (1:2)

Erster Auswärtssieg der SaisonObwohl der TSV im Nachholspiel beim KIT SC vor allem spielerisch nicht wirklich an die Leistung von vergangenem Sonntag anknüpfen konnte, reichten die mannschaftliche Geschlossenheit und der unbedingte Siegeswille für den ersten Auswärtsdreier der laufenden Runde. Anfänglich lief es jedoch erstmal für die Gastgeber rund, die nach einem Einwurf und einer Flanke von der linken Seite durch den sträflich allein gelassenen Phil Weimer in Führung gehen konnten (6.). Davon gänzlich unbeeindruckt belohnte sich die Elf um Kapitän Pascal Pfeiffer nur wenige Minuten später mit dem Ausgleich. Das hohe Anlaufen brachte Erfolg, Pfeiffer legte den gewonnenen Ball nochmal auf Guthmann ab, der sich diesen zurechtlegte und kompromisslos zum 1:1 vollendete (10.). Pitz verfehlte das Gehäuse per Kopf nach präziser Hauser-Flanke um ein gutes Stück (18.), bevor sich Rapp nach einem Eckball auf der Gegenseite das erste Mal beweisen musste und der Nachschuss am Winkel vorbeiflog (23.). In der Folge verflachte die Partie zusehends. Die heimischen Frösche hatten mehr Spielanteile, brachten das TSV-Tor aber nicht in nennenswerte Gefahr, während es dem Auerbacher Offensivspiel an zündenden Ideen fehlte. Längere Ballbesitzphasen suchte man vergebens und die vielen langen Bälle waren an diesem Tag nicht das ersehnte Erfolgsrezept. Die letzten Minuten vor der Halbzeit sollten dann aber nochmal für ein wenig Spektakel sorgen. Erismann setzte mit einem Traumzuspiel Balzer in Szene, der sich im Strafraum stark behauptete und zum 1:2 anschrieb (39.). Kurz darauf lenkte Rapp einen Distanzschuss der Studis gerade noch um den Pfosten, womit die knappe Auerbacher Führung zur Pause Bestand hatte.In der zweiten Hälfte zeigten die Hausherren schnell, dass sie sich der drohenden Niederlage entgegenstemmen wollten. Mitten in dieser Druckphase kam der dritte Auerbacher Treffer gerade gelegen. Valentin Hauser versenkte einen an ihm selbst verschuldeten Freistoß aus 20 Metern sehenswert im Knick des KIT-Kastens (58.). Die ausgebaute Führung brachte etwas Ruhe ins Auerbacher Spiel und die Grün-Weißen erstickten die meisten Angriffe der Frösche bereits im Keim. Eine Viertelstunde vor Schluss wollte Pfeiffer den etwas weit vor seinem Tor postierten KIT-Keeper Reith aus der Distanz überlisten, jagte die Kugel aber über dessen Gehäuse. Auf der Gegenseite war zwei Minuten darauf das Glück auf Auerbacher Seite, als einem perfekt getretenen Weimer-Freistoß von der Strafraumkante lediglich die Latte im Weg stand. Den Anschlusstreffer markierte Weimer wenig später dann doch noch. Nachdem sich Rapp in der Schlussphase bei einem Kopfball von Braun auszeichnen konnte und den Gastgebern danach nichts Zwingendes mehr gelang, pfiff der souverän leitende Unparteiische Florian Heim die Partie nach 92 Minuten ab. Somit gelingt es dem TSV auch ohne spielerische Glanzleistung wieder einmal, die volle Punkteausbeute aus dem Sparda-Sportpark zu entführen.

DJK Mühlburg – TSV Auerbach 0:1 (0:0)

Arbeitssieg bei Kellerkind

Zusätzlich zu den Langzeitverletzten Moritz Denzel, Felix Rapp, Marco Grgic und Cedric Mangler gesellten sich am Sonntag auch noch David Pitz, Erik Nolte, Kay Moser, Pascal Pfeiffer und Benny Kirchenbauer zu den nicht einsatzfähigen Spielern. Somit hatte unser Trainerduo eine wahre Herkulesaufgabe vor der Brust, eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu schicken. Dank Unterstützung aus den Reihen der Reserve stand zumindest ein 13-Mann-Kader zur Verfügung. Die TSV-Elf versuchte vom Anpfiff weg, hinten sicher zu stehen und mit einzelnen Nadelstichen nach vorne zum Erfolg zu kommen. Das Spiel machten vor allem die Hausherren, ohne dass sie vermehrt zu Hochkarätern gekommen wären. Zwar hatte Kapitän Zanda zwei gute Möglichkeiten (8./42.), doch zunächst lenkte Rapp seinen Schuss zur Ecke und beim Kopfball kurz vor der Pause wurde er noch entscheidend von Kapitän Wildenhayn bedrängt. Die größeren Chancen hatte der TSV. Balzer kam gegen DJK-Keeper Bier einen Schritt zu spät (4.), Schwabs Kopfball nach einer Ecke wurde noch geblockt (13.) und ein starkes Anlaufen von Beisel hätte Erismann in der 30. Minute krönen können, setzte seinen Abschluss aber neben den rechten Pfosten. Die größte Auerbacher Möglichkeit bot sich durch eine Standardsituation: Einen scharf aufs Tor gezogenen Balzer-Freistoß lenkte Bier gerade noch so über die Latte (31.). Da die Chancen auf beiden Seiten in der ersten Hälfte noch nicht zum Erfolg führten, ging es also mit dem torlosen Remis in die Pause.

Im zweiten Abschnitt dauerte es knapp zehn Minuten, bis der Auerbacher Anhang den Treffer des Tages bejubeln durfte. Schlussmann Bier faustete den Ball nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld unter Bedrängnis von Schwab direkt vor die Füße von Valentin Hauser, der nicht lange fackelte und die Kugel aus 18 Metern über den DJK-Verteidiger auf der Linie in die Maschen jagte. Nur zwei Minuten später hatte Balzer nach einer scharf vors Tor gezogenen Ecke das 2:0 auf dem Kopf, scheiterte jedoch am Aluminium. Die Hausherren stemmten sich mit allem, was sie hatten gegen die drohende Niederlage, doch die Abwehr um Kapitän Wildenhayn und Spielertrainer Blank verteidigte Angriff um Angriff souverän weg. Die meisten Auerbacher Entlastungsangriffe versandeten schnell. Lediglich einen Blank-Kopfball nach Ecke (81.) und einen Distanzschuss von Balzer (83.) gab es in der Schlussphase noch zu verzeichnen. Da den Gastgebern auch in der fünfminütigen Nachspielzeit nichts mehr einfiel, nimmt der TSV letztlich verdient alle drei Punkte mit an den Mühlenweg.

SV Bad Herrenalb – TSV Auerbach II 3:0 (1:0)

Auswärtspleite für die Zweite

Mit dem letzten Aufgebot und ohne etatmäßigen Torwart musste unsere Reserve die Reise nach Bad Herrenalb antreten. So kam Feldspieler Maurice Bublitz zu seinem Debüt zwischen den Pfosten. Um es vorweg zu nehmen: Er machte seine Sache ordentlich und hatte die Niederlage sicher nicht zu verschulden. Dennoch ging in der Anfangsphase ein Elfmeter für die Hausherren auf seine Kappe, den die Herrenalber allerdings verschossen. Trotz der mangelnden Wechselmöglichkeiten verkaufte sich die TSV-Elf vor allem in der ersten Hälfte recht teuer und konnte das Spiel lange offen gestalten. Den Rückstand fingen sich die Bossert-Buben erst in der 37. Minute ein. Kurz vor der Halbzeit hatte unser Spielertrainer dann selbst die Riesenchance zum Ausgleich, setzte seinen Lupfer aber nicht nur über den gegnerischen Torwart, sondern auch Zentimeter über dessen Gehäuse. Somit stand die knappe Herrenalber Führung zur Pause.

Nur zwei Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff baute der SV seine Führung nach einem Standard auf 2:0 aus. Die gefühlte Vorentscheidung hielt die Auerbacher nicht davon ab, auch selbst ihr Glück in der Offensive zu suchen. Doch für nennenswerte Gefahr sorgten die TSV-Angriffe an diesem Tag leider nicht. Die Hausherren hatten ihrerseits einige Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, kamen aber erst in der Schlussphase zu ihrem dritten Treffer. So steht am Ende eine angesichts der Personalsituation erwartbare Niederlage, die unsere Zweite auf den 14. Tabellenplatz abrutschen lässt.

Vorschau:

Sonntag, 25.09.2022,

13.00 Uhr: TSV Auerbach II – FV Ettlingenweier III

15:00 Uhr: TSV Auerbach I – Fvgg. Weingarten I

Jahreshauptversammlung 2022

Am Donnerstag, 06.10.2022 um 20.00 Uhr, wird die im März abgesagte, ordentliche Generalversammlung des „TSV Auerbach 1919 e.V.“ im Ausschankgebäude des Pneuhagestadion nachgeholt. 

TAGESORDNUNG:

1.            Begrüßung

2.            Totengedenken

3.            Jahresberichte

4.            Aussprache über die Berichte

5.            Entlastung der Verwaltung

6.            Neuwahlen

7.            Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 29.09.2022 beim 2. Vorsitzenden, Thomas Bossert, Neumüllerweg 8, 75210 Keltern-Weiler, abzugeben. Zu dieser Generalversammlung sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Jahreshauptversammlung „Förderverein TSV Auerbach 1919 e.V.“

am Donnerstag, 06.10.2022 um 19.30 Uhr, findet im Ausschankgebäude des Pneuhagestadion eine ordentliche Generalversammlung des „Förderverein TSV Auerbach 1919 e.V.“ statt.

TAGESORDNUNG:

1.            Begrüßung

2.            Berichte

3.            Entlastung der Verwaltung

4.            Neuwahlen

5.            Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 29.09.2022 beim 1. Vorsitzenden, Markus Welker, Forlenstraße 7, 76307 Karlsbad, abzugeben.

Zu dieser Generalversammlung sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

F-Junioren

Am letzten Samstag traten unsere F-Junioren zum 1. F-Junioren-Spieltag der neuen Saison beim FV Wössingen an. Leider haben wir gegen die überwiegend größeren und körperlich überlegenen Gegner alle Partien verloren. Dennoch haben die Kids wacker gekämpft und hatten jede Menge Spaß bei den Spielen.