Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Bücherschrank für Bevölkerung

Redaktionelle Berichte

Bücherschrank für Bevölkerung

27.11.2018

Projekt unter dem Thema Wohlfühlplätze wird ehrenamtlich betreut

Am Freitag, 23. November übergaben Bürgermeister Jens Timm und Ortsvorsteherin Heike Christmann zusammen mit den ehrenamtlichen Betreuerinnen Heidi Rapp, Helga Kern und Ulrike Haffner sowie Garten- und Umweltamtsleiter Dr. Klaus Rösch den neuen Bücherschrank in Karlsbad-Ittersbach. „Ich freue mich über das kleine, gut platzierte Kulturangebot in ehrenamtlicher Regie“, so Timm.  Zentral vor der Apotheke im Ortsinneren gelegen bietet der Bücherschrank etwa 100 Bücher von Kinder- über Krimi- bis hin zu Kochbuchliteratur und mehr an.  Timm und  Christmann würdigten das Engagement der verstorbenen Mitbürgerin Bärbel Becher. Sie regte das Thema  im Oktober 2016 an. Daraufhin ergriff der Ortschaftsrat die Initiative und schließlich fand der Bücherschrank unter dem Thema „Wohlfühlplätze“ Eingang in den Haushalt. Garten- und Umweltamtsleiter Klaus Rösch ergänzte, dass das Projekt insgesamt rund 7.000 Euro einschließlich Bauhof-Leistungen gekostet hat. Lobend erwähnte Christmann  die Spenden der VR Bank Enz plus eG und einer privaten Spenderin.

Die „Regeln“

Interessierte sind herzlich willkommen, in dem Bücherschrank zu stöbern und sich ein oder mehrere Bücher mitzunehmen. Die Leser/innen können die Bücher gerne wieder zurückbringen oder im Tausch andere Bücher einstellen. Natürlich sind neu hinzu kommende Bücher gern gesehen, betonen die ehrenamtlichen Betreuerinnen. Diese sollten in einem guten und sauberen Zustand und für ein breites Publikum lesenswert sein. Sie gehören in die jeweilige Rubrik eingeordnet.  Eingestellte Bücher dürfen keine pornographischen, rassistischen oder gewalt-verherrlichenden Inhalte haben. Wenn der Platz für Bücherspenden nicht reichen sollte, können diese gerne zu den Öffnungszeiten im Rathaus abgegeben werden. Alle Beteiligten wünschen sich einen pfleglichen Umgang mit dem Bücherschrank, so wie jeder es zu Hause gewohnt ist.

Bürgermeister Jens Timm, Heidi Rapp, Helga Kern, Ulrike Haffner, Ortsvorsteherin Heike Christmann, Garten- und  Umweltamtsleiter Dr. Klaus Rösch. Foto: Gemeinde Karlsbad

Rubrik-Archiv anzeigen