Ukraine-Krieg und  Flüchtlingsaufkommen

Wohnungsangebote zur Unterbringung geflüchteter Personen aus der Ukraine gesucht

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Leichtathletik-Freizeit 2010

19.10.2010

Ich, Prof.Dr.Dr. Hui-Buh Fechtheim, vor 721 Jahren vorm Kamin eingeschlafen, hatte mich am Freitag, den 15. Oktober auf den wöchentlichen Geister-Skatabend mit zwei Kumpels sooo gefreut! Aber dann wurde ich von einer 23-köpfigen Horde kleiner Menschen aufgestört. Zum Abendessen gab es bei denen dann Schüsselweise so dermaßen leckere Salate, dass mir das Wasser in meinem nicht mehr vorhandenen Mund zusammengelaufen wäre. Danach haben sie sich in Kontinente aufgeteilt, aber die hatten zwei zu viel! Da waren noch so was wie ‚Australien‘ und ‚Amerika‘ dabei!

In diesen Gruppen haben sie dann richtig schöne Plakate und Wappen entworfen. Irgendwann gegen Mitternacht war dann endlich ruhig und ich kam doch noch zu meiner leider etwas kurzen Skatrunde.

Aber die Katastrophe kam am Morgen. Schon um 6 Uhr ging‘s bei denen wieder weiter und nach einem ausgiebigen Frühstück begann dann die große Olympiade! Eigentlich wollte ich meine Ruhe, aber das Zuschauen war dann doch interessant. Da wurden Holzscheite gestoßen, Dosen mit Wattestäbchen abgeschossen, einen Parcour mit zusammengebundenen Füßen bewältigt und vieles mehr.

Nachmittags gab es sogar noch eine 1 ½ -stündige Schnitzeljagd, bei der die wasserfesten Leichtathleten einige Aufgaben lösen mussten. Gegen Abend gab es viele lustige Spiele, zum Beispiel sind sie einmal wie die Verrückten schreiend durch das ganze Haus gelaufen und haben irgendwelche Zettel gesucht.

Hätte ich das Spiel verstanden, hätte ich am liebsten gleich mitgespielt! Aber es muss wohl anstrengend gewesen sein. Hinterher sind sie so k.o. ins Bett gefallen, dass nicht mal auf meine Schreckenskünste reagiert haben. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück begannen sie wie wild zu putzen – zu meiner Zeit hat man das doch im Frühling gemacht! Nachdem das Mittagessen verputzt war (die Maultaschen waren innerhalb von Sekunden weg) kamen ganz viele große Menschen. Sie hörten sich die schwer erarbeiteten Gedichte über die Kontinente an und ließen dann aber das Haus und mich alleine zurück. Schade – nach den anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich richtig an sie gewöhnt. Hoffentlich kommt diese lustige Truppe das nächste Jahr wieder …

Von Alicia und Marcel

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik