Karlsbader Mitteilungsblatt

SV Langensteinbach

Abt. Gymnastik/Turnen

08.10.2018

Silber- und Bronze bei den Herbstmeisterschaften

Erstmals nahmen 10 SVL-Turnerinnen an den Herbstmeisterschaften-Einzelwettkämpfen teil. Diese wurden in Friedrichstal als Geräte-Vierkampf in der Gau- und in der Bezirksklasse ausgetragen. So kurz nach den Sommerferien waren unsere Turnerinnen noch voll im Aufbautraining. Trotzdem stellen sich morgens 9 Turnerinnen diesem Einzelwettkampf und teils sehr erfolgreich.
Unser Turnküken Viktoria (7 Jahre), die erst seit kurzem bei uns turnt, belegte in einem Starterfeld von 33 Mädchen einen tollen 6. Platz. In der Altersklasse W8/9 waren sogar 52 Mädchen am Start. Eine tolle Bronze-Medaille erturnte sich Elina, nur 0,2 Punkte hinter der Siegerin. Svea und Sophie komplettierten mit einem 11. bzw. 15. Platz diese Gruppe. In der Altersklasse W10/11 hatten wir mit Laura und Robin 2 „heiße Eisen im Feuer, bei 44 Teilnehmerinnen. Besonders die Sprünge konnten sie mit den besten Bewertungen absolvieren. Auch die Bodenübungen wurden sehr gut geturnt. Leider musste Laura bei der Drehung den Schwebebalken verlassen. Dies kostete ihren Podiumsplatz. Robin durfte sich nach einem sehr konzentrierten Wettkampf die Silbermedaille umhängen lassen.
Bei den Bezirksmeisterschaften der W8/9 waren 28 Turnerinnen gemeldet. Unsere Mädchen, Barbara, Katharina und Enie turnten knapp am Podest vorbei und belegten die Plätze 5 bis 7.
Anna war in der Klasse W10/11 gemeldet. Nach langer Verletzungszeit war sie erst in der Woche vor dem Wettkampf in das Training eingestiegen. An zwei Geräten konnte sie gute Wertungen bekommen. Am Reck und Schwebebalken merkte man deutlich die Trainingsdefizite. Mehr als der 16. Platz war dieses Mal nicht möglich, immerhin ein Platz im Mittelfeld.

In der Wettkampfklasse W14/15 Bezirksklasse ging Lisa nachmittags an den Start. Nach einer sehr guten Boden- und Sprungübung, wechselte die Riege zum Reck. Aufgrund der gesteigerten Anforderungen der Bezirksklasse wurde der Zwischenstopp in Lisas Übung sogleich als Sturz aufs Gerät geahndet und entsprechend gewertet. An Lisas Paradegerät, dem Schwebebalken, musste sie nach einer Drehung das Gerät verlassen, was leider viele Punkte kostete. Nach vier Geräten hieß es Platz 5 hinter sehr stark turnenden Mädchen aus Bretten.

Wer als Zuschauer dabei war, kann allen Turnerinnen für ihre Leistung nur gratulieren, denn die Bedingungen in einer sehr beengten Halle, waren eine Herausforderung für jede einzelne Turnerin.

Herzlichen Dank an unsere neuen Kampfrichterinnen Anika und Lara für ihren Einsatz.


Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik