Die Telefonanlage im Rathaus Ittersbach ist ausgefallen. Somit sind die Rathäuser sowie Garten- und Umweltamt und Technischer Dienst NICHT über die Telefonnummer des Ortsnetzes Marxzell (07248 / 9144-XXX) erreichbar.

Sie erreichen die Dienststellen aber über die parallel im Rathaus Langensteinbach betriebene Telefonanlage unter der Telefonnummer des Ortsnetzes Karlsbad (07202 / 9304-XXX). Die Durchwahlnummern der einzelnen Mitarbeiter bzw. Rathäuser oder Ortsverwaltungen sind in beiden Ortsnetzen identisch.

Sobald die Störung behoben ist, informieren wir wieder. Lt. Telekom soll es sich aber um einen Kabelschaden handeln.

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > ATSV Mutschelbach > ATSV Mutschelbach II - ASV Durlach 3:1 (1:1)

ARCHIV: ATSV Mutschelbach

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

ATSV Mutschelbach II - ASV Durlach 3:1 (1:1)

19.09.2023 – 26.09.2023

Bei wieder mal sehr heißen Temperaturen wartete das nächste Derby gegen den wiedererstarkten ASV Durlach auf die Jungs der Zweiten. Nach zwei Spielen ohne Sieg war man fest entschlossen die drei Punkte in Mutschelbach zu lassen. 

Die Mannschaft begann vor allem in der Defensive sehr konzentriert und ließ Durlach nicht zur Entfaltung kommen. In der zehnten Minute steckte Opatowski auf Freeman, der aber aus dem spitzen Winkel den Ball nicht platziert genug auf den Kasten bringen konnte. Weitere vielversprechende Chancen der Mutschelbacher blieben ungenutzt. In der 22. Minute dann das erste Lebenszeichen von Durlach. Eine scharfe Flanke flog direkt auf den Kopf des Durlacher Angreifers, der jedoch den Ball nicht aufs Tor bringen konnte. Nur 2 Minuten später war es wieder Opatowski der auf Freeman durchstecke, der eiskalt zum 1:0 verwandelte. Nach der Trinkpause kam der ASV Durlach besser ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit war es dann ein Fehler im Aufbauspiel der Mutschelbacher, der Durlach das 1:1 ermöglichte.

Auch nach der Halbzeit konnten die Jungs der Zweiten an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. In der 52. Minute bekam Mutschelbach einen Freistoß an der 16er Grenze. Mekonen nutzte die schlecht gestellte Mauer eiskalt aus und schob den Ball zur Führung ein. Nur 10 Minuten später führte Opatowski gedankenschnell einen Freistoß kurz aus und schickte Leis in den 16er. Die Chance verwandelte er eiskalt zum 3:1. Im Anschluss versuchten die Mutschelbacher weiterhin defensiv gut zu stehen. Durlach schaffte es zwar, die ein oder andere gute Chance herauszuspielen, aber die 100 prozentigen Chancen blieben aus.

Am Ende steht der 3:1 Sieg für die Jungs der Zweiten. Eine wirklich von allen Spielern überzeugende Leistung. In der nächste Woche wartet schon das nächste Derby, beim Aufsteiger aus Stupferich.