Kleintierzuchtverein C255 Langensteinbach

NACHRUF

11.09.2018

Der Kleintierzuchtverein Langensteinbach trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Henoch Rupp, der am 30.08.2018 im Alter von 93 Jahren verstarb. Er war ein außergewöhnlicher Mensch, der vieles in seinem Leben bewirkt hat.

Henoch Rupp war ein Mann der ersten Stunde als es galt, den Kleintierzuchtverein Langensteinbach nach Ende des zweiten Weltkrieges wieder neu zu beleben. Zwölf Jahre lang war er in der Verwaltung als Schriftführer tätig, ehe er 1969 von den Mitgliedern zum 1. Vereinsvorsitzenden gewählt wurde. Dieses Amt übte er 26 Jahre lang mit persönlichem Einsatz, stets zum Wohl des Vereins aus. Während dieser Zeit hat er diesen zielstrebig weiterentwickelt.

Neben seiner Funktionärstätigkeit war er auch leidenschaftlicher Züchter, der mit seinen Hühnern „Weiße Leghorn“ und mit seinen Kaninchen „Helle Großsilber“ sämtliche Ausstellungen von Lokal-, Kreis-, über Club- u. Sondervereinsschauen, bis zu Landes- und Bundesschauen erfolgreich beschickte und bereicherte.

Für sein Engagement als Züchter und Funktionär in der Organisation der Kleintierzucht wurde Henoch Rupp vom Ortsverein sowie auf Kreis- Landes- und Bundesebene mit höchsten Auszeichnungen bedacht. Zwei Ehrungen sind hierbei besonders hervorzuheben:

Die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Kleintierzuchtvereins Langensteinbach im Jahr 1995, sowie ein Jahr zuvor die Auszeichnung mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für seine besonderen Verdienste zum Wohl der Allgemeinheit.

Wir gedenken jedoch nicht ausschließlich des Züchters und Funktionärs Henoch Rupp, sondern auch unseres langjährigen Freundes und Wegbegleiters Henoch, der nun nicht mehr unter uns ist. Gerne haben wir uns mit ihm zusammen für unseren Verein eingesetzt, haben um richtige Lösungen gerungen, Vieles gemeinsam geschaffen und erlebt.

Wir werden uns stets dankbar an die gemeinsame Zeit mit Henoch Rupp erinnern und das Andenken an ihn in Ehren halten.