Die Telefonanlage im Rathaus Ittersbach ist ausgefallen. Somit sind die Rathäuser sowie Garten- und Umweltamt und Technischer Dienst NICHT über die Telefonnummer des Ortsnetzes Marxzell (07248 / 9144-XXX) erreichbar.

Sie erreichen die Dienststellen aber über die parallel im Rathaus Langensteinbach betriebene Telefonanlage unter der Telefonnummer des Ortsnetzes Karlsbad (07202 / 9304-XXX). Die Durchwahlnummern der einzelnen Mitarbeiter bzw. Rathäuser oder Ortsverwaltungen sind in beiden Ortsnetzen identisch.

Sobald die Störung behoben ist, informieren wir wieder. Lt. Telekom soll es sich aber um einen Kabelschaden handeln.

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Schulen > Grundschule Ittersbach > Peter und der Wolf – ein Sinfoniekonzert live erlebt

ARCHIV: Grundschule Ittersbach

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Peter und der Wolf – ein Sinfoniekonzert live erlebt

06.11.2023 – 08.01.2024

Am 13. Oktober traf sich unsere gesamte Schule schon recht früh an der Bahn, um gemeinsam nach Spielberg zu Fahren. Mit guter Laune und auch ein wenig Aufregung, bedeutete dies doch den ersten Ausflug für unsere Erstklässler, fuhren wir los. Kurze Zeit später stürmten knapp 100 Ittersbacher Schüler in ihren roten T-Shirts die Bergleshalle, um dort ein klassisches Konzert zu erleben.

Als alle platzgenommen hatten ging es auch schon los. Die Musiker der „Neuen Philharmonie Berlin“ betraten mit ihren Instrumenten die Bühne.

Bevor das Sinfonieorchester allerdings mit „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokoview startete, erfuhren die Kinder zuerst noch einiges über die verschiedenen Klänge und Instrumente, welche jeweils einem Tier oder einer Person zugeordnet wurden.

Mit viel Charme und Witz führte die Moderatorin Steffi durch die Geschichte und schaffte es, dass alle gespannt verfolgten, wie Peter mit Hilfe des kleinen Vogels den Wolf fing und am Schluss doch alles gut wurde. Auch schaffte sie es, als alle den Atem anhielten, da gerade die Ente vom Wolf gefressen wurde, durch Sprüche wie „aber ohne Spätzle mit Röstzwiebel“ die Stimmung aufzulockern.

Als das Programm zu Ende war, waren alle begeistert von dem wunderbaren Vormittag, den uns die 14 Musiker, ein Dirigent und Steffi die Moderatorin bereitet hatten. Bei herrlichem Wetter fuhren wir alle wieder mit der Bahn nach Ittersbach zurück.

Wir hatten einen tollen, besonderen Vormittag und sind froh, dass wir dieses Konzerterlebnis mit der Grundschule Spielberg teilen konnten. So konnte jedes Kind ein klassisches Konzert live erleben.

Herzlichen Dank an den Förderverein und all seinen Spendern und Spenderinnen für die finanzielle Unterstützung, die Ereignisse wie dieses erst möglich macht!