Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > SV Langensteinbach > Leichtathletiksportfest in der Beckerhalle

SV Langensteinbach

Leichtathletiksportfest in der Beckerhalle

07.02.2010

Die Beckerhalle verwandelte sich auch dieses Jahr wieder durch den Einsatz einiger fleißiger Helfer in eine Leichtathletikarena. In stundenlanger Arbeit wurden 5 Sprintgeraden, eine 100 Meter Rundbahn, Weit- und Hochsprunganlagen, eine Kugelstoßanlage, eine Sprint/Hindernis Staffelstrecke und ein gastronomischer Bereich eingerichtet. Einen Dank an die Spieler des TTC Langensteinbach, die ihr Spiel sehr schnell gewonnen haben und uns damit eine nicht ganz so kurze Nachtruhe bescherten.

Diese inzwischen bei den befreundeten Vereinen bekannten guten Voraussetzungen wurden denn auch von über 250 Athleten aus 19 Vereinen im Alter von 7 bis 16 Jahren genutzt um sich in den einzelnen Diziplinen zu messen. Da die Beckerhalle keine 100 Meter Sprintgerade erlaubt, wurde eine 35 Meter Gerade eingemessen. Diese wurde von den Teilnehmern zweimal gelaufen. Dies bedeutete für jeden Teilnehmer zwei Starts und für die Helfer doppelte Arbeit bei der Zeitnahme. Neu war in diesem Jahr das 35 m Hürdenlaufen.

Beeindruckend auch die Wertung nach gewonnen Wettkämpfen:

Vereinsname

Sieger

      Zweite

SV 1899 Langensteinbach

14

15

TSG Blankenloch

13

8

TV Bretten

9

14

Ettlinger SV

7

8

LFV Schutterwald

6

5

LG Karlsruhe / MTV

4

2

LV Biet

4

5

LG Karlsruhe / TuS Neureut

2

0

TG Söllingen

2

3

LG Karlsruhe / TV Malsch

2

2

TV 1900 Liedolsheim

1

1

Hier spiegelt sich die gute Arbeit unserer Trainer wieder. Aber auch die große Anzahl unserer Starter von 58 Schülern hat zu diesem Ergebnis beigetragen.

Auf dem Siegertreppchen stand in der Alterklasse W8 in diesem Jahr Henrike Mauersberg in den Disziplinen 2x35m auf dem 2. Platz, Weitsprung auf dem 1. Platz und bei dem 600 m auf dem 2.Platz. Mila Bettin erreichte bei den 2x35m den dritten Platz und Anna Schaudel erreichte im Weitsprung den zweiten Platz.

In der Alterklasse W9 standen bei den 2x35m Leandra Rohnacher auf dem 2. Platz und Sarah Musler auf dem 3. Platz. Die 600m wurden in dieser Altersklasse komplett vom SVL beherscht: 1. Sanja Münch, 2. Julia Musler, 3. Nelly Bürkle, 4. Johhanna Leiber und 5. Mira Meier. Im Weitsprung durfte Leandra auch gleich auf dem höchsten Siegertreppchen stehen.

In der Altersklasse W10 kam im Sprintwettbewerb Frederike Uckele auf den 2. Platz.

Bei der Klasse W12 kam Jana Reinert in den 35m Hürden auf den 2., im Sprint auf den 3., im Weitsprung auf den 3. und bei den 800m auf den 1. Platz. Lea Schönthaler erreichte im Sprint den 2. Platz und im Weitsprung den 1. Platz. Julia Kirchenbauer erreichte den 3. Platz im Sprint und in den 800m den 2. Platz. Bei den 800m wurde auch der dritte Platz vom SVL besetzt: Claire Weber.

In der Klasse W13 kam Antonia Koch bei den 35m Hürden auf den 1., im Hochsprung auf den 3., im Weitsprung auf den 1. und im Kugelstoßen auf den 2. Platz.

In der Klasse W14 kann Alicia Rohnacher im Kugelstoßen auf den 2. Platz.

Bei den Jungen ist in der Klasse M8 Aron Philipp auf den 3. Platz gesprintet. Im 800m Lauf kam Jakob Enderle auf den 2. und Andreas Rupp auf den 3. Platz.

In der Klasse M9 kam Daniel Siormanolakis beim Weitsprung auf den 3. Platz.

Bei den M11 kam Johannes Meinck beim 1000m Lauf auf den 3. Platz.

In der Klasse M12 kam Yannik Kern im Sprint auf den 3. Platz und im Weitsprung auf den 2. Platz.

Ruben Butzer kam bei den M13 im Kugelstoßen auf den 3.Platz.

In der Klasse M14 hat Marcel Hornig den Sprint gewonnen und im Kugelstoßen den dritten Platz belegt. Oliver Ratzel hat im Sprint zeitgleich mit Marcel den 1.Platz und im Weitsprung den 2. Platz belegt.

Ramon Butzer konnte gleich 2 Wettkämpfe gewinnen: den Sprint und den Weitsprung.

Eines der Highlights der Veranstaltung waren auch in diesem Jahr die Staffelwettbewerbe. Wir haben für die D und C Schüler eine Sprint-Hindernis-Pendelstaffel angeboten. Jeder der Teilnehmer musste über Hindernisse (Bananenkisten) laufen und einen Sprint über 20m absolvieren. In den Vorläufen qualifizierten sich die Mannschaften TSG Blankenloch, TB Wilferdingen, Ettlinger SV (1), Ettlinger SV (2) und SV Langensteinbach für den Endlauf. Den Endlauf gewann die Mannschaft Ettlinger SV (1) vor den zeitgleichen Mannschaften von der TSG Blankenloch und Ettlingern SV (2).

Für die B- und C-Schüler wurde eine gemischte Staffel angeboten. In jeder Mannschaft musste mindestens eine B- und C-Schülerin laufen. Gelaufen wurde von jedem Läufer eine 50m Strecke. Besonderheit: Die Startplätze waren um 50m versetzt, sodas die Läufer nicht genau wissen konnten wer führt. In dieser Disziplin starteten Mannschaften vom SVL, TSV Reichenbach, Ettlinger SV und der TSG Blankenloch mit 2 Mannschaften. Hier wurde jedoch eine Mannschaft aus der Wertung genommen, da hier zwei A-Schülerinnen gestartet waren. Vor dem Endlauf lief die außer Wertung laufende Mannschaft des TSG Blankenloch noch ein Rennen gegen die Uhr, um die Zeit aus der Vorrunde noch zu verbessern. Dies gelang jedoch nicht. Der Endlauf wurde zwischen den Mannschaften des Ettlinger SV und des SVL entschieden. Dieser Lauf war spannend bis zu den letzten 25 Metern des Laufes. Die ersten 5 Staffelwechsel fanden fast zeitgleich zwischen den Mannschaften statt. Erst beim letzten Staffelwechsel konnte die Mannschaft des SVL etwas besser wechseln und gewann so die Staffel mit einem Vorsprung von 1,5 Sekunden. Nach einem so spannenden Rennen hat die Apfelschorle aus dem Siegerpokal noch einmal so gut geschmeckt.

Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an alle Helfer sowie die fleißigen Kuchenbäcker(innen). Ohne diese Unterstützung wäre die Veranstaltung nicht durchführbar. Wir hatten immerhin 36 Wettkampfrichter und unzählige Helfer hinter den Kulissen zur Unterstützung. Nochmals vielen Dank an alle.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik