Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Erfolgreiche Wiedereröffnung des PING-PONG-CAFÉ‘s

ARCHIV: Redaktionelle Berichte

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Erfolgreiche Wiedereröffnung des PING-PONG-CAFÉ‘s

19.09.2023 – 03.10.2023

Drei lange Jahre Zweifel, in denen die Zukunft des PPC’s auf der Kippe stand, haben die Vereinsverantwortlichen umgetrieben. Hat man nach der überstandenen Pandemie die Kraft, bis dato das größte und umfangreichste Turnierereignis des Vereins wieder zum Laufen zu bringen?

Die Ping-Pong-Café (PPC)-Macher des TTC Langensteinbach absolvierten letztendlich am Turnierwochenende 09. und 10. September souverän und erfolgreich diese Tischtennis-Großveranstaltung im Kreis Karlsruhe.

Wettkampfbühne

Bedingt durch Verbandsauflagen – Die Tische-Anzahl musste von 24 auf 20 Tische reduziert werden – konnten die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre nicht mehr ganz gehalten werden. Erfreulich war dagegen der Teilnahmezuspruch hochklassiger Akteure aus Ligen im regionalen, ja gar nationalen Bereich.

Ein ausführliches Bild konnte sich Bürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung Björn Kornmüller machen, der die besten Spiele am Sonntagabend sehr lange interessiert verfolgte. Er nahm ferner die Siegerehrung vor. Alles in Allem konnte der TTC Langensteinbach auch nach langer Pause auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken und steuert mit Vorfreude bereits auf die Wiederöffnung des „Ping-Pong-Café am Schelmenbusch“ im kommenden Jahr Anfang September zu.

Das „Schweizer System“ – die Besonderheit des Turniers.

In Turnierklassen A bis D sowie einer Jugendklasse, verteilt auf die beiden Turniertage, wurde in der ersten Turnierstufe insgesamt sechs Runden nach dem Schweizer System gespielt. Dieses garantiert jedem Spieler schon mal die entsprechende Zahl der Spiele, was gerade im Hinblick auf die nahe beginnende Saison von den Spielern als willkommene Saison-Vorbereitung gewürdigt wird. Anschließend wurden im KO-System die Finale ausgespielt.

Sieger der Herren A-Klasse Foto v.l.: Bürgermeister Björn Kornmüller, Jonas Fürst (TTV Ettlingen, Platz 3), Marcel Neumaier (TTSF Hohberg, Platz 3), Miguel Nunez (TTC Lampertheim, Platz 1), Louis Price (ASV Grünwettersbach, Platz 2)

Sieger der Damen A-Klasse Foto v.l.: Bürgermeister Björn Kornmüller, Kerstin Schikorra (DJK Wallstadt, Platz 3), Jessica Jung (VfB Burbach, Platz 3), Sara Müller (TB Wilferdingen, Platz 2), Bao Chau Elisa Nguyen (TTV Ettlingen, Platz 1)

Die weiteren Ergebnisse:

Herren B

1. Thomas Nowicki (TTC Dietlingen), 2. Holger Knebel (TG Söllingen), gemeinsam Platz 3 Thomas Nicoleit (TSG Augsburg) und Nebojsa Kacar (TV Hambrücken)

Herren C

1. Maik Belz (SV Treschklingen, 2. Jannis Grob (TV Schwetzingen), gemeinsam Platz 3 Oliver Scholl (SV Büchenbronn) und Fabian Koch (TTF Gündelbach)

Herren D

1. Patrick Küsters (TTC Edingen-Neckarhausen), Adem Demirkol (VfR Rheinsheim), gemeinsam Platz 3 Hubert Weber (TTC Muggensturm) und Sven Biendl (TTC Stein)

Damen B

1. Indra Biendl (TTC Stein), 2. Emily Hulbe (VSV Büchig), gemeinsam Platz 3 Anja Niemz (TTC Langensteinbach) und Tanja Langen (TTC Forchheim)

Jungen A

1. Anton Sauer (TSG Heidelberg), 2. Marvin Lahres (TTV Ettlingen)

Jungen B

1. Simon Eberhardt (TTC Langensteinbach), 2. Noah Pelatan (TTC Edingen-Neckarhausen), gemeinsam Platz 3 Roman Malitskiy (TTV Zeutern) und Leo Liu (TTV Ettlingen)

Mädchen B

1.    Emilia Becker (TTC St. Leon-Rot), 2. Fiona Li (TTV Ettlingen), 3. Melina Du (TTC Karlsruhe-Neureut)

 

Text und Fotos: Tischtennisclub Langensteinbach