Karlsbader Mitteilungsblatt

ARCHIV: SV Spielberg

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

FC Bammental – SVS 3:3 (2:2)

18.09.2023 – 26.09.2023

SVS muss sich in kampfbetontem Match mit einem Punkt begnügen. Spielbergs Elf kann erneut zweimaligen Vorsprung nicht über die Ziellinie bringen.
Die Platzherren setzten auf Athletik bzw. Robustheit und hatten damit zumindest einen Teilerfolg. Insbesondere bei Standards wirkte die Heimelf sehr gefährlich und setzte ihre Angriffe häufig über die Außenpositionen. Der SVS hatte beträchtliche Mühe mit der Wucht der Gastgeber. Trotzdem konnte die Elf von Yannick Rolf und Martin Kramer spielerisch gefallen und erspielte sich über die gesamte Spielzeit betrachtet ein leichtes Plus an Torchancen. Schade, dass die entscheidende Chance durch den SVS nicht genutzt werden konnte.
Früh ging Bammental durch Wecknitz in Führung, doch schon eine Minute später antwortete Stefan Müller mit dem 1:1 Ausgleich. Nach einer knappen halben Stunde glückte Giacomo Wiczynski die 1:2 Führung für Spielberg, die jedoch Schneckenberger kurz vor der Pause mit dem 2:2 egalisierte. Als Fabian Geckle vier Minuten nach Wiederbeginn das 2:3 für Spielberg schaffte, keimte große Hoffnung im Spielberger Lager. Die Platzherren blieben jedoch dran und schließlich schaffte Pischem mit dem 3:3 den erneuten Ausgleich. In der Schlussphase blieb die Partie auf der Kippe, doch den Siegtreffer vermissten beide.
Tore: 1:0 Wecknitz (7.), 1:1 Müller (8.), 1:2 Wiczynski (28.), 2:2 Schneckenberger (39.), 2:3 Geckle (49.), 3:3 Pischem (73.).
SVS: Graehl, Müller, Geckle, Veith (68. Reinbold), Weber (86. Beck), Schoch, Ritter (78. Celik), Wiczynski (90. Seemann), Bailey, Fetzner, Gondorf F.
Schiri: Patrick Werner