Zutritt zu den Rathäusern ab 01.01.2022 nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und unter der sog. "3-G-Regelung" erlaubt

Aufgrund der CoronaVO gilt für Rathäuser ab 01.01.2022 eine Zutrittsbeschränkung. Es dürfen nur noch geimpfte, genesene oder getestete Personen nach Terminvereinbarung eingelassen werden. Bitte bringen Sie einen Nachweis zum Termin mit. Weiter besteht die Pflicht zum Tragen eines Atemschutzes (mind. FFP-2 oder vergleichbar)

Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Sportlicher Auftakt im neuen Stadion

16.05.2011

Nur 10 Monate nach dem Start der Arbeiten im Stadion des SV1899 Langensteinbach kann ein weiterer Meilenstein gefeiert werden: Die Fertigstellung der Leichtathletikan­lagen. Grund genug, bei sportlichen Veranstaltungen einen Rückblick auf die geleistete Arbeit zu werfen. Ende Juli 2010 hat der Karlsbader Gemeinderat dem Übergang des Geländes des Schulsportstadions an den Verein zugestimmt, der sich seinerseits zu einer Generalsanierung verpflichtet hat. Rund 7.000 Helferstunden sind seit dem in erster Linie durch die Leichtathletikabteilung, die das Projekt federführend betreut, in dem Areal abgeleistet worden. In Zusammenarbeit mit dem Waldbronner Planungsbüro Conceptplan4 wurde eine zweckmäßige Anlage für Schule und Verein geschaffen, die sich bereits jetzt sehen lassen kann. Planer Franz-Carlo Lehmann hat die Konzeption des Vereins aufgegriffen und optimiert. Entstanden ist eine Sportanlage, die neben Zweckmäßigkeit auch noch einen Beitrag zum Umweltschutz leistet: Eine 144kWp Photovoltaikanlage auf dem Dach des Tribünengebäudes speist sauberen Strom in das Netz der EnBW ein und finanziert dadurch auch einen Teil der Sanierungskosten. Der Verbrauch von Trinkwasser für die Rasenbewäs­ser­ung wurde durch den Einbau einer Großzisterne und das Umstellen der Beregnungs­anlage minimiert.

Die Hauptnutzer der Sportanlage – die Schulen im Ortsteil Langensteinbach und der Verein – feiern die Wiedereröffnung der Anlage an drei Tagen mit sportlichen Ereignissen. Quasi als Prolog finden am 20. Mai Sponsporenläufe des Schulzentrums, der Grundschule Langensteinbach und des SVL statt. Rund 2000 Kinder und Jugendliche haben dazu im Vorfeld mit Eltern, Großeltern, Onkels, Tanten, Freunden und Bekannten Sponsorenverträge abgeschlossen, in denen sich die Partner verpflichten pro gelaufener Minute einen Festbetrag zu bezahlen. Die maximale Laufzeit beträgt dabei 60 Minuten.

Der Erlös dieser Veranstaltung kommt nicht nur der neuen Sportstätte zu Gute sondern fließt wie schon bei den letzten Veranstaltungen dieser Art in unterschiedliche Projekte, die von den Schulen unterstützt werden.

Die Grundschule Langensteinbach engagiert sich für eine Grundschule in dem kleinen Dorf Koygolo (Niger), die unter einfachsten Bedingungen existiert und das dort gegründete Waisenhaus für aidskranke Kinder.

Die Werkrealschule Karlsbad läuft für die Finanzierungen von Freiwilligenplätzen im Projekt „Safe Park“ in Bungei, Südafrika, das von der evangelischen Landeskirche in Baden und dem Verein isibindi e.V. mit getragen wird. Konkret soll dort aus den Mitteln ein Kindergarten gebaut werden. (www.isibindi.de)

Die Realschule Karlsbad fördert u.a. eine Schule in Tocra, Peru. Dort hat die Realschule in der Vergangenheit bereits den Ausbau der Schule unterstützt und auch eine Wohnung für die Lehrerin sowie eine kleine Schulküche aus den bislang gespendeten Mitteln finanziert.

Das Gymnasium Karlsbad hat in San Pedro del Norte, Nicaragua, ein Schulprojekt, das seit 2003 durch den Verein „Hilfe des Gymnasiums Karlsbad für Kinder und Jugendliche in Nicaragua“ unterstützt wird. Auch hier wurden Schulgebäude errichtet und Lehrkräfte finanziert (www.gymnasium-karlsbad.de).  Darüber hinaus gehen die erlaufenen Gelder 2011 an den Verein „Sprung ins Leben“, der durch ehemalige Schülerinnen des Gymnasiums gegründet wurde und Prothesen, rehabilitative Maßnahmen und Operationen für Kinder im Kinderkrankenhaus Baca-Ortiz in Quito, Ecuador, finanziert. (www.sprunginsleben.de)

Der Startschuss für die Laufaktion fällt um 8 Uhr. Im Stundentakt werden zwischen 400 und 500 Kinder der unterschiedlichen Klassenstufen im Stadionrund ihre Leistung unter Beweis stellen.

Am Nachmittag laufen weitere Kinder des Vereins. Am Freitag ist ab 15 Uhr das Stadion für Interessierte bei Kaffee und Kuchen geöffnet. Das Stadioncafé leitet fließend über in die erste leistungssportliche Veranstaltung: Ab 17 Uhr messen sich Leichtathleten aus der Region in unterschiedlichen Lauf- und Sprungdisziplinen. Als Rahmenprogramm findet auch ein Speerwurfwettkampf statt. Während die Damen um 18.30 Uhr noch bei Tageslicht an den Start gehen, werden die Herren ab 20.30 Uhr mit Flutlichtunterstützung werfen.

Der Samstag steht im Zeichen des Fußballs: Ab 13 Uhr finden Jugendspiele statt, bevor um 16 Uhr das Turnier der „Alten Herren“ mit Gastmannschaften aus Auerbach, Mutschelbach, Spielberg, Etzenrot und Söllingen beginnt.

Nach zwei Tagen Vorprogramm folgt am Sonntag die offizielle Einweihung der Sportanlagen. Ab 11 Uhr ist das Stadion im Rahmen eines „musikalischen Frühschoppens“ für alle Interessierten geöffnet. Der kleine Festakt beginnt um 12.30 Uhr. Ab 14 Uhr gehört das Stadionrund den Nachwuchsleichtathleten, die beim traditionellen Karlsbader Mehrkampftag um Punkte ringen. Rund 300 Kinder von 5 bis 15 Jahren werden erwartet.

An allen drei Tagen ist für Bewirtung gesorgt. Bei der Einweihung am Sonntag bietet der Verein auch ein Mittagessen an.

Informationen und Bilder im Internet auf www.sv-langensteinbach.de

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik