Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Karlsbader Jahresveranstaltungskalender 2019

Redaktionelle Berichte

Karlsbader Jahresveranstaltungskalender 2019

08.01.2019

Angebote für Jeden

Wie groß Karlsbad ist, merkt man immer wieder am Veranstaltungskalender. 2019 finden sich darin wieder viele Termine von  Vereinen, Kirchen, Schulen sowie Gruppen und Initiativen. Dabei reicht die Palette von Klein- bis zu Großveranstaltungen. Nach Kategorien aufgegliedert gibt es unterschiedliche Aktivitäten, beispielsweise  aus den Bereichen Sport, Kultur und Feste. Eine kleine Auswahl von Veranstaltungen: Theateraufführung des ATSV Mutschelbach für Karlsbader Senioren am 13. Januar sowie Karlsbader Tischtennisturnier am 12. Januar in Ittersbach,  Narrenbaumstellen in Auerbach am 19.1. und in Ittersbach am 26. Januar. Höhepunkte der Faschingssaison sind die Prunksitzungen in Auerbach am 22 und 23. Februar sowie der Umzug in Ittersbach am 24. Februar. Am 17.   Februar ist das Podium junger Solisten (Preisträgerkonzert der kommunalen Musikschule) terminiert, der Märzenmarkt läuft am 21. März, der Verkaufsoffene Sonntag am 24. März und der Internationale Museumstag am 19. Mai 2019. 100 Jahre Bestehen feiert die SPD Spielberg, der Kleintierzuchtverein Langensteinbach sowie der TSV Auerbach. In Ittersbach findet das Straßenfest am 6. und 7. Juli statt und Mutschelbach feiert am 20. und 21.7. sein traditionelles Straßenfest.  Die offerta beginnt am 26. Oktober und endet am 3. November. Der Verkaufsoffene Sonntag ist am 20. Oktober und der Kerwemarkt am 22. Oktober. Im letzten Monat 2019 gibt es vom 6. bis 8. Dezember wieder einen Weihnachtsmarkt und davor findet der Nikolausmarkt in Mutschelbach vom 30. November bis 1.Dezember statt.  

Nähere Informationen

Die Einzeltermine stehen online unter folgendem Link: http://www.karlsbad.de/eventcalendar auf der Webseite der Gemeinde. Dort werden auch Aktualisierungen vorgenommen. Gedruckt finden Sie ihn in diesem Mitteilungsblatt in der Mitte zum Heraustrennen bzw. als Onlineversion.

Auch 2019 einen Besuch wert – die Karlsbader Märkte. Foto: Archiv Gemeinde Karlsbad