Die Telefonanlage im Rathaus Ittersbach ist ausgefallen. Somit sind die Rathäuser sowie Garten- und Umweltamt und Technischer Dienst NICHT über die Telefonnummer des Ortsnetzes Marxzell (07248 / 9144-XXX) erreichbar.

Sie erreichen die Dienststellen aber über die parallel im Rathaus Langensteinbach betriebene Telefonanlage unter der Telefonnummer des Ortsnetzes Karlsbad (07202 / 9304-XXX). Die Durchwahlnummern der einzelnen Mitarbeiter bzw. Rathäuser oder Ortsverwaltungen sind in beiden Ortsnetzen identisch.

Sobald die Störung behoben ist, informieren wir wieder. Lt. Telekom soll es sich aber um einen Kabelschaden handeln.

Karlsbader Mitteilungsblatt

ARCHIV: TSV Auerbach

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

www.tsv-auerbach.de

13.11.2023 – 21.11.2023

Der Spielbericht wird präsentiert von unserem Hauptsponsor IN-Software GmbH:

TSV Auerbach – FV Malsch 1:2 (1:0)

TSV bringt sich um den verdienten Lohn

Eine richtig bittere Niederlage musste unsere Kreisligamannschaft im Verfolgerduell mit dem FV Malsch einstecken. Zwar kamen die Gäste deutlich besser in die Partie und hätten bereits nach 30 Sekunden die Führung erzielen müssen, als das Aluminium gegen Kastner für den völlig überrumpelten TSV rettete. Auch nach vier Minuten war die Elf um Kapitän Balzer noch nicht richtig auf dem Feld und hatte abermals Glück, dass ein Alleingang von Kastner und der folgende Abschluss kein Gegentor nach sich zog. Doch über die gesamte Spieldauer gesehen nahmen die Störche die Punkte nicht wirklich verdient mit an den Federbach. Die völlig verschlafene Anfangsphase überstand der TSV zum Glück unbeschadet und so war es Felix Rapp, der nach starker Vorarbeit von Luca Balzer und David Guthmann sowie guter Vorteilsauslegung des Unparteiischen mit dem ersten Auerbacher Abschluss das durchaus sehenswerte 1:0 besorgte (25.). Diesmal gab die Führung dem Team richtig Aufschwung und es fehlte nur wenig, um eine Minute später den nächsten Treffer bejubeln zu können. Jedoch lenkte Gräfinger im Kasten des FVM einen satten Schuss von Erismann mit den Fingerspitzen noch an den Pfosten. Bis zur Pause hatte der TSV eine Reihe weiterer Möglichkeiten, die jedoch allesamt nicht zum Erfolg führten, wodurch das knappe 1:0 zur Halbzeit Bestand hatte.

Auch im zweiten Durchgang verschlief der TSV die ersten Minuten, was die Gäste zu bestrafen wussten. Es waren gerade einmal vier Minuten gespielt, als Nick Huditz allein auf weiter Flur zum 1:1 traf. Dem vorausgegangen war allerdings ein glasklares Foulspiel an Co-Trainer Denzel, das der wenig souveräne junge Unparteiische ungeahndet ließ. Einige Minuten später zeichnete sich Baier mit einer starken Parade gegen Silas Keck aus, ab dann spielte aber nur noch Grün-Weiß. Mit Grgic, Pitz und Hauser brachte Coach Blank binnen weniger Minuten gleich drei frische Kräfte von der Bank, die sich gut ins Spiel einzubringen wussten. Einen Hochkaräter vergab Pitz in Minute 73, wurde während seines Abschlusses aber auch deutlich hör- und sichtbar gefoult. Auf den fälligen Strafstoßpfiff wartete man leider vergebens. Eine Reihe an guten Chancen durch Hauser und wiederholt Erismann brachte keinen Erfolg. Als ein überragender Abschluss von Felix Rapp dann auch noch von Gräfinger an die Latte gelenkt wurde und Balzer den Nachschuss versemmelte, war die Verzweiflung nahezu greifbar. Dass der ganze Aufwand dann nicht mal mit wenigstens einem Zähler belohnt wurde, lag an einem Fehler im Aufbauspiel des TSV in der Nachspielzeit, den die Gäste eiskalt bestraften und zum schmeichelhaften 1:2 kamen (90.+2). So steht am Ende eine schmerzliche Niederlage, die den TSV in der Tabelle auf Rang 6 abrutschen und den Anschluss an die Spitzenplätze etwas aus den Augen verlieren lässt.

TSV Auerbach II – FV Malsch II 7:1 (1:1)

Befreiungsschlag geglückt

Im Kellerduell mit dem FV Malsch II schoss sich unsere Zweite den Frust der letzten Wochen ordentlich von der Seele und landete einen Kantersieg gegen das Tabellenschlusslicht. Bis der Sieg in trockenen Tüchern war, hatte die TSV-Elf in Abwesenheit ihres fehlenden Spielertrainers David Bossert allerdings einige Gefahrenmomente zu überstehen. Die große Chance zur Malscher Führung verpassten die Gäste nach einem Defensivfehler des TSV in Minute 19, als sie am Aluminium scheiterten. So war es wieder einmal Goalgetter Max Wenz, der den Torreigen unter gütiger Mithilfe seines Gegenspielers wenig später eröffnete. Eine klasse Direktabnahme jagte Kapitän Krüger in der 37. Minute mit links knapp über den Querbalken und das wussten die Gäste prompt zu bestrafen. Sozusagen mit dem Pausenpfiff erzielte Luis Sehrig – allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position – das 1:1, was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Die zweite Hälfte war gerade einmal fünf Minuten alt, als die TSV-Reserve die neuerliche Führung herstellte. Noltes Schuss konnte FVM-Keeper Schumacher zwar noch entschärfen, doch Jan Rapp stand goldrichtig um den Abpraller im Tor zu versenken. Dann entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst parierte Schorer einen Schussversuch nach einem ausgespielten Freistoß (56.), bevor Wenz auf der Gegenseite mit einem Tunnelversuch am Keeper scheiterte und der FVM die Situation bereinigen konnte (60.). Dann folgte die beste Möglichkeit für die Gäste, die im Grunde gleich eine Doppelchance war. Nach einer fragwürdigen Freistoßentscheidung klärte Guthmann auf der Linie und Schorer lenkte den Nachschuss aus kurzer Distanz mit einem tollen Reflex noch über die Latte (64.). Als diese Gefahr gebannt war, zündete der TSV sein Offensivfeuerwerk. Danny Bodemer setzte Max Wenz mit einem tollen Zuspiel in Szene, dieser blieb alleine vor Schumacher cool und schrieb zum 3:1 an (65.). Bonavia (70.), Guthmann (79.), Baier (81.) und Bublitz (89.) schraubten das Ergebnis dann nach dem Motto „(fast) jeder Schuss ein Treffer“ in der Schlussphase noch gehörig in die Höhe. Ein immens wichtiger Heimsieg für unsere Zweite, die nun mit neuem Selbstbewusstsein zum nächsten Kellerduell nach Bruchhausen reisen wird

Vorschau:

So. 19.11.23, 12:30     FV Bruchhausen II - TSV Auerbach II

So. 19.11.23, 14:30     FV Bruchhausen I - TSV Auerbach I

Jugendabteilung:

D-Junioren

JSG Mutschelbach/Auerbach - FV Ettlingenweier 0:2 (0:1)

Harmlose SG verschenkt wichtige Punkte

Gestern empfing unsere D1 Ettlingenweier, was nach der Tabellenkonstellation eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe erwarten ließ, leider kam es aber anders. Man wollte den Schwung aus den letzten Wochen mitnehmen und die Partie vor dem großen Pokalspiel gegen den KSC als Generalprobe nutzen. Von Anfang an waren unsere Jungs allerdings in allen Belangen unterlegen, immer einen Schritt zu spät und so musste man dem Gegner hinterherrennen. Nach sieben Minuten gingen wir durch einen Aufbaufehler in Rückstand, was auch das Halbzeitresultat bedeutete.

Auch in der zweiten Hälfte merkte man leider keine Leistungssteigerung und somit bekam man verdient das 0:2 in der 36. Minute. Weitere Chancen der Gäste vereitelten unser Ersatzkeeper Mio oder das Aluminium. Den einzigen Torschuss auf unserer Seite konnte sich Jason auf seine Fahne schreiben, kam aber nicht zum Erfolg. So blieb es beim verdienten 0:2 für die Gäste. Für das Pokalspiel am Mittwoch muss definitiv eine Leistungssteigerung her!

Altpapiersammlung am kommenden Samstag

Liebe Auerbacher Mitbürger, am kommenden Samstag, 18.11.2023 sammelt der TSV wieder Altpapier. Wir bitten darum, das Papier ab 08.00 Uhr gebündelt am Straßenrand bereitzulegen. Wer mithelfen will, möchte sich bitte um 09.00 Uhr am Sammelplatz einfinden.

Gerne dürfen Sie auch ihr Altpapier selbst zu den Containern beim Sportplatz bringen.

Mit Ihrer Altpapierabgabe schützen Sie die Umwelt und unterstützen den Verein. Danke.