Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Carsharing ab sofort auch in Auerbach

Redaktionelle Berichte

Carsharing ab sofort auch in Auerbach

30.01.2024

Mobilitätsangebot in Karlsbad wächst

Das Carsharing Angebot in der Gemeinde Karlsbad wird weiter ausgebaut: Die neue stadtmobil Station ist in Auerbach auf dem Rudolf-Kohl-Platz direkt hinter dem Rathaus zu finden. Hier kann seit 24. Januar sofort ein Seat Ibiza gebucht werden. Das Fahrzeug eignet sich hervorragend für kleinere Ausflüge und Wocheneinkäufe. In Karlsbad stehen den stadtmobil-Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Auerbach, Ittersbach, Langensteinbach und in Spielberg insgesamt neun Fahrzeuge zum Teilen zur Verfügung. Für jeden Anlass das passende Fahrzeug: Vom kleinen Flitzer für alltägliche Erledigungen bis hin zum Kombi für Geschäftstermine oder Urlaubsfahrten ist alles dabei. Bürgermeister Björn Kornmüller und Ortsvorsteher Hans Kleiner freuten sich beim Ortstermin darüber, dass in Auerbach auch ohne Schienenanbindung das Mobilitätsangebot ausgebaut wird.

Lohnt sich das überhaupt?

Sie fahren weniger als 12.000 Kilometer pro Jahr? Dann lohnt sich Carsharing mit stadtmobil bereits. Sie bezahlen nur die gebuchte Zeit und die gefahrenen Kilometer. Fixkosten wie Kraftfahrzeugsteuer, Versicherung, Stellplatzmiete, TÜV/AU und Leasing können Sie sich sparen. Die Vorteile von Carsharing liegen auf der Hand: Geringere Kosten, Entlastung der Umwelt und höhere Flexibilität. Nicht nur Privatpersonen, auch zahlreiche Unternehmen haben Carsharing für sich als günstige und umweltschonende Alternative zum eigenen Auto, als Zweitauto oder als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr und Fahrrad entdeckt. Die Fahrzeugflotte von stadtmobil Carsharing ist deutlich jünger als der Bundesdurchschnitt aller Privatfahrzeuge. Kraftstoffverbrauch, sowie CO2-Ausstoß sind geringer, dadurch entlastet Carsharing sowohl die Umwelt als auch die Geldbeutel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ein stetig wachsender Fuhrpark sorgt für Verfügbarkeit und Abwechslung.

Einfach einsteigen und losfahren

Deutschlandweit spontan, aber auch planbar, genau dann auf ein Auto zugreifen, wenn Sie es benötigen. Einfach online, per App oder telefonisch buchen, einsteigen und losfahren. Bei Buchungsende wird das Fahrzeug an derselben Station wieder abgestellt. Um die Fahrzeuge nutzen zu können, ist eine einmalige Anmeldung notwendig. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Online-Anmeldung kann ein Termin zur Freischaltung (Führerschein-Check und Aushändigung der Zugangskarte) erfolgen. Dies funktioniert wahlweise per Video-Chat und Post oder persönlich im stadtmobil-Büro in der Karlsruher Oststadt. Die günstigen Einstiegskonditionen und die niedrigen laufenden Kosten machen die Entscheidung stadtmobil zu nutzen leicht. Neben der einmaligen Zahlung des Starterpakets in Höhe von 80,- € wird ein monatlicher Teilnahmebeitrag - je nach Tarif entweder 5,- € (inklusive 300,- € Kaution) oder 7,- € berechnet. Für jede Buchung setzen sich die Nutzungskosten aus Zeittarif + Kilometertarif + 1,20 € Grundgebühr zusammen. Zur besseren Vorstellung noch ein Rechenbeispiel: Für einen Wocheneinkauf mit einem Fahrzeug der Fahrzeugklasse C - z.B. einem Seat Ibiza – einer Buchungsdauer von zwei Stunden und einer Fahrstrecke von 15 km belaufen sich die Gesamtkosten auf 8,05 €. Tankkosten sind inklusive: Zum Tanken werden die stadtmobil Tankkarten verwendet, die in jedem Fahrzeug hinterlegt sind. Die Nutzungskosten werden bequem monatlich abgerechnet. Wenige Klicks auf der stadtmobil-Homepage karlsruhe.stadtmobil.de oder ein Anruf unter 0721- 911 911 0 liefern alle nötigen Informationen.

 

Bürgermeister Björn Kornmüller und die Vertreterinnen von stadtmobil freuen sich über das neue Angebot in Karlsbad-Auerbach. Foto: Gemeinde Karlsbad

 

 

Rubrik-Archiv anzeigen