Karlsbader Mitteilungsblatt

Heimatverein Karlsbad

FAMILIENFORSCHER-STAMMTISCH

14.11.2023

Zu unserem monatlichen Stammtisch am kommenden Dienstag, 21. November 2023, im Heimatmuseum im Karlsbad-Ittersbach, laden wir alle Interessierten herzlich ein. Beginn ist ab 19.30 Uhr. Die Veranstaltung ist für Mitglieder und Nichtmitglieder des Heimatverein Karlsbad offen und kostenfrei. Wir freuen uns über alle Besucher.

Das Hauptthema des Abends ist MORD IN CALMBACH 1636. Eine wahre Geschichte aus dem 30-jähringen Krieg. Ein Forscherkollege, Norbert Schmidt aus Kempten, hat aufgrund eines Hinweises im Kirchenbuch umfangreich in diesem und in Orts- und Landesarchiven recherchiert, erstaunliche Tatsachen zu Tage gefördert und uns das Ergebnis überlassen.

Was war geschehen?

Kurzfassung der sehr umfangreichen Beschreibungen auf die wir beim Stammtisch näher detailliert eingehen werden: Ein desertierter Soldat aus Langensteinbach war ins „benachbarte Württembergische Ausland“ geflüchtet, sich in Calmbach bei einem Wirt einquartiert und mit seinem Vermögen geprahlt. Aus Habgier stiftete dieser Wirt zwei Burschen dazu an, den Deserteur zu töten um dadurch an das Geld zu kommen, was dann auch geschah. Durch die Wirren des Krieges wurde die Tat erst später bekannt und noch sehr viele Jahre später gesühnt. Beide Täter wurden trotz Gnadengesuch in Neuenbürg geköpft.

Was hat das mit uns zu tun?

Der Fall ist für viele von uns von besonderer Bedeutung, da einer der beiden Täter, der „Dobler Martin“,  Vorfahre von sehr vielen von uns und fast aller „Alt-Ittersbacher“ Familien war.

Wir können bei diesem Stammtisch verwandtschaftliche Zusammenhänge von ihm, der später in Feldrennach verheiratet war, und Teilnehmern des Stammtisches klären. (ml)