Karlsbader Mitteilungsblatt

Schachclub Ittersbach

SK NEUHAUSEN 1 - SCI 1 3,5:3,5

10.03.2019

Mit einem ungewöhnlichen Ergebnis endete unser Spitzenspiel beim Tabellendritten in Neuhausen. Beide Vereine konnte nur sieben Spieler aufbieten, das achte Brett fiel damit aus der Wertung. An den ersten drei Brettern gab es ungewöhnlich frühe Remisangebote. Während sich Martin Gegenheimer und Joachim Bartmann von ihren Gegnern friedlich trennten, lehnte Axel Wagner im Vertrauen auf seine Siegesserie aus den letzten fünf Spielen das Remisangebot ab. Leider hatte er seine Stellung zu optimistisch eingeschätzt und musste letztlich sogar kapitulieren. Debütant Wieland Mitschele und Michael Kemter konnten dagegen beide ebenfalls remisieren. Nun sollte Georg Austermann unser Mann des Tages werden. Er hatte sich krankheitsgeschwächt zum Spiel geschleppt und lag schon mit zwei Bauern zurück, als er sich entschloss, alles auf seinen vorgerückten a-Bauern zu setzen. Begünstigt durch ungenaue Verteidigung seines 800 DWZ-Punkte stärkeren Gegenübers gelang es Georg tatsächlich, den Bauern umzuwandeln und schließlich mit einem Turm gegen vier verstreute Bauern das Endspiel für sich zu entscheiden. So stand es 3:3 und die Partie von Andreas Wicker musste die Entscheidung bringen. Andreas hatte einen Bauern mehr, aber die Stellung war kompliziert und so behielt Andreas lieber den Spatz in der Hand und nahm ein Remisangebot an. Mit diesem Unentschieden haben wir zwar die Tabellenführung verloren, aber einen großen Schritt Richtung Aufstieg gemacht. Ein Punkt aus den letzten beiden Mannschaftskämpfen könnte schon reichen, das nicht für möglich Gehaltene möglich zu machen! (JB)