Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Karlsbader Mitteilungsblatt

ARCHIV: SV Langensteinbach

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

SVL Handball

19.09.2022 – 25.09.2022

Herren 1

Saisonstart geglückt!

SVL – TV Büchenau  33:22 (16:11)

 

Die letzte Woche vor dem Saisonstart verlief so ganz anders als geplant. Eine Verletzungsserie unter den Rückraumspielern drohte die eigentlich so positiv und vielversprechend verlaufene Vorbereitung zunichte zu machen. Glücklicherweise konnten die zuletzt angeschlagenen Sorin Dinescu und Florian Böttcher dann doch mitwirken, während Frederik Ried länger ausfallen wird und Timo Rösch und Sebastian Stotz zwar das Aufwärmprogramm mitmachten, im Spiel dann jedoch auf der Bank blieben.

Von diesen ungünstigen Umständen mal abgesehen, ist ein erstes Saisonspiel ja sowieso immer geprägt von einer gewissen Unsicherheit über den eigenen Leistungsstand. Doch die positiven Signale, die man in den letzten Wochen über das SVL-Team bekommen hatte, sollten sich gegen Büchenau bestätigen. Von Beginn an war die vom Trainerteam Kaupa/Wowra bestens eingestellte Mannschaft hellwach und zeigte eine gute Körpersprache. Rechtsaußen Niklas Bäuerle war es vorbehalten, den ersten Saisontreffer zu markieren und den SVL mit 1:0 in Führung zu bringen. Nach dem 2:0 folgten zehn Minuten, in denen das Spiel noch ein wenig hakte und nicht richtig rund lief, was die Gäste zur eigenen Zwei-Tore-Führung nutzten (5:7). In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit jedoch bekam unsere Mannschaft, auch bedingt durch die eine oder andere Umstellung, zunehmend Zugriff auf das Spiel. Als kluger Schachzug erwies sich in dieser Phase die Maßnahme, den etatmäßigen Linksaußen Jonas Mokrusch auf Halblinks zu stellen. Dieser stellte die Büchenauer Abwehr vor manches Rätsel, und da gleichzeitig die SVL-Deckung nun sehr sicher und konzentriert agierte, kam man über 8:7 und 13:10 zu einer 16:11-Pausenführung.

Nach dem Wechsel blieb der Abstand bis zur 46. Minute konstant, auch die Rote Karte gegen Sorin Dinescu (40. Min.) brachte unser Team nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil, in der letzten Viertelstunde konnte der SVL das Tempo noch mal anziehen und den Vorsprung bis zur Schlusssirene auf 33:22 ausbauen. Vor allem unsere linke Seite mit Julian Mayer und Jonas Mokrusch zeigte sich mit zusammen 18 Toren enorm treffsicher.

Am Ende zufriedene Gesichter beim SVL, auch die Fans auf der Tribüne zeigten sich angetan von einer guten Mannschaftsleistung, der Saisonstart ist geglückt. Das Trainerteam kann auf dieser Vorstellung aufbauen und wird weiter daran arbeiten, das Team zu stabilisieren, denn nach einem spielfreien Wochenende folgt das erste schwere Auswärtsspiel bei der SG Hambrücken/Weiher (So., 2.10., 17 Uhr)

 

Alex Ostrowski (Tor), Robin Heimann (Tor), Jonas Mokrusch (6/1), Leon Schumacher (4), Julian Mayer (12/7), Luis Becker (1), Simon Leufen (2), Niklas Bäuerle (2), Alexander Wack (4), Sorin Dinescu (2), Christian Kramer, Florian Böttcher.

 

SVL-Coach Tim Kaupa zum Spiel: „Vor dem Spiel hatten wir vier Ausfälle im Rückraum zu beklagen. Wie das die Mannschaft dann gelöst hat, war klasse. Das zeigt, dass wir dieses Jahr auch über die Breite gut aufgestellt sind.

 

Der Sieg geht auch in der Höhe absolut in Ordnung. Die Jungs haben vor allem in der zweiten Halbzeit das Tempo hochgehalten. Besonders gefreut habe ich mich, dass jeder seinen Teil zum Mannschaftserfolg beigetragen hat. Im Angriff haben sicherlich Jonas Mokrusch und Julian Mayer ein kleines Sonderlob verdient. 

 

Nun steht schon das erste spielfreie Wochenende an, das wir hoffentlich nutzen, um die angeschlagenen und verletzten Spieler fit zu bekommen. Danach steht mit Hambrücken/Weiher eines der schwereren Auswärtsspiele in der Liga an.“

Herren 2

Gelungener Saisonauftakt

SVL 2 – TSV Knittlingen 2

 

Einen souveränen und auch in dieser Höhe verdienten 31:23 (18:13) Erfolg konnte unsere 2. Mannschaft im ersten Spiel der Saison 22/23 gegen den TSV Knittlingen 2 erzielen.

Obwohl der Gegner wesentlich erfahrener (8 unserer Spieler sind 20 Jahre alt oder jünger!) und auch körperlich überlegen war, konnte sich unsere Mannschaft durch schnelles, direktes und effektives Spiel Chance um Chance erarbeiten und auch verwerten. So war es bis zum 8:7 ein recht ausgeglichenes Spiel. Da unsere Mannschaft aber das Tempo weiterhin hoch halten konnte, schlichen sich nach der Hälfte der ersten Halbzeit immer mehr Fehler in das Spiel des Gegners ein, welche konsequent ausgenutzt wurden. Dies gepaart mit einer guten Torhüterleistung führte zu einem beruhigenden 18:13 zur Pause. Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit war das Spiel dann wieder ausgeglichen, ab der 42. Minute wuchs der Vorsprung dann bis auf 10 Tore an, welcher vom Gegner in den letzten 2 Minuten noch auf 8 Tore verkürzt wurde.

Insgesamt war es ein sehr gut anzusehendes Spiel unserer 2. Mannschaft, das Hoffnung auf mehr im Lauf der Runde macht.

Für den SVL spielten: Yannik Duttke (Tor), Leonardo Lohrke (Tor), Patrick Rühle (2), Paul Reiser (2), Nico Schmauderer (2), Philipp Hiessl, Mark Huber (3), Lars Ried (3), Andreas Kleifges, Marco Selinger (9/3), Amos Ebert, Fabian Selinger (1), Jannik Segerath (2), David Ried (7)

 

Und es geht gleich mit einem Heimspiel weiter: am Sonntag, den 25.9. empfängt unsere „Zweite“ den am ersten Spieltag ebenfalls siegreichen TB Pforzheim und würde sich über viel Unterstützung von der Tribüne freuen. Spielbeginn 15 Uhr

Damen

SSC Karlsruhe – SVL 30:25 (18:12)

 

Einen nicht so tollen Saisonstart erwischten die SVLadies. Eigentlich wollte man doch dem neuen Trainer zeigen, was man gelernt und trainiert hatte, doch das Gegenteil war leider der Fall.

Nach bereits 5 Minuten musste Leon eine Auszeit nehmen, um erst mal Dampf abzulassen, denn man lag bereits mit 6 Toren hinten. Durch die extrem offensive Abwehr der SSC konnte man keine Spielzüge ansetzen, und da die Laufbereitschaft zu wünschen übrigließ, fischten sich die Gegner fast jedes Mal den Ball zum Konter. Eigentlich genau das, was man sich von unseren Damen gewünscht hatte. Hinten in der Abwehr wollte auch nichts so richtig klappen, war man total orientierungslos, hatte keine Absprache und war oft einen Schritt zu langsam, sodass es entweder im Tor klingelte oder man mit einem Siebenmeter betraft wurde.

Nach der Halbzeitansprache des Trainers sammelten die Ladies nochmal all Ihre Kräfte und wollten zeigen, dass sie das Spiel noch drehen können. Was auch fast passiert wäre, als man sich auf 1 Tor heran kämpfte. Doch wie schon in den vergangenen Runden, fehlte in den letzten 10 Minuten die Konzentration, um die Wende zu schaffen. Viel zu hektisch verlief das restliche Spiel, so dass viele technische Fehler auf unserer Seite zum deutlichen Sieg der SSC beitrugen.

Es spielten: Anna-Lena Schumacher und Tanja Mutschler (beide Tor), Laura Hartwich (2), Luisa Schumacher (4/1), Damaris Kuck (1), Manuela Dittler, Ariana Dumitrascu (2), Alina Bär (9), Johanna Hafner, Svenja Uhl, Ramona Haas (7/3), Tanja Friesicke

Am kommenden Sonntag, den 25.9., spielen unsere Damen zu Hause gegen den TB Pforzheim. Anpfiff 15 Uhr

Spiele am Wochenende

 

Das erste große Heimspielwochenende steht vor der Tür: Sieben SVL-Teams in der Jahnhalle am Sonotronic Sportpark, auch unsere Jugendteams greifen jetzt ins Geschehen ein.

Kommen Sie in die Jahnhalle, unterstützen Sie unsere Mannschaften!

 

Sa. 24.09.2022

 

Weibl. D-Jgd.        15.30h   SVL – SG Stutensee/Weing.

Männl. B-Jgd.       17.00h   SVL – HV Bad Schönborn

 

So. 25.09.2022

 

Männl. E-Jgd.        10.30h   SVL – FV Leopoldshafen

Männl. C-Jgd.       12.00h   SVL  – TSV Knittlingen

Männl. D-Jgd.       13.30h   SVL  – TSV Knittlingen

Herren 2               15.00h   SVL 2 – TB Pforzheim

Damen                   17.00h   SVL – TB Pforzheim

Nachwuchshandballer gesucht!

 

Unsere Trainingsgruppen Minihandball (Jg. 2015/16) und E2-Beschäftigungsrunde (Jg. 2014) würden sich über Neuzugänge freuen. Die Jungs und Mädels dieser Altersklassen trainieren freitags von 17.15 – 18.45 Uhr in der Schelmenbuschhalle. Einfach mal vorbeikommen und mitmachen!

Infos: Heinz Simon 07202 9365665 / 0151 26 38 60 32 / heinzmsimon@web.de