Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Schulen > Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn > ‚Leselust in Karlsbad‘ – der Bundesweite Vorlesetag trägt Herbstfrüchte

Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn

‚Leselust in Karlsbad‘ – der Bundesweite Vorlesetag trägt Herbstfrüchte

03.12.2018

Bereits zum dritten Mal in Folge plante die Fachschaft Deutsch der GMS Karlsbad den Vorlesetag der Stiftung Lesen, der in diesem Jahr auf den 16. November fiel, als eine jahrgangsübergreifende Veranstaltung. Die Basis bildete eine hausinterne Vorleseveranstaltung der Stufe 6, da das Vorlesen als Unterrichtseinheit in die Ermittlung des Schulsiegers mündet. Vierzehn Vorleserinnen und Vorleser entführten in den über mehrere Zimmer verteilten Leseinseln ihre Zuhörer in die phantastische Welt ihres Buches. C. Czech übernahm federführend die aufwändige Organisation dieses Events und zeigte sich im Nachhinein sehr erfreut, dass sowohl die Zuhörer als auch die Vorleser über vier Schulstunden hinweg die Konzentration halten konnten. Eine reichlich gedeckte ‚Tafel‘ mit Leckereien, die die Eltern gespendet hatten, sorgte für die Kräftigung von Geist und Körper.

Fünfzehn Vorleserinnen und Vorleser der Lerngruppe 6c nahmen in Begleitung von B. Mannherz und K. Tatsch den Fußweg zum Bauernhofkindergarten Langensteinbach auf sich, um dort den Kindern altersgerechte Geschichten und Bilderbücher zu präsentieren. Bevor die Großen die drei Vorlesestationen einnahmen, ließen sie sich von Frau Rausch, der Leiterin des Kindergartens, dessen vielfältige Angebote zeigen und tobten wie die Kleinen über das Gelände. Schnell kamen sich die Kinder näher und schon in der zweiten Leserunde rückten die kleinen Zuhörer ganz nahe an die Vorleser heran, um die Bilder aus der Nähe zu betrachten und ein wenig zu kuscheln. Auch sie hatten eine kleine Überraschung vorbereitet: Zum Abschluss führte eine Gruppe von vier Mädchen einen Tanz den Gästen vor, den sie am Vortag sich ausgedacht und eingeübt hatte(n). Gerne wäre die Gruppe noch länger geblieben, aber sie musste ja noch einen langen Heimweg bewältigen.

Zwei Gruppen der Jahrgangsstufe 8 hatten sich für den Besuch in anderen Schulen entschieden. Unter Leitung von C. Schwarz besuchten fünfzehn Schülerinnen und Schüler die Schwarzwaldschule in Ittersbach und präsentierten ihre Lieblingsbücher in den dortigen Grundschulklassen. Für Vorleser und Zuhörer war dieser Besuch ein schönes und emotionales Erlebnis, das sie sehr beindruckte.
A. Schlager begleitete acht Schülerinnen zur Ludwig-Guttmann-Schule in Langensteinbach. Dort lasen diese als Tandems mehreren altersgemischten Gruppen vor. Sie hatten im Vorfeld eine kleine Auswahl an Büchern zusammengestellt, erfüllten aber auch gerne Zuhörerwünsche. Ebenso wie in der Schwarzwaldschule und im Bauernhofkindergarten waren alle Beteiligten der einhelligen Meinung, dass ein solcher Besuch gerne wiederholt werden könne.

Für die Jahrgangsstufen 5 und 7 bietet der Vorlesetag mit einem kleinen zeitlichen Aufschub ebenfalls etwas Besonderes: Am Nikolaustag wird die Autorin Gudrun Reinboth in der Mensa der GMS den jüngeren und älteren Schülerinnen und Schülern jeweils eins ihrer Jugendbücher vorstellen und mit ihnen über deren Thematik sowie über das Schreiben als professionelle Beschäftigung sprechen.

Die positive Resonanz auf diese Ereignisse ermutigt den Fachbereich Deutsch, mit solchen Erfahrungen das Interesse ihrer Jugendlichen am Lesen und Vorlesen zu wecken und wachzuhalten.