Zutritt zu den Rathäusern ab 01.01.2022 nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und unter der sog. "3-G-Regelung" erlaubt

Aufgrund der CoronaVO gilt für Rathäuser ab 01.01.2022 eine Zutrittsbeschränkung. Es dürfen nur noch geimpfte, genesene oder getestete Personen nach Terminvereinbarung eingelassen werden. Bitte bringen Sie einen Nachweis zum Termin mit. Weiter besteht die Pflicht zum Tragen eines Atemschutzes (mind. FFP-2 oder vergleichbar)

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > SV Langensteinbach > Kreismeisterschaft in Mörsch endet äußerst erfolgreich mit Meistertitel für Leandra Rohnacher

SV Langensteinbach

Kreismeisterschaft in Mörsch endet äußerst erfolgreich mit Meistertitel für Leandra Rohnacher

08.05.2009

Am vergangenen Samstag machte sich der Leichtathletiknachwuchs des Kreises Karlsruhe auf nach Mörsch. Bei strahlendem Sonnenschein traten die Sportler aus allen Alterssparten zu den Kreismeisterschaften im Mehrkampf an.

Die zahlenmäßig größte Gruppe ging für den SVL bei den Schülerinnen D W8 und jünger an den Start. Besonders erfreulich war das tolle Ergebnis von Leandra Rohnacher, die in dieser Altersklasse den ersten Platz erreichte und somit den Kreismeistertitel im Dreikampf einheimste. Nach tollem 50m Lauf in 8,87s und gewohnt starkem Weitsprung mit 3,20m konnte sie sich im Ballweitwurf auf 19m steigern und gewann den Wettbewerb mit deutlichem Punktepolster. Aber auch die anderen jungen Athletinnen konnten überzeugen. Bei ihrem erst zweiten Freiluftwettkampf konnten Julia und Sarah Musler einen sehr guten 7. und 9. Platz erreichen und auch bei den jüngeren Jahrgängen zeigten Mila Bettin, Henrike Mauersberger und Jule Koch mit den Plätzen 18, 19 und 25, dass im nächsten Jahr mit ihnen zu rechnen ist. Besonders gut waren dabei die erzielten Weiten beim Weitsprung, wo sich fast alle deutlich steigern konnten. Auch beim meist ungeliebten Weitwurf gab es kleine Fortschritte. Bei den W9 zeigte Laura Dessel als Einzelkämpferin für den SVL einen tollen Wettkampf und wurde dafür mit einem ausgezeichneten 5. Platz belohnt, wobei sie besonders im Weitsprung (3,10m) und Werfen (22,50m) überzeugen konnte.

Die Schüler D waren mit sechs Athleten vertreten, von denen sich Philipp Jestadt bei den M8 mit dem 7. Platz am besten platzieren konnte. Dabei ragte besonders seine Wurfleistung von 22m heraus. Auf Platz 13 und 17 folgten David Reinert und Jakob Enderle, die mit ihrem Wettkampf ihre Leistungen beim Mehrkampftag in Langensteinbach bestätigten. Auch bei ihnen zeigte sich besonders beim Werfen, dass sich das Üben auszahlt! Bei den M9 war das Trio Nils Enderle, Lucas und Marcus Hermann am Start. Nils erreichte einen sehr guten 6. Platz mit herausragenden 34m beim Wurf und Lucas und Marcus wurden nach ausgeglichenem ersten Freiluftauftritt der Saison 16. und 18.

 

Bei den C-Schülern traten Julian Beisel, Lars Eisele und Oliver Pfrommer an. Julian überzeugte mit einem 34,5m Ballweitwurf und einem schnellen 50m-Lauf (8,27s), so dass er am Ende den vierten Platz belegte. Auch Lars lag beim 50m-Lauf gut im Rennen und sprang 3,44m. Im selben Sprungloch landete Oliver bei den M11 und konnte mit einem 29m-Wurf bei seinem ersten Wettkampf in diesem Jahr gut mithalten.

 

Gemäß dem angesagten idealen „Ballflugwetter" waren alle Mädchen gut dabei. Inka Dessel gelang dabei ein waschechter Hammerwurf von 39,50m. Auch Linda Ratzels Ball schlug erst nach 33,50m auf. Jana Reinert und Claire Weber ließen die 20m-Marke hinter sich, und so gelang allen persönliche Bestweiten.  Auch im Hochsprung konnten neue Bestmarken gesetzt werden, bei denen in Zukunft mit Hilfe des Flops auch noch weitere Zentimeter zu holen sind. Beim Weitsprung sprangen Linda mit 3,60m und Claire mit 3,20m im Bereich ihrer Bestleistungen. Jana gelang zwar mit 3,80m der weiteste Satz unserer Mädels, allerdings hatte sie sich mehr erhofft, nachdem sie dieses Jahr schon die 4m-Marke hinter sich gelassen hatte. Den Turbo hatte Jana dagegen bei den 50m-Läufen drin - mit 7,87s flog sie im Ziel ein.

Am Ende konnte sich Linda bei den W10 über zwei dritte Plätze im Drei- und Vierkampf freuen. Inka und Jana erhielten bei den W11 für den 4. und 7. Platz eine Urkunde.

Mit aller bis dahin verbleibender Kraft wurde der abschließende 3x 800m Staffellauf angegangen. Startläuferin Claire reichte nach einem tollen Lauf den Stab an Inka weiter, die gegen die Rheinstettener Staffel ankämpfte. Zum Abschluss gab Schlussläuferin Jana in einem furiosen Lauf noch einmal alles, um den zweiten Platz zu erreichen. Dazu fehlten nach Zielfoto nur zwei Hundertstel, und mit 9:20 min liefen die Mädels eine gute Zeit heraus.

 

Bei den Schülern B, M12 waren Dominik Heinz, Ruben Butzer und Max Kirchenbauer für den SVL am Start. Im Vierkampf konnte Ruben dabei mit einer ausgeglichen Leistung 1335 Punkte erzielen und damit auf den achten Platz gelangen. Im Dreikampf verfehlte er mit dem neunten Platz die Urkundenränge nur knapp. Seine beste Leistung im Mehrkampf war dabei der Weitsprung mit 3,86m. Knapp dahinter kam Max bei seinem Freilufteinstand gleich auf den zehnten Platz im Dreikampf. Er konnte auf den Zentimeter genau dieselbe Leistung im Weitsprung wie Ruben erzielen. Auch bei Dominik war im Mehrkampf das beste Ergebnis der Weitsprung mit 3,62m. Der Hochsprung war für Max und Dominik eine neue Disziplin und ging auch dann prompt auch ein wenig schief aber die Versuche haben gezeigt, dass mit ein wenig Fleiß im Training die Umsetzung in Zukunft sicher gelingt. In der älteren Altersklasse konnte Oliver Ratzel über 75m mit neuer Bestleistung in 10,93s erstmals eine Zehnerzeit erlaufen. Mit einem guten Weitsprung (4,36m) und Hochsprung (1,30m) verpasste er im Drei- und Vierkampf mit je einem neunten Platz knapp die Urkundenränge. Bei den Schülerinnen B/W12 konnte sich im Vierkampf Antonia Koch durch gute Leistungen im Sprint (11,10sec) im Weitsprung (4,10m) und Hochsprung (1,30m) auf einen guten sechsten Platz der zwanzig Mitstreiterinnen platzieren. Leider hat der Ballwurf an diesem Tag bei ihr nicht so gut funktioniert und damit eine bessere Platzierung verhindert. Mit ähnlichen Problemen hatte Dorothee Knodel bei der älteren Altersklasse der Dreizehnjährigen zu kämpfen. So konnte sie sich über neue Bestleistungen mit einer „Zehnerzeit" im Sprint (10,99s) und Weitsprung (4,39m) und einer überragenden Leistung im Hochsprung mit übersprungenen 1,46m freuen, aber der Ball wollte auch bei ihr an diesem Tag nicht fliegen. Im Vierkampf bedeuteten diese Leistungen dann mit 1713 P. zwar einen guten achten Platz aber die Qualifikationsnorm für die badischen Meisterschaften, die im Vierkampf in dieser Altersklasse erstmalig ausgetragen werden, verfehlte sie an diesem Tag leider knapp. Alicia Rohnacher konnte in der gleichen Altersklasse mit einer neuen Bestleistung im Hochsprung (1,26m) und einem guten Ballwurf von 34m ebenfalls eine neue Bestleistung im Vierkampf aufstellen. Natalie Sassmann konnte sich bei ihrem Freilufteinstand im Dreikampf  ebenfalls über ausgeglichene Leistungen freuen. Für die B-Schüler/innen heißt es nun am 16. Mai bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf in Ettlingen die weiteren Chancen für eine Qualifikation für die Landesmeisterschaften zu nutzen.

Das neue Banner

110 Jahre SV 1899 Langensteinbach  

Wir laden am 28.6.2009 von 11:00 bis 17:00 Uhr zur 110 Jahr Feier des SV 1899 Langensteinbach ein. Sie werden bei der großen Familien Olympiade zusammen mit Ihren Kindern um sportliche Ehren kämpfen. Damit die Kräfte beim sportlichen Wettstreit nicht nachlassen bieten wir ihnen Essen, Getränke, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Wir haben keine Mühen gescheut und haben den Olymp für diesen Tag direkt nach Langensteinbach geholt: In der Jahn- und Schelmenbuschhalle fand er einen würdigen Platz. Die Wettkämpfe werden ständig ausgetragen, es gibt also keine definierten Anfangs- und Endzeiten. So können sie in Ruhe das Mittagessen oder das Stückchen Kuchen bei uns genießen und verpassen keinen Wettkampf. Wir freuen uns auf ihr kommen.

Wir suchen Sponsoren

Die Abteilung Leichtathletik engagiert sich sehr stark im Bereich des Jugendsportes. Diese Arbeit ist uns eine Herzensangelegenheit und macht uns große Freude. Allerdings sind die Kosten in den letzten Jahren stark gestiegen. Trotzdem wollen und müssen wir Veranstaltungen und Wettkämpfe anbieten. Um diese Kostendeckend durch zuführen sind wir auf Sponsoren angewiesen. Wir bieten Sponsoring im Bereich Anzeigenschaltung der Auschreibungsbroschüren, Titelsponsoring von einzelnen Wettkämpfen oder Veranstaltungen. Weiterhin können Sie ihr Logo auf unseren Bus plazieren oder Bandenwerbung machen. Wir senden Ihnen gerne Unterlagen zu oder sprechen persönlich mit Ihnen. Sollten Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch oder den Unterlagen haben schreiben Sie eine kurze Mail an juanlopez@gmx.de. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik