Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Bahneröffnung in Eppelheim

28.04.2009

Zwei Qualifikationen für die Badischen Meisterschaften

Antonia Koch nach ihrem guten dritten Platz

Eine leider nur kleine Gruppe der B-Schülerinnen startete am Sonntag, 26.4. bei der Bahneröffnung in Eppelheim. Bei diesem Start in die Wettkampfsaison galt es für Emma Sander und Antonia Koch gleich auch im Blockmehrkampf die Qalifikationleistungen für die Badischen Meisterschafte im Blockmehrkampf am 28. Juni in Rheinfelden anzugreifen. Der Blockmehrkampf ist eine Fünfkampf, der aus drei Pflichtdisziplinen und zwei Wahldisziplinen besteht. Emma und Antonia versuchten sich in Eppelheim am Block Sprint/Sprung bei dem nebem dem 75m-Lauf, Weitsprung und Hürdenlauf auch noch der Ballweitwurf und der Hochsprung auf dem Programm stand. Die äußeren Bedingungen waren bei fast zu warmen Sommerwetter ideal. Daneben gab es auch zahlreiche Konkurrenz, hatte der Veranstalter doch schon kurz nach dem Meldeschluss in dieser Woche die Anmeldung aufgrund der zahlreichen Nachfrage wieder schließen müssen. Gleich bei der ersten Disziplin zeigten die beiden mit zwei neuen Bestleistungen einen guten Start. Im nachfolgenden Hochsprung taten sich beide etwas schwerer. Trotzdem konnte Emma mit 1,24m und Antonia mit 1,28m noch gute Punkte sammeln. Zwei weitere Bestleistungen stellten beide im anschließenden Sprint über 75m auf. Leider wurde mit 11,0sec (Antonia) und 11,05s (Emma) die 10sec Grenze verfehlt aber das dürfe nur eine Frage der Zeit sein. Auf einem der nächsten Wettkämpfe dürfte sie mit Sicherheit fallen. Im Weitsprung setzten die beiden diese Serie fort. Antonia konnte hier mit 4,13m ihre letztjährige Bestleistung bestätigen. Emma konnte ihre sogar um über 30cm auf gute 4,36m verbessern. Leider zeigte sich bei beiden im Verlauf des Wettkampfes Probleme mit den Waden bzw. der Achillessehne, was aber bis zum abschließenden Hürdenlauf einigermaßen in den Griff zu bekommen war. Dort zeigten beide, dass sie in dieser schwierigen Disziplin Fortschritte gemacht hatten, mussen aber langsam den hohen Temperaturen Tribut zollen. Trotzdem kamen am Ende für beide Athletinnen eine Punktzahl über der 2000 Punkte Grenze heraus, was für Beide die Erfüllung der Qualifikationsleistungen für die badischen Meisterschaften bedeutete. Antonia konnte dabei unter den zahlreichen Starterinnen auf den sehr guten dritten Platz gelangen, Emma wurde bei den W13 mit ihrer Leisung Zehnte. Komplettiert wurde das Duo von Marcel Horning, der bei den B-Schülern im Dreikampf startete und dabei vor allem im Ballweitwurf eine der besten Leistungen im Feld erzielen konnte. Das Gesamtergebnis stand bei Redaktionsschluss im Dreikampf leider noch nicht fest. In der nächsten Woche steht nun mit den Kreismeisterschaften im Dreikampf und Vierkampf des Kreises Karlsruhe am 2. Mai in Rheinstetten der nächste größere Wettkampf auf dem Programm bei dem hoffenlich wieder eine größere Wettkampfschar für den SVL an den Start gehen kann.

 

Die Nacht zum 1. Mai

Die Nacht zum 1. Mai ist für einige unserer Mitmenschen jedes Jahr ein Anlass den Mitmenschen ein Streich zu spielen. Und solange diese Streiche im harmlosen Bereich bleiben beklagt sich niemand. Aber jedes Jahr aufs Neue wird an einigen Stellen übertrieben. Und sobald diese Übertreibungen in Vandalismus und Zerstörung gipfeln, kann niemand mehr von Streichen sprechen.

Dieses Jahr wurden auf dem Gemeindesportplatz vereinseigene Einrichtungen der Sparte Leichtathletik mutwillig zerstört: Der Aushangkasten wurde umgeworfen und dabei das Dach und das Glas desselbigen zerstört. Die Aushangtafel an der Garage wurde mit viel Kraft und Gewalt zerstört. Dabei wurden zum Teil die Schrauben aus der Wand gerissen. Wer zu diesen Taten noch Streiche sagen kann, hat aus unserer Sicht das rechte Augenmaß verloren.

Wir bitten den oder die Täter sich zu melden. Wir wünschen uns bei der Reparatur eine tätige Mithilfe derjenigen, die diese Zerstörung angerichtet haben. Mail: juanlopez@gmx.de

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik