Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Zwei neue Mannschaftstransportwagen übergeben

ARCHIV: Redaktionelle Berichte

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Zwei neue Mannschaftstransportwagen übergeben

25.07.2023 – 30.09.2023

Feuerwehrabteilungen Auerbach und Ittersbach bekommen Fahrzeuge

Die Karlsbader Feuerwehr hat zwei über 20jährige Altfahrzeuge ersetzt. Die Feuerwehrabteilungen Auerbach und Ittersbach erhielten am Mittwoch, 19. Juli zwei Mannschaftstransportwagen der Marke Ford. Sie sind feuerwehrspezifisch ausgebaut worden. Die beiden Fahrzeuge kosteten  insgesamt rund 122.000 Euro. Die Gemeinde bekommt hierzu einen Zuschuss von 26.000 Euro. "Ich freue mich, als erste Amtshandlung gleich die Schlüssel für zwei neue Fahrzeuge übergeben zu können", so Bürgermeister Björn Kornmüller. Er wünschte allseits gute und unfallfreie Fahrt. Kommandant Holger Fuhr sowie die Abteilungskommandanten und Stellvertreter übernahmen die Fahrzeuge. Jürgen Augenstein - Sachbearbeiter in Feuerwehrangelegenheiten beim Haupt- und Personalamt - erläuterte Details. 
Um ein wirtschaftlich gutes Ausschreibungsergebnis zu bekommen wurden die Fahrzeuge gemeinsam beschafft. Sie sind beide gleich ausgebaut. Gegenüber dem ersten Ansatz im Doppelhaushalt 2021/2022 von 155.000 Euro konnte letztlich deutlich eingespart werden. Die Ausschreibung war in zwei Lose aufgeteilt: a) Fahrzeug und b) Ausbau. Wirtschaftlichster Bieter war die Firma Schuhmann im Kraichtal. Nachträglich wurde jeweils noch ein Unfalldatenschreiber für jedes Fahrzeug beschafft. Dies wurde bei der Ausschreibung vergessen. Da absehbar war, dass das Ganze erst im Jahr 2023 verwirklicht wird, wurden die Mittel im Doppelhaushalt 2023/2024 reduziert neu veranschlagt. Wegen Lieferproblemen bei Ford konnten die Fahrzeuge erst Ende April dieses Jahrs an die Fa. Schuhmann geliefert werden. Dort wurden sie innerhalb von knapp drei Monaten um- und ausgebaut. Gerechnet wird mit einer Nutzungsdauer von 20 Jahren. 

Schlüsselübergabe von Bürgermeister Björn Kornmüller an die Karlsbader Feuerwehr 

Blick in die Fahrzeuge mit den feuerwehrbezogenen Ausbauten. Alle Fotos: Gemeinde Karlsbad