Karlsbader Mitteilungsblatt

Rubrikenübersicht > Redaktionelle Berichte > Girls´Day in Karlsbad

Redaktionelle Berichte

Girls´Day in Karlsbad

09.04.2019

SONOTRONIC und HARMAN aktiv 

Unter dem Aspekt des steigenden Fachkräftemangels bot sich für acht interessierte Mädchen bei der Firma SONOTRONIC und 31 Mädchen bei der Firma HARMAN die optimale Gelegenheit, Berufsfelder kennenzulernen, die sonst überwiegend von Männern dominiert werden. Bereits zum fünften Mal hat sich der Karlsbader Ultraschall-Maschinenhersteller SONOTRONIC Nagel GmbH beim bundesweiten Girls‘Day am 28. März beteiligt und Mädchen die Möglichkeit gegeben, in technische Berufsfelder zu schnuppern. Ziel des Projekts ist es auch, die Chancen der Mädchen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Bei SONOTRONIC wurden die Abteilungen Modellbau, Montage und zerspanende Fertigung vorgestellt. Beim gemeinsamen Vier-Gewinnt-Spiel bauen, konnten die in der Theorie erlernten Fähigkeiten gleich in die Praxis umgesetzt werden. Der Girls’Day wird bei SONOTRONIC von den aktuellen Auszubildenden betreut, die den Mädchen die Handgriffe für den Bau des Vier-Gewinnt-Spiels vermitteln. So konnten neben dem Gießen von Harzen, Fräßen der Grundplatten und Bohren für die Verbindungen auch ganz gezielt Fragen an die Auszubildenden gestellt werden. Auch in den anderen Abteilungen, wurden interessiert Fragen gestellt. Es entwickelte sich schnell eine vertrauensvolle Atmosphäre zwischen den Teilnehmerinnen und den Auszubildenden. Erfolgreich endete der Girls’Day mit einer Partie 4-Gewinnt, natürlich mit dem eigens hergestellten Werkstück. „Es war interessant zu sehen, welche verschiedenen Berufsbilder es in einem technischen Unternehmen gibt“, sagt eine der Teilnehmerinnen „und es hat echt viel Spaß gemacht heute“, fügt ein anderes Mädchen hinzu. Der Girls’Day ist für das familiengeführte Unternehmen SONOTRONIC eine willkommene Veranstaltung, um den Jugendlichen Berufsperspektiven aufzuzeigen, und hilft den Mädchen sich schon früh beruflich zu orientieren.

Girls’Day 2019 bei HARMAN     

31 Mädchen begrüßte HARMAN im Karlsbader Werk und bot ihnen den begehrten Blick hinter die Kulissen. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und der Ausbildungsberufe, startete der Tag in HARMANs Soundlabor, wo die Mädchen eine Live-Demo eines HARMAN Audio-Systems im Fahrzeug und im Sound-Labor erhielten. In der Ausbildungswerkstatt galt es anschließend unter Anleitung von aktuellen Azubis einen Pegelanzeiger zu löten. Zum Abschluss berichteten noch sechs Kolleginnen aus dem HARMAN Women‘s Network von ihren Erfahrungen als Frauen in technischen Berufen. Mit vielen Informationen und gewonnenen Eindrücken im Gepäck endete dann ein spannender und lehrreicher Tag für die jungen Teilnehmerinnen. „Im Vergleich zu den vergangenen Jahren haben wir dieses Jahr die Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt. Die Plätze waren heißbegehrt und rasch vergeben, was uns sehr freut und zeigt, dass auch junge Mädchen Interesse an technischen Berufen haben und hier Chancen für sich sehen.“, kommentierte Sonja Dierkesmann, Personalleiterin HARMAN für Deutschland und Standortverantwortliche des HARMAN Women‘s Network in Karlsbad.

Foto: SONOTRONIC

Foto: HARMAN

 

 

 

 

 

 

Rubrik-Archiv anzeigen

Alle Artikel der Rubrik