Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Bauvorhaben und Vergaben

Redaktionelle Berichte

Bauvorhaben und Vergaben

20.09.2022

Sitzung des Bau- Planungs- und Umweltausschusses im September

Kurz gestaltete sich die Septembersitzung des Bau- Planungs- und Umweltausschusses.

Bürgermeister Jens Timm informierte das Gremium, dass den in den Containern untergebrachten Kindergartengruppen in Spielberg kurzfristig die Betriebserlaubnis entzogen wurde. Die Kinder dürfen dort nicht mehr in den Kindergarten. Die Typenstatik der Container war abgelaufen, die entsprechenden neuen Dokumente wurden bereits bei der Baurechtsbehörde vorgelegt. Die Gemeinde hofft, dass der KVJS den Betrieb kurzfristig wieder freigibt. GR Reinhard Haas (SPD) fand es skandalös, dass der Betrieb so kurzfristig zu Ferienende untersagt wird. Es hieß von Seiten der Elternschaft, dass dieser Standort bis Mitte November außer Betrieb sein könnte.

Bürgermeister Jens Timm erläuterte, dass dieser Termin daraus resultiert, dass dies der späteste mögliche Zeitpunkt nach dem Baugenehmigungsverfahren ist. Das bedeute aber nicht, dass so lange kein Betrieb stattfinden muss. Solche Container dürften in der Regel sechs Monate ohne Baugenehmigung unproblematisch stehen bleiben. Nun bestand aber der KVJS auf der Baugenehmigung. Hier wäre etwas Kooperation und Flexibilität angebracht. Der KVJS lege den Kommunen immer mehr Steine in den Weg. Die Gemeinde versuche alles, um die Kinderbetreuung aufrecht zu erhalten.

Thema im letzten Bau- Planungs- und Umweltausschuss war u.a. die Containeranlage für den evangelischen Kindergarten in Karlsbad-Spielberg. Foto: Archiv Gemeinde Karlsbad

Bauvorhaben

Grünes Licht gab das Gremium für eine Wohnhauserweiterung eines landwirtschaftlichen Betriebs im Außenbereich von Auerbach. Ebenso passieren ließen die Räte einen Neubau eines Einfamilienhauses in Auerbach, die Teil-Umnutzung einer Werkhalle zu einer Wohnung mit Balkonanbau im KSC, den Neubau eines Doppelhauses mit 2 Garagen in Langensteinbach, einen Bauantrag auf Aufstellung einer Containeranlage für den Kindergarten Mutschelbach und den Umbau eines Wohnhauses durch Wohnraumerweiterung im OG und neuer Terrassenfläche in Spielberg.

Schreinerarbeiten für die Aussegnungshalle in Karlsbad-Langensteinbach

Einstimmig vergab der Bau- Planungs- und Umweltausschuss Schreinerarbeiten mit einer Auftragssumme von rund 153.600 Euro an die Firma Stadler in Karlsbad.  Architekt Andreas Adler vom beauftragten Architekturbüro Adler + Retzbach stellte den Sachverhalt vor. Nach beschränkter Ausschreibung wurden 10 Unternehmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Submission am 14.07.2022 lag 1 Angebot vor. Auf Grund der exorbitanten Kostensteigerungen wurde die Auftragsvergabe der Schreinerarbeiten aufgehoben. Das Leistungsverzeichnis wurde angepasst und durch das Architekturbüro im Rahmen einer freihändigen Vergabe erneut ausgeschrieben. Bei der freihändigen Vergabe wurden 7 Unternehmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Submission am 23.08.2022 lag 1 Angebot vor. Gemäß aktualisiertem Vergabeetat stehen für Tischlerarbeiten Mittel in Höhe von 106.500 € brutto zur Verfügung. Aufgrund von Materialpreissteigerungen, Lieferschwierigkeiten und einem erheblichen Anstieg der Allgemeinkosten sei – so Adler - nicht mit einem günstigeren Angebot in naher Zukunft zu rechnen.

Hintergrundinformationen

Ausführliche Informationen zu den Tagesordnungspunkten mit der Vorlage finden Sie im Ratsinformationssystem der Gemeinde Karlsbad unter folgendem Link:

https://session.karlsbad.de/sessionnet_bi/si0057.asp?__ksinr=2636

 

 

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik