Spontanes Impfen in der Beckerhalle geht weiter
> neue Impftermine

Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Gruppen, Vereine und Initiativen > Sport > SV Langensteinbach > Bahneröffnung Blockmehrkampf in Eppelheim am 25.04.2010

SV Langensteinbach

Bahneröffnung Blockmehrkampf in Eppelheim am 25.04.2010

26.04.2010

Qualifikationen für die Badischen Titelkämpfe im Blockmehrkampf erreicht

Johannes Herter und Antonia Koch hatten Ihren Saisoneinstand beim Blockmehrkampf in Eppelheim. Bei tollstem Sommerwetter versuchten sich die zwei gleich an dem größten Mehrkampf für die Schüler B, dem Blockmehrkampf. Antonia hatte sich für den Mehrkampf mit der Ausrichtung Sprint/Sprung entschieden und Johannes stellte sich der Konkurrenz im Block Lauf. In diesem Mehrkampf, einem Fünfkampf sind für alle Athleten die Disziplinen Sprint, Weitsprung und Hürden verpflichtend. Im Block Sprint/Sprung sind darüber hinaus noch der Schlagball und der Hochsprung und im Block Lauf der Ballweitwurf und der 1000m-Lauf auf dem Programm. Der Reiz dieses Mehrkampfes besteht unter anderem darin, dass in dieser Disziplin es erstmals für Schüler/innen B möglich ist, sich für badische Meisterschaften zu qualifizieren, die in diesem Jahr am 26./27.6. ganz in der Nähe in Ettlingen stattfinden. Neben den besonderen Anforderungen eines Mehrkampfes war an diesem Tag jedoch besonders die enormen Temperaturen für die Zwei eine besondere Herausforderung, die die beien jedoch gut meistern konnten. Antonia war über den Beginn des Wettkampfes im Wurf und Sprungbereich nicht ganz so glücklich, konnte aber im Laufbereich durch den 75m-Lauf in 11,06sec und Hürdenlauf (10,82sec), bei denen sie in den Bereich ihrer letzjährigen Bestleistungen laufen konnte, wieder einigen Boden gut machen. Im Endklassement freute sie sich über den achten Platz und mit 2206 Punkten war die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften gleich im ersten Wettkampf erreicht. Johannes kam mit den Temperaturen in seinem ersten Blockmehrkampf besonders gut zurecht. Nach einem guten Ballweitwurf ließ er es nach einigen Anlaufschwierigkeiten im zweiten Versuch es Weitsprunges die Konkurrenz mit einem Sprung auf 4,66m gleich aufhorchen. Auch im Sprint ließ er eine persönliche Bestleistung folgen und sammelte in 10,78sec fleißig Punkte. Leider musste seine Riege im Hürdenlauf aufgrund einiger Zeitplanumstellungen aufgrund der großen Starterfelder etwas hektisch durchgeführt werden, sodass sich da leider einige "Wackler" eingeschlichen hatten. Nach einem langen,anstrengenden und heißen Wettkampftag stand dann für ihn als letze Herausforderung der abschließende 1000m Lauf auf dem Programm. Da ein "Umbuchen" auf einen anderen Block nicht mehr möglich war, mussten sich die Jungs der Aufgabe stellen. Johannes lief dabei sehr intelligent in einer der vorderen Gruppen mit und konnte in einem recht gleichmäßigen Lauf sogar noch Kräfte für einen Schlussspurt aufsparen. In 3:35min kam dabei sogar noch eine neue Bestleistung heraus. Die gleichmäßigen guten Leistungen in den einzelnen Disziplinen verhießen ein gutes Ergebnis auch im Mehrkampf aber dennoch war die Freude groß, dass er am Ende die Urkunde für den sehr guten zweiten Platz seiner 18 Mitkonkurrenten in Empfang nehmen durfte. Mit den erreichten 2001 Punkten war die Qualifikation für die badischen Meisterschaften natürlich auch erreicht und das Ergebnis verheißt für die Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf am 15./16. Mai auch guten Erfolgsaussichten.

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik