Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine !

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > SV Spielberg > Topspiel in Mannheim mit leistungsgerechtem Remis 2:2 (0:1)

ARCHIV: SV Spielberg

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Topspiel in Mannheim mit leistungsgerechtem Remis 2:2 (0:1)

21.11.2022 – 29.11.2022

Schade. Erst kurz vor dem Schlusspfiff kassierte der führende SVS den Ausgleichstreffer zum 2:2. Doch trotzdem durfte man auch im Lager des Gastes zufrieden sein, denn die auf hohem Niveau stehende Partie hätte eigentlich zwei Sieger verdient gehabt. Christian Becker konnte den erkrankten SVS-Torhüter Matthias Moritz in einem starken Verbandsligamatch würdig vertreten.
Zu  Beginn spürte man beiderseitigen Respekt und das bewahrheitete sich im Verlauf der Begegnung durch beeindruckende Leistungen aller Akteure. Die spielstarken Platzherren kamen häufig mit hohen Bällen vor den Spielberger Kasten und versuchten, ihre überlegene Körpergröße zu nutzen. Der SVS verteidigte stark, schlug die Bälle nicht weg, sondern betrieb nach Ballgewinn sofort konstruktiven Spielaufbau. Pech für die Schwarz-Roten, dass Defensivroutinier Stefan Müller schon nach 25 Minuten verletzt ausscheiden musste. Kevin Sollorz übernahm diese Rolle. Der Spielberger Führungstreffer resultierte kurz später nach einem gewagten Abspiel von Mannheims Schlussmann aus einem energischen Eingreifen von Nico Plattek, der den eroberten Ball auf Domini Fetzner passte. Dieser schoss unhaltbar ein. Bis zur Pause waren klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend.
Nach Wiederbeginn fast das 0:2, doch ein scharfes Zuspiel konnte Fabian Geckle nicht verwerten. Jetzt konterten die Einheimischen mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Richard Weil. Die Partie steigerte sich nochmals und der SVS schien  auf Siegeskurs, denn Fabian Geckle verwandelte per Flachschuss ins untere Toreck ein Zuspiel von Fabian Gondorf zur 1:2 Führung. Als nach 83 Minuten die Platzherren einen Spieler durch Gelb-Rot verloren, setzten diese alles auf eine Karte. Der Druck auf Spielbergs Defensive erhöhte sich. Schließlich glückte dem direkt zuvor eingewechselten Dennis Lodato das 2:2 für die Mannheimer.
SVS: Becker, Diringer, Müller S. (25. Sollorz),  Plattek (70. Weber), Gondorf M., Geckle (90. Di Piazza), Veith, Ritter, Herzog (65. Müller R.), Fetzner, Gondorf F.
Tore: 0:1 Fetzner (27.), 1:1 Weil (58.), 1:2 Geckle (77.), 2:2 Lodato (88.)
Schiri: Fatih Kerem Icli