Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

2 Siege durch Athletin des SVL

24.05.2009
Beim Schülersportfest des TSV 05 Reichenbach konnte Dorothee Knodel zweimal siegen

Bei tollem Wettkampfwetter konnten beim Schülersportfest des TSV Reichenbachs zahlreiche Bestleistungen und sogar zwei Tagessiege durch die SVL-Athleten erreicht werden.

Bei den Altersklasse W8 und jünger freute sich Jule Koch als eine der jüngsten Teilnehmerinnen im Starterinnenfeld über sehr gute Leistungen im Weitsprung und Sprint und konnte dabei etliche ältere Teilnehmerinnen hinter sich lassen.

Noch erfolgreicher war Marlena Butzer bei den W9. Sie konnte durch einen sehr guten Weitsprung über 3,30m und dem weitesten Wurf in ihrer Altersklasse im Dreikampf den zweiten Platz erreichen.

Ähnlich erfolgreich konnte sich ihr Bruder Ruben bei den M12 in den Urkundenrängen platzieren. Im Ballwurf durfte er die Urkunde für den dritten Platz in Empfang nehmen, genauso wie im Hochsprung, wo er mit 1,25m eine neue Bestleistung aufstellen konnte. Im Sprint konnte er sogar einen Platz höher steigen und sich über den zweiten Platz freuen.

Ebenfalls zweimal konnte sich Antonia Koch auf dem Treppchen ehren lassen. Im Sprint wie auch im Hochsprung konnte sie den dritten Platz erreichen.

Die herausragenden Leistungen gelangen jedoch an diesem Tag Dorothee Knodel in der Altersklasse W13. Besonders in den Sprungdisziplinen konnte sie die idealen äußeren Bedingungen für neue Bestleistungen nutzen. Im Hochsprung musste sie dabei mit der ungewohnten Trainervorgabe zurecht kommen, dass sie, nach den guten Leistungen in den letzten Wettkämpfen, etwas später als sonst einsteigen sollte. Dazu kam noch, dass bei der Einstiegshöhe von 1,30m fast alle Konkurrentinnen schon den Wettkampf beendet hatten. Nachdem jedoch die ersten Höhen alle im ersten Versuch genommen wurden und der Gewinn des Wettkampfes schon feststand, ließ sie sich überzeugen, dass nun das Ziel nur heißen konnte sich an der neuen Bestleistung zu versuchen. Mit einem tollen Sprung konnte sie dann auch die Höhe von 1,47m gut meistern und scheiterte mit mutigen Sprüngen nur knapp an der Höhe von 1,49m. Mit dieser tollen Einstellung und etwas Glück, dürfte dies in einem der kommenden Wettkämpfen sicher auch gelingen.

Ungünstig wirkt sich dabei jedoch aus, dass im Gegensatz zu der guten Anlage in Waldbronn, sich in Langensteinbach auf der Aschenanlage des Gemeinde(sport)platz nur ungenügende Rahmenbedingungen für das Training finden, sodass die Athletinnen dieser Leistungsklasse, sich ebenso wie die Jugendlichen regelmäßig über Ausweichtrainingsmöglichkeiten umschauen müssen.

Beflügelt von diesen Sprüngen konnte sie in der von ihr ungeliebten Ballwurf-Disziplin ebenso wie im abschließenden Weitsprung neue Bestleistungen aufstellen. Da sich der ankündigende Gewitterregen noch geduldete konnten die Athletinnen besonders im Weitsprung den unterstützenden Rückenwind zu guten Flügen nutzen. Dorothee nahm die Euphorie aus dem Hochsprung mit und steigerte in einer Sprungserie von mehreren Sprüngen über 4,50 mit dem weitesten Sprung von 4,56m ihre diesjährige Bestleistung um über 15cm und konnte auch hier den Tagessieg erzielen. In zusätzlich angebotenen Vierkampfauswertung konnte sie mit über 2700 Punkten die Qualifikation für die badischen Meisterschaften im Mehrkampf, die am 11.6. in Ettlingen stattfinden klar übertreffen.

Gratulation für diese guten Leistungen von dieser Stelle aus!

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik